Abo
  • Services:

Apples Huckepack-Verteilungsstrategie für Safari geht auf

Safaris Marktanteil unter Windows steigt von 0,07 auf 0,21 Prozent

Apple verteilt seit dem 18. März 2008 mit iTunes auch seinen Webbrowser Safari 3.1 über den unternehmenseigenen Software-Updateservice, den iTunes mitbringt. Das hatte Apple einige Kritik eingebracht, jedoch konnte sich dadurch der Marktanteil von Safari unter Windows auch deutlich steigern, wie eine Untersuchung von Net Applications zeigt.

Artikel veröffentlicht am ,

In Zahlen: Der Windows-Safari konnte seitdem seinen Marktanteil von 0,07 auf 0,21 Prozent erhöhen. Das ist zwar in absoluten Werten immer noch zu vernachlässigen, die Steigerung an sich jedoch zeigt, dass die Strategie aufgegangen ist. Das Beispiel könnte viele Softwarehersteller inspirieren, auf ähnliche Weise neue Produkte auf dem Rücken von Update-Funktionen bereits vorhandener Software-Installationen einzuführen.

Stellenmarkt
  1. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin
  2. OHB System AG, Bremen, Oberpfaffenhofen

Eigentlich ist ein Update-Dienst nicht dafür gedacht, artfremde Software auf dem Rechner des Anwenders zu installieren. Dies tat der iTunes-Dienst zwar zuletzt nicht mehr ungefragt, jedoch muss der Anwender immer noch explizit die Safari-Option entfernen.

Eine Menge Nutzer wird dies wissentlich oder unwissentlich nicht getan haben und so unversehens einen neuen Webbrowser auf dem Rechner vorgefunden haben.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

surfenohneende 09. Jul 2008

Nachtrag: Und Apple hat wirklich von Micro$oft gelernt: *Windows wird mit dem Internet...

nab1944 06. Mai 2008

Wach auf Hans... Wenn du dir selbst nicht folge kannst, dann lass es einfach überhaupt...

Lümmel 06. Mai 2008

Oh hallo, genau über Leute wie dich haben wir gerade geredet ;)

kiwi 05. Mai 2008

kenn ich zwar nicht aber trotzdem lustiger "alles scheisse - erstmal abwarten" post!

kiwi 05. Mai 2008

auf jeden Fall ist die Boshaftigkeit nicht weit, sonst würde Windows nicht auf den...


Folgen Sie uns
       


Geforce RTX 2070 - Test

Wir haben uns zwei Geforce RTX 2070, eine von Asus und eine von MSI, angeschaut. Beide basieren auf einem TU106-Chip mit 2.304 Shader-Einheiten und einem 256-Bit-Interface mit GByte GDDR6-Speicher. Das Asus-Modell hat mehr Takt und ein höhere Power-Target sowie eine leicht bessere Ausstattung, die MSI-Karte ist mit 520 Euro statt 700 Euro aber günstiger. Beide Geforce RTX 2070 schlagen die Geforce GTX 1080 und Radeon RX Vega 64.

Geforce RTX 2070 - Test Video aufrufen
Smartphone-Kaufberatung: Viel Smartphone für wenig Geld
Smartphone-Kaufberatung
Viel Smartphone für wenig Geld

Auch zum diesjährigen Weihnachtsfest verschenken sicher viele Menschen Smartphones - oder wünschen sich selbst eins. Der Markt ist so groß wie unüberschaubar. Wir haben 2018 viele getestet und geben Empfehlungen für Geräte unter 300 Euro.
Von Tobias Költzsch

  1. Vivo Nex Dual Screen Vivo stellt Smartphone mit zwei Displays vor
  2. Smartphone-Kaufberatung Mehr Smartphone für mehr Geld
  3. CDU-Generalsekretärin Alle Behördengänge sollen am Smartphone erfolgen können

Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998): El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau
Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998)
El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau

Golem retro_ Electronic Arts ist berühmt und berüchtigt für jährliche Updates und Neuveröffentlichungen. Was der Publisher aber 1998 für digitale Raser auffuhr, ist in puncto Dramatik bei Verfolgungsjagden bis heute unerreicht.
Von Michael Wieczorek

  1. Playstation Classic im Test Sony schlampt, aber Rettung naht

Requiem zur Cebit: Es war einmal die beste Messe
Requiem zur Cebit
Es war einmal die beste Messe

Nach 33 Jahren ist Schluss mit der Cebit und das ist mehr als schade. Wir waren dabei, als sie noch nicht nur die größte, sondern auch die beste Messe der Welt war - und haben dann erlebt, wie Trends verschlafen wurden. Ein Nachruf.
Von Nico Ernst

  1. IT-Messe Die Cebit wird eingestellt

    •  /