Abo
  • Services:
Anzeige

Telekom prüft Übernahme von US-Mobilfunkbetreiber Sprint (U)

Bonner Konzern will sich an die Spitze des US-Marktes kaufen

Die Deutsche Telekom erwägt eine Übernahme oder Beteiligung an Sprint Nextel, dem drittgrößten Mobilfunkanbieter in den USA. Wie der Spiegel berichtet, analysieren Telekom-Manager und ihre US-Kollegen derzeit diverse Optionen eines Kaufs oder eines Zusammenschlusses.

Zusammen mit T-Mobile USA, so das Blatt, könnte ein Gemeinschaftsunternehmen in einem Schritt zum bisherigen US-Marktführer AT&T Wireless aufschließen. Noch gebe es aber kein Angebot und keine offiziellen Verhandlungen. Allerdings stehe das Projekt Sprint auf der Prioritätenliste des Bonner Konzerns weit oben. Ein Grund dafür sei der auf rund 22 Milliarden Dollar gesunkene Börsenwert von Sprint, der seit einiger Zeit mit technischen Problemen zu kämpfen habe. Begünstigt durch die momentan sehr günstigen Euro-Dollar-Wechselraten und den niedrigen Sprint-Aktienkurs gelte der Konzern nach Ansicht von Analysten zurzeit als Schnäppchen. So müsste die Telekom pro Kunde deutlich weniger zahlen als bei der Übernahme von Voicestream vor sieben Jahren.

Anzeige

Die Telekom selbst wollte gegenüber dem Magazin keine Stellung nehmen. "Marktgerüchte kommentieren wir nicht", hieß es aus Bonn.

Nachtrag vom 5. Mai 2008, 11:00 Uhr:
Wie das Wall Street Journal berichtet, könne sich ein konkretes Angebot der Telekom für Sprint Nextel noch Wochen oder sogar Monate hinziehen. Sprint Nextel hat eine Marktkapitalisierung von 22 Milliarden US-Dollar. Ende Dezember 2007 habe T-Mobile USA 28,7 Millionen Kunden gezählt, so das Blatt weiter. Durch ein Zusammengehen mit Sprint Nextel könnte die Kundenbasis in den USA ungefähr verdreifacht werden.

Gegen den Kauf von Sprint Nextel spricht dagegen die unterschiedliche Netzwerktechnologie von T-Mobile USA und Sprint Nextel, was die Integration verkomplizieren und die Kosten in die Höhe treiben könne. Zudem sei ein Einschreiten der US-Regulierer gegen ein Zusammengehen der Nummer 3 und 4 am Markt möglich.


eye home zur Startseite
DerMitDemCelero... 04. Mai 2008

...gesättigt. Die einzige Chance jetzt noch spürbar Marktanteile zu ergattern (ohne dabei...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Duerenhoff GmbH, Raum München
  2. Sonntag & Partner Wirtschaftsprüfer, Steuerberater, Rechtsanwälte, Augsburg
  3. PKS Software GmbH, deutschlandweit
  4. PSI Logistics GmbH, Dortmund


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 61,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Otherside Entertainment

    Underworld Ascendant soll mehr Licht ins Dunkle bringen

  2. Meltdown und Spectre

    "Dann sind wir performancemäßig wieder am Ende der 90er"

  3. Google Play Services

    Update gegen Chromecast-WLAN-Blockade kommt bald

  4. Cars 3 und Coco in HDR

    Die ersten Pixar-Filme kommen als Ultra-HD-Blu-ray

  5. Überwachungstechnik

    EU-Parlament fordert schärfere Ausfuhrregeln

  6. Loki

    App zeigt Inhalte je nach Stimmung des Nutzers an

  7. Spielebranche

    Fox kündigt Studiokauf und Alien-MMORPG an

  8. Elektromobilität

    Londoner E-Taxi misst falsch

  9. 5G Radio Dot

    Ericsson kündigt 2-GBit/s-Indoor-Antennen an

  10. Zahlungsverkehr

    Das Bankkonto wird offener



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Spectre und Meltdown: All unsere moderne Technik ist kaputt
Spectre und Meltdown
All unsere moderne Technik ist kaputt
  1. Microsoft Fall Creators Update ist final für alle Geräte verfügbar
  2. BeA Noch mehr Sicherheitslücken im Anwaltspostfach
  3. VEP Charter Trump will etwas transparenter mit Sicherheitslücken umgehen

Star Citizen Alpha 3.0 angespielt: Es wird immer schwieriger, sich auszuloggen
Star Citizen Alpha 3.0 angespielt
Es wird immer schwieriger, sich auszuloggen
  1. Cloud Imperium Games Star Citizen bekommt erst Polituren und dann Reparaturen
  2. Star Citizen Reaktionen auf Gameplay und Bildraten von Alpha 3.0
  3. Squadron 42 Mark Hamill fliegt mit 16 GByte RAM und SSD

Snet in Kuba: Ein Internet mit Billigroutern und ohne Porno
Snet in Kuba
Ein Internet mit Billigroutern und ohne Porno
  1. Nur beratendes Gremium Bundestag setzt wieder Digitalausschuss ein
  2. Boeing und SpaceX Experten warnen vor Sicherheitsmängeln bei Raumfähren
  3. Ericsson Datenvolumen am Smartphone wird nicht ausgenutzt

  1. Re: Einfache Lösung

    jo-1 | 12:31

  2. Re: Das finde ich schon frech

    Crunchy_Nuts | 12:31

  3. Re: Endlich mal eine sinnvolle Kombination

    Sharra | 12:30

  4. Zusammenfassung

    attitudinized | 12:29

  5. Re: Meltdown for dummies

    attitudinized | 12:29


  1. 12:30

  2. 12:00

  3. 11:58

  4. 11:48

  5. 11:27

  6. 11:15

  7. 11:00

  8. 10:45


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel