Abo
  • Services:

Online-Backup-Dienst Mozy nun auch für Macs nutzbar

Vollversion von MozyHome für unbegrenzte Backups kostet monatlich 4,95 Dollar

Mozy, eine Tochterfirma des Speicherexperten EMC, hat eine Mac-Version seines Online-Backup-Produkts gestartet. "MozyHome for Mac 1.0" erlaubt es, von der eigenen Softwarekonfiguration über das Internet ein Backup anzulegen, um es im Falle eines Crashs für die Wiederherstellung zu verwenden.

Artikel veröffentlicht am ,

EMC hatte Berkeley Data Systems, dessen Kernprodukt Mozy ist, im September 2007 aufgekauft. Über den Preis wurde zwischen den Parteien Stillschweigen vereinbart. Nach Branchenberichten soll die Firma mit 50 Mitarbeitern aber 76 Millionen US-Dollar gekostet haben. Berkeley Data Systems wurde nach der Übernahme in Mozy umbenannt und in die EMC-Sparte "Cloud Infrastructure and Services" integriert.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main

Eine kommerzielle Version des Online-Backups Mozy für den PC ist bereits länger verfügbar. Die Beta-Version für den Mac lief seit April 2007. Nun ist das an Privatkunden gerichtete MozyHome auch für den Mac regulär erhältlich und trägt die Versionsnummer 1.0. Der monatliche Preis für Backups ohne Volumenbegrenzung beträgt 4,95 Dollar, wer unter 2 Gigabyte bleibt, kann den Dienst kostenlos nutzen.

Bisher gibt es laut EMC rund 700.000 Mozy-Kunden, die zusammen 6,2 Milliarden Backup-Dateien generieren. Am Mac-Beta-Test nahmen laut Vance Checketts, Chief Operating Officer bei Mozy, 43.000 Personen teil.

Alle Dateien sind auf den Servern mit einer 448-bit-Blowfish-Verschlüsselung geschützt und werden mit 128-Bit-SSL-Verschlüsselung (Secure Sockets Layer) übertragen. Das Aufspielen des Backups im Falle eines Systemausfalls oder Diebstahls kann über die Mozy Client Software erfolgen oder auf DVD angefordert werden.

Im Sommer 2008 folgen Business-Versionen für den Mac-Dienst als Gegenstück zu MozyPro und MozyEnterprise. Hier zählt der Hersteller laut Unternehmensangaben bereits 20.000 Kunden, die Mozy ein Datenvolumen von 7,5 Petabytes anvertraut haben. Wer am Betatest für "MozyPro for Mac" teilnehmen möchte, kann sich durch Mozy von dessen Start informieren lassen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-81%) 5,75€
  2. 4,99€
  3. 25,99€
  4. 14,95€

Frank FF Faker 20. Jun 2008

Oder meinen Referral nehmen: https://mozy.com/?code=742EE0 Code=742EE0 Danke

Catology 05. Mai 2008

Es war ein Versuch, ihn von einer genuin unguten Idee abzubringen.

leser 05. Mai 2008

ich teile die bedenken. auch wenn ich den ansatz einer inet-sicherung prinzipiell klasse...

knock 05. Mai 2008

Danke. Das ist ja viel besser.

Fjallar 03. Mai 2008

Ich arbeite mit Mozy seit Ewigkeiten auf dem Mac. Nur weil man jetzt eine 1.0 hat, ist es...


Folgen Sie uns
       


Apple Mac Mini (Late 2018) - Test

Apple Mac Mini (Late 2018) ist ein kompaktes System mit Quadcore- oder Hexacore-Chip. Uns gefällt die Anschlussvielfalt mit klassischem USB und Thunderbolt 3, zudem arbeitet der Rechner sparsam und sehr leise. Die Zielgruppe erscheint uns aber klein, da der Mac Mini mindestens 900 Euro, aber nur eine integrierter Grafikeinheit aufweist.

Apple Mac Mini (Late 2018) - Test Video aufrufen
Resident Evil 2 angespielt: Neuer Horror mit altbekannten Helden
Resident Evil 2 angespielt
Neuer Horror mit altbekannten Helden

Eigentlich ein Remake - tatsächlich aber fühlt sich Resident Evil 2 an wie ein neues Spiel: Golem.de hat mit Leon und Claire gegen Zombies und andere Schrecken von Raccoon City gekämpft.
Von Peter Steinlechner

  1. Resident Evil Monster und Mafia werden neu aufgelegt

Requiem zur Cebit: Es war einmal die beste Messe
Requiem zur Cebit
Es war einmal die beste Messe

Nach 33 Jahren ist Schluss mit der Cebit und das ist mehr als schade. Wir waren dabei, als sie noch nicht nur die größte, sondern auch die beste Messe der Welt war - und haben dann erlebt, wie Trends verschlafen wurden. Ein Nachruf.
Von Nico Ernst

  1. IT-Messe Die Cebit wird eingestellt

Machine Learning: Wie Technik jede Stimme stehlen kann
Machine Learning
Wie Technik jede Stimme stehlen kann

Ein Unternehmen aus Südkorea arbeitet daran, Stimmen reproduzierbar und neu generierbar zu machen. Was für viele Branchen enorme Kosteneinsparungen bedeutet, könnte auch eine neue Dimension von Fake News werden.
Ein Bericht von Felix Lill

  1. AWS Amazon bietet seine Machine-Learning-Tutorials kostenlos an
  2. Random Forest, k-Means, Genetik Machine Learning anhand von drei Algorithmen erklärt
  3. Machine Learning Amazon verwirft sexistisches KI-Tool für Bewerber

    •  /