Kaufabsage: Börse straft Yahoo ab und belohnt Microsoft

Yahoo-Aktie verliert am Montagnachmittag ein Fünftel ihres Werts

Die Börse gilt als empfindliches Barometer auf das Verhalten von Unternehmen und ihres Managements. Kein Wunder also, dass es nach der geplatzten Milliardenübernahme von Yahoo durch Microsoft heftige Kursbewegungen gab. Für Yahoo ging es steil bergab, während Microsofts Aktie ein wenig zulegen konnte.

Artikel veröffentlicht am ,

Yahoos Papier brach an den deutschen Börsen am Montagnachmittag (5. Mai 2008) und im vorbörslichen US-Handel um mehr als 20 Prozent ein - während Microsofts Papiere in Deutschland und im US-Vorbörsenhandel mit mehr als 4 Prozent leicht anstiegen.

Audio: Microsoft-Yahoo-Deal geplatzt (2:39)

Stellenmarkt
  1. IT-Fachkraft (m/w/d) im Client-Umfeld (Helpdesk)
    Ärztekammer Berlin, Berlin
  2. Systemarchitekt:in Audio / Video Streaming (m/w/d)
    Westdeutscher Rundfunk, Köln
Detailsuche

Das belegt zweierlei: Yahoos Aktionäre sind offenbar doch enttäuscht über das Platzen des Deals - und Yahoos Management muss nun schnell handeln, um das Vertrauen in die eigenständige Wachstumskraft des Unternehmens herzustellen. So lässt sich ein weiterer Kursabrutsch verhindern. Eine geplante Werbepartnerschaft mit Google, die durch die Gerüchteküche ging, wäre hier sicherlich hilfreich.

Microsofts leichten Kursanstieg zu erklären fällt hingegen schwer. Die Übernahme sollte das Wachstum im Onlinewerbe- und Suchmarkt von Microsoft stärken, und vor allem die Vorherrschaft von Google gefährden. Dies muss Microsoft nun aus eigener Kraft oder mit anderen Partnern versuchen. Einige Anteilsinhaber dürften aufatmen, dass die milliardenteure Übernahme letzten Endes erfolglos blieb: Die Firmenkulturen beider Unternehmen gelten als sehr verschieden und eine erfolgreiche Integration wäre eine Mammutaufgabe für Microsoft geworden, die viel Personal gebunden und von der Verwirklichung der eigentlichen Ziele abgelenkt hätte.

Ob Microsoft-Chef Steve Ballmer, der die Verhandlungen geführt hatte, tatsächlich auf der Abschussliste steht, wie es Valleywag.com mutmaßt, bleibt aber fraglich. Als Nachfolger könnte Kevin Johnson einspringen, der derzeit Microsofts "Platform and Services Division" leitet. Sein Geschäftsbereich ist für Windows und MSN zuständig.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


TimTim 06. Mai 2008

Ähhh, irre ich mich oder steht die Yahoo-Aktie heute über dem Wert an dem Tag, an dem...

fsdfsgsdgsefsdf 06. Mai 2008

Wie bitte? Wie hoch ist sie jetzt?

Lichtbringer 05. Mai 2008

http://www.youtube.com/watch?v=W6YgZc5th6g&eurl=http://crave.cnet.com/8301-1_105-9920796...

Dario 05. Mai 2008

Nachdem das erhöhte Angebot von Microsoft Publik wurde, ist die Aktie von Yahoo um fast...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
25 Jahre Dungeon Keeper
Wir sind wieder richtig böse!

Nicht Held, sondern Monster: Darum geht's in Dungeon Keeper von Peter Molyneux. Golem.de hat neu gespielt - und einen bösen Bug gefunden.
Von Andreas Altenheimer

25 Jahre Dungeon Keeper: Wir sind wieder richtig böse!
Artikel
  1. bZ4X: Toyota bietet Rückkauf seiner zurückgerufenen E-Autos an
    bZ4X
    Toyota bietet Rückkauf seiner zurückgerufenen E-Autos an

    Toyota bietet Kunden den Rückkauf seiner Elektro-SUVs an, nachdem diese im Juni wegen loser Radnabenschrauben zurückgerufen wurden.

  2. Laptops: Vom Bastel-Linux zum heimlichen Liebling der Entwickler
    Laptops
    Vom Bastel-Linux zum heimlichen Liebling der Entwickler

    Noch vor einem Jahrzehnt gab es kaum Laptops mit vorinstalliertem Linux. Inzwischen liefern das aber sogar die drei weltgrößten Hersteller - ein überraschender Siegeszug.

  3. SMS: Lindner bat Porsche-Chef um Argumentationshilfe bei E-Fuels
    SMS
    Lindner bat Porsche-Chef um Argumentationshilfe bei E-Fuels

    Der Bundesfinanzminister hat den Porsche-Chef erst nach der Entscheidung kontaktiert, die Ausnahme für E-Fuels in die EU-Verhandlungen einzubringen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindStar (u. a. Samsung 980 1 TB 77€ und ASRock RX 6800 639€ ) • Alternate (u. a. Corsair Vengeance LPX 8 GB DDR4-3200 34,98€ ) • AOC GM200 6,29€ • be quiet! Deals • SSV bei Saturn (u. a. WD_BLACK SN850 1 TB 119€) • Weekend Sale bei Alternate • PDP Victrix Gambit 63,16€ [Werbung]
    •  /