Abo
  • IT-Karriere:

Microsoft zieht Übernahmeangebot für Yahoo offiziell zurück

Ballmer: Wegen Yahoo-Google-Allianz auch keine feindliche Übernahme mehr geplant

Der Softwarekonzern Microsoft hat in der vergangenen Nacht offiziell sein Übernahmeangebot für Yahoo zurückgezogen. Neue Gespräche um den Verkauf waren gescheitert, obwohl Microsoft-Chef Steve Ballmer die Offerte um 5 Milliarden US-Dollar erhöht hatte. Microsoft bot letztendlich 33 US-Dollar pro Aktie, Yahoo habe aber 37 Dollar pro Aktie gefordert, so Microsoft in einer Stellungnahme.

Artikel veröffentlicht am ,

Trotz "intensiver Anstrengungen" habe sich "Yahoo nicht auf Microsoft zu bewegt", erklärte Ballmer. "Nach gründlicher Prüfung der Bedingungen, die Yahoo einforderte, kamen wir zu dem Ergebnis, dass ein Abschluss für uns keinen Sinn ergäbe und es im besten Interesse der Microsoft-Aktionäre, -Beschäftigten und anderen Interessengruppe ist, das Angebot zurückzuziehen."

Stellenmarkt
  1. DT Netsolution GmbH, Stuttgart
  2. Landesbetrieb Bau und Immobilien Hessen (LBIH), Wiesbaden

Das Wall Street Journal zitiert einen Microsoft-Insider, der davon ausgeht, dass es sich bei dem Rückzug nicht um einen Verhandlungstrick handelt.

Wie Ballmer in einem offenen Brief an Yahoo-Chef Jerry Yang erklärte, sei auch keine feindliche Übernahme mehr geplant. Entscheidend dafür sei der Plan der Yahoo-Führung, eine Allianz mit Google zu schließen. Yahoo habe dem konkurrierenden Suchmaschinenbetreiber angeboten, Werbung für ihn auszuliefern. Damit könnte Yahoo seinen Cashflow signifikant erhöhen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 14,97€
  2. 107,00€ (Bestpreis!)
  3. 419,00€
  4. 79,00€

BSDDaemon 05. Mai 2008

Doch, der Maßstab passt genau. Yahoo machte im letzten Jahr einen Umsatz von 6,8 Mrd...

-------- 05. Mai 2008

ENDLICH EIN UNTERNEHMEN, DAS SICH NICHT VON M$ AUFFRESSEN LÄSST!!!!! h00tmail is ja eh...

Milano 05. Mai 2008

also dem webbasiertem OS werde ich den Rücken kehren, weil ich meine Daten auf "m e i n...

Mailer 05. Mai 2008

Wir benutzen Zimbra seit ca. 6 Monaten und sind damit WESENTLICH zufriedener als mit der...

Haudrauf 05. Mai 2008

Wenn man schon mit Anglizismen um sich wirft, sollte man auch das richtige Wort "to...


Folgen Sie uns
       


Doom 1 in der Doom 3 Engine angespielt

Doom Reborn benötigt eine Vollversion von Doom 3 und ist bei moddb.com kostenlos erhältlich. Die Mod wurde von Michael Hanlon entwickelt.

Doom 1 in der Doom 3 Engine angespielt Video aufrufen
Raumfahrt: Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen
Raumfahrt
Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen

Seit Donnerstag senden die Satelliten des Galileo-Systems keine Daten mehr an die Navigationssysteme. SAR-Notfallbenachrichtigungen sollen aber noch funktionieren. Offenbar ist ein Systemfehler in einer Bodenstation die Ursache. Nach fünf Tagen wurde die Störung behoben.


    In eigener Sache: Golem.de bietet Seminar zu TLS an
    In eigener Sache
    Golem.de bietet Seminar zu TLS an

    Der Verschlüsselungsexperte und Golem.de-Redakteur Hanno Böck gibt einen Workshop zum wichtigsten Verschlüsselungsprotokoll im Netz. Am 24. und 25. September klärt er Admins, Pentester und IT-Sicherheitsexperten in Berlin über Funktionsweisen und Gefahren von TLS auf.

    1. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
    2. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?
    3. In eigener Sache Was du schon immer über Kubernetes wissen wolltest

    Transport Fever 2 angespielt: Wachstum ist doch nicht alles
    Transport Fever 2 angespielt
    Wachstum ist doch nicht alles

    Wesentlich mehr Umfang, bessere Übersicht dank neuer Benutzerführung und eine Kampagne mit 18 Missionen: Das Schweizer Entwicklerstudio Urban Games hat Golem.de das Aufbauspiel Transport Fever 2 vorgestellt - bei einer Bahnfahrt.
    Von Achim Fehrenbach

    1. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
    2. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
    3. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

      •  /