Abo
  • Services:

Microsoft zieht Übernahmeangebot für Yahoo offiziell zurück

Ballmer: Wegen Yahoo-Google-Allianz auch keine feindliche Übernahme mehr geplant

Der Softwarekonzern Microsoft hat in der vergangenen Nacht offiziell sein Übernahmeangebot für Yahoo zurückgezogen. Neue Gespräche um den Verkauf waren gescheitert, obwohl Microsoft-Chef Steve Ballmer die Offerte um 5 Milliarden US-Dollar erhöht hatte. Microsoft bot letztendlich 33 US-Dollar pro Aktie, Yahoo habe aber 37 Dollar pro Aktie gefordert, so Microsoft in einer Stellungnahme.

Artikel veröffentlicht am ,

Trotz "intensiver Anstrengungen" habe sich "Yahoo nicht auf Microsoft zu bewegt", erklärte Ballmer. "Nach gründlicher Prüfung der Bedingungen, die Yahoo einforderte, kamen wir zu dem Ergebnis, dass ein Abschluss für uns keinen Sinn ergäbe und es im besten Interesse der Microsoft-Aktionäre, -Beschäftigten und anderen Interessengruppe ist, das Angebot zurückzuziehen."

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  2. Robert Bosch GmbH, Böblingen

Das Wall Street Journal zitiert einen Microsoft-Insider, der davon ausgeht, dass es sich bei dem Rückzug nicht um einen Verhandlungstrick handelt.

Wie Ballmer in einem offenen Brief an Yahoo-Chef Jerry Yang erklärte, sei auch keine feindliche Übernahme mehr geplant. Entscheidend dafür sei der Plan der Yahoo-Führung, eine Allianz mit Google zu schließen. Yahoo habe dem konkurrierenden Suchmaschinenbetreiber angeboten, Werbung für ihn auszuliefern. Damit könnte Yahoo seinen Cashflow signifikant erhöhen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 39,99€
  2. 16,99€
  3. (-80%) 3,99€

BSDDaemon 05. Mai 2008

Doch, der Maßstab passt genau. Yahoo machte im letzten Jahr einen Umsatz von 6,8 Mrd...

-------- 05. Mai 2008

ENDLICH EIN UNTERNEHMEN, DAS SICH NICHT VON M$ AUFFRESSEN LÄSST!!!!! h00tmail is ja eh...

Milano 05. Mai 2008

also dem webbasiertem OS werde ich den Rücken kehren, weil ich meine Daten auf "m e i n...

Mailer 05. Mai 2008

Wir benutzen Zimbra seit ca. 6 Monaten und sind damit WESENTLICH zufriedener als mit der...

Haudrauf 05. Mai 2008

Wenn man schon mit Anglizismen um sich wirft, sollte man auch das richtige Wort "to...


Folgen Sie uns
       


Neue OLED-Leuchtmittel angesehen (Light and Building 2018)

Die OLED-Technik macht im Leuchtenbereich Fortschritte.

Neue OLED-Leuchtmittel angesehen (Light and Building 2018) Video aufrufen
Mobilfunk: Was 5G im Bereich Security bringt
Mobilfunk
Was 5G im Bereich Security bringt

In 5G-Netzwerken werden Sim-Karten für einige Anwendungsbereiche optional, das Roaming wird für Netzbetreiber nachvollziehbarer und sicherer. Außerdem verschwinden die alten Signalisierungsprotokolle. Golem.de hat mit einem Experten über Sicherheitsmaßnahmen im kommenden 5G-Netzwerk gesprochen.
Von Hauke Gierow

  1. Mobilfunk Nokia erwartet ersten 5G-Start noch dieses Jahr in den USA
  2. IMSI Privacy 5G macht IMSI-Catcher wertlos
  3. DAB+ Radiosender hoffen auf 5G als Übertragungsweg

Blue Byte: Auf dem Weg in schöner generierte Welten
Blue Byte
Auf dem Weg in schöner generierte Welten

Quo Vadis Gemeinsam mit der Universität Köln arbeitet Ubisoft Blue Byte an neuen Technologien für prozedural generierte Welten. Producer Marc Braun hat einige der neuen Ansätze vorgestellt.

  1. Influencer Fortnite schlägt Minecraft
  2. Politik in Games Zwischen Völkerfreundschaft und Präsidentenprügel
  3. Förderung Spielebranche will 50 Millionen Euro vom Steuerzahler

Adblock Plus: Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern
Adblock Plus
Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern

Der Bundesgerichtshof hat im Streit um die Nutzung von Werbeblockern entschieden: Eyeo verstößt mit Adblock Plus gegen keine Gesetze. Axel Springer hat nach dem Urteil angekündigt, Verfassungsbeschwerde einreichen zu wollen.

  1. Urheberrecht Easylist muss Anti-Adblocker-Domain entfernen

    •  /