Abo
  • Services:
Anzeige

Spieletest: Müllabfuhr-Simulator 2008 - echter Trash

Ein bisschen Wirtschaftssimulation und viel eintöniges Mülleimer-Leeren

Die wahren Abenteuer winken im Alltag - und nicht auf fremden Planeten, in mächtigen Königreichen oder im Auftrag irgendwelcher Majestäten. Und im Müllabführ-Simulator 2008: Wer echte Herausforderungen sucht, findet dort nie gekannte Proben für Geduld und Leidensfähigkeit.

Anzeige

Müllabfuhr-Simulator 2008 (Windows-PC)
Müllabfuhr-Simulator 2008 (Windows-PC)
Das Image der Abfall-Entsorgungsbranche könnte besser sein - aber letztendlich ist dieser Wirtschaftszweig absolut seriös und bietet ebenso interessante wie abwechslungsreiche Jobs mit Zukunft. Warum also sollten aufgeschlossene Computerspieler nicht die Möglichkeit nutzen, ihre Nase zumindest virtuell in den Berufsalltag der Müllmänner zu stecken? In Müllabfuhr-Simulator 2008 managt man eine auf die Beseitigung von Unrat spezialisierte Firma und verrichtet im orangen Anzug den Dienst auf der Straße. Das Programm stammt vom Mönchengladbacher Publisher Astragon, der bereits Preziosen wie Landwirtschafts-Simulator 2008, Schiffs-Simulator 2008 und Bus-Simulator 2008 anbietet.

Müllabfuhr-Simulator 2008
Müllabfuhr-Simulator 2008
Bevor es auf die Straße geht, gründen angehende Saubermänner im Müllabfuhr-Simulator 2008 per Menü ihre eigene Firma. Die nimmt einen Kleinkredit auf, kauft ein neues oder gebrauchtes Müllfahrzeug und heuert die Müllmänner Klaus, Martin oder Horst an, von denen die eigentliche Drecksarbeit zu erledigen ist. Geld verdient das Unternehmen mit der Vermietung von Werbeflächen am Lkw, aber vor allem durch die Annahme von Aufträgen. Beispielsweise möchte eine Vorstadtsiedlung, dass jemand sieben Mülltonnen leert, und lobt dafür einen Geldbetrag aus. Die Aufträge laufen zwar ohne eigentliches Zeitlimit ab - aber wer zu lange rumtrödelt, dem fressen die laufenden Kosten für Personal und Zinsen jeden Gewinn auf.

Müllabfuhr-Simulator 2008
Müllabfuhr-Simulator 2008
Die meiste Zeit im Müllabfuhr-Simulator 2008 verbringen Computerspieler auf der Straße im 3D-Modus. In Personalunion agieren sie als Fahrer und als Tonnenschieber. Der Mann hinterm Lenkrad steuert nacheinander die Mülltonnen an. Sobald der Wagen neben den vollen Behältern steht, übernimmt sein Kumpel das Kommando. Mit einer erstaunlich langen Reihe von Leertasten- und Enterbefehlen plus den Pfeiltasten läuft er zur Tonne, schiebt sie zum Lkw, leert sie aus, kehrt auf sein Steigplätzchen zurück und gibt an den Fahrer zurück. Das war es - dieser Vorgang wiederholt sich, bis der Auftrag absolviert ist.

Spieletest: Müllabfuhr-Simulator 2008 - echter Trash 

eye home zur Startseite
Dr. Jason 03. Okt 2009

Ich habe noch Ganz Viele Mülltonnen zu leeren. Es sind über 50 stück . Bei jeder Haustür...

ricosi64 22. Jun 2009

Soso. Einfach Muellskandal eingeben. Und schon erfaehrt man die ganze Wahrheit, nicht...

blork42 09. Mai 2008

Nochmal im Nachhinein, wenigstens mal paar Leute, die sich was traun und sinnvolle...

tdrewes 06. Mai 2008

Die Spielidee ist nicht neu. Trashman von New Generation Software kam schon 1984 auf dem...

schlauberger 06. Mai 2008

Richtig - pro Stadtviertel ;-)


aptgetupdate.de / 09. Mai 2008

Software, die man schon immer vermisst hat

Das Tagesgeld Blog / 06. Mai 2008

Tagesgeld Blog - Skurriles zum Tage



Anzeige

Stellenmarkt
  1. BG-Phoenics GmbH, München
  2. Computacenter AG & Co. oHG, München, Stuttgart
  3. TAP.DE Solutions GmbH, München
  4. Melitta Business Service Center GmbH & Co. KG, Minden


Anzeige
Top-Angebote
  1. 199€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. ASUS ZenWatch 2 Silber/Braun für 79€ statt 142,90€ im Preisvergleich und WD externe 2...
  3. (u. a. SanDisk SSD Plus 240 GB für 69€)

Folgen Sie uns
       


  1. Knappe Mehrheit

    SPD stimmt für Koalitionsverhandlungen mit Union

  2. Gerichtspostfach

    EGVP-Client kann weiter genutzt werden

  3. DLD-Konferenz

    Gabriel warnt vor digitalem Schlachtfeld Europa

  4. NetzDG

    Streit mit EU über 100-Prozent-Löschquote in Deutschland

  5. Facebook

    Nutzer sollen Vertrauenswürdigkeit von Newsquellen bewerten

  6. Notebook-Grafik

    Nvidia hat eine Geforce GTX 1050 (Ti) mit Max-Q

  7. Gemini Lake

    Asrock und Gigabyte bringen Atom-Boards

  8. Eni HPC4

    Italienischer Supercomputer weltweit einer der schnellsten

  9. US-Wahl 2016

    Twitter findet weitere russische Manipulationskonten

  10. Die Woche im Video

    Das muss doch einfach schneller gehen!



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sgnl im Hands on: Sieht blöd aus, funktioniert aber
Sgnl im Hands on
Sieht blöd aus, funktioniert aber
  1. NGSFF alias M.3 Adata zeigt seine erste SSD mit breiterer Platine
  2. Displaytechnik Samsung soll faltbares Smartphone auf CES gezeigt haben
  3. Vuzix Blade im Hands on Neue Datenbrille mit einem scharfen und hellen Bild

EU-Urheberrechtsreform: Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
EU-Urheberrechtsreform
Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
  1. Leistungsschutzrecht EU-Kommission hält kritische Studie zurück
  2. Leistungsschutzrecht EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform

Security: Das Jahr, in dem die Firmware brach
Security
Das Jahr, in dem die Firmware brach
  1. Wallet Programmierbare Kreditkarte mit ePaper, Akku und Mobilfunk
  2. Fehlalarm Falsche Raketenwarnung verunsichert Hawaii
  3. Asynchronous Ratcheting Tree Facebook demonstriert sicheren Gruppenchat für Apps

  1. Re: 1050 und dann noch langsamer?

    Smincke | 05:26

  2. Re: Einer der schnellsten

    Sarkastius | 05:26

  3. Re: schön die datenblätter zitiert

    Sarkastius | 05:19

  4. Re: Löschqopute irrelevant

    ThaKilla | 05:18

  5. Re: Endlich wieder neue Mini-ITX mit CPU

    Crogge | 04:23


  1. 16:59

  2. 14:13

  3. 13:15

  4. 12:31

  5. 14:35

  6. 14:00

  7. 13:30

  8. 12:57


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel