Abo
  • Services:

Intel: Hohe Nachfrage nach Atom-CPU

Bestellungen liegen über den Erwartungen, aber kein Engpass

Taiwanischen Berichten zufolge soll noch bis in den Spätsommer 2008 Intels neuer Atom-Prozessor recht knapp sein. Der Chiphersteller bestätigte gegenüber Golem.de eine hohe Nachfrage nach dem neuen Produkt, sieht jedoch bisher keine Lieferengpässe.

Artikel veröffentlicht am ,

Wie unter anderem DigiTimes mit Berufung auf Asus meldet, deren neuer Eee-PC auch mit dem Atom ausgestattet wird, sollen die Atom-CPUs noch bis September 2008 recht knapp sein. Gegenüber Golem.de gab Intel an, die Nachfrage nach den neuen Prozessoren liege in der Tat über den bisherigen Erwartungen.

Stellenmarkt
  1. Universitätsstadt Marburg, Marburg
  2. Controlware GmbH, Meerbusch bei Düsseldorf

Probleme in der Herstellung der 45-Nanometer-CPUs, die sich mit der aktuellen Penryn-Linie vier Fabriken teilen müssen, dementierte Intel jedoch. Die Ausbeute liege im Rahmen der Erwartungen, und auch von einer Knappheit der Chips könne derzeit keine Rede sein.

Offenbar setzen weit mehr Anbieter den Atom-Prozessor für mehr Anwendungen ein, als bisher von Intel erwartet worden war. Mit Leistungsaufnahmen von 0,6 bis 2 Watt eignet sich die CPU nicht nur für mobile Internetgeräte (MID), sondern auch für besonders kompakte Desktop-Rechner, für die Intel auf dem letzten IDF in Schanghai den Begriff "Nettop" prägte.

DigiTimes befürchtet nun laut Angaben aus nicht genannten Quellen, Intel würde zunächst etablierte Anbieter bevorzugen und die verfügbaren Atom-Prozessoren gezielt zuteilen und zudem den 1.000-Stück-Preis erhöhen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

WinnieW 06. Mai 2008

Falls du dich auf den SuperPi-Benchmark beziehst: Der ist leider überhaupt nicht...

atomkraft 06. Mai 2008

In Wirklichkeit hat Intel tatsächlich ein kleines Atomkraftwerk in den Atom-Prozessor...


Folgen Sie uns
       


Fazit zu Shadow of the Tomb Raider

Wir tauchen mit Lara in der Apokalypse ab und verfassen unser Fazit.

Fazit zu Shadow of the Tomb Raider Video aufrufen
Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

Leistungsschutzrecht: So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen
Leistungsschutzrecht
So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen

Das europäische Leistungsschutzrecht soll die Zukunft der Presse sichern. Doch in Deutschland würde derzeit ein einziger Verlag fast zwei Drittel der Einnahmen erhalten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Netzpolitik Willkommen im europäischen Filternet
  2. Urheberrecht Europaparlament für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  3. Leistungsschutzrecht/Uploadfilter Wikipedia protestiert gegen Urheberrechtsreform

    •  /