Abo
  • IT-Karriere:

Online-Backup-Dienst Mozy nun auch für Macs nutzbar

Vollversion von MozyHome für unbegrenzte Backups kostet monatlich 4,95 Dollar

Mozy, eine Tochterfirma des Speicherexperten EMC, hat eine Mac-Version seines Online-Backup-Produkts gestartet. "MozyHome for Mac 1.0" erlaubt es, von der eigenen Softwarekonfiguration über das Internet ein Backup anzulegen, um es im Falle eines Crashs für die Wiederherstellung zu verwenden.

Artikel veröffentlicht am ,

EMC hatte Berkeley Data Systems, dessen Kernprodukt Mozy ist, im September 2007 aufgekauft. Über den Preis wurde zwischen den Parteien Stillschweigen vereinbart. Nach Branchenberichten soll die Firma mit 50 Mitarbeitern aber 76 Millionen US-Dollar gekostet haben. Berkeley Data Systems wurde nach der Übernahme in Mozy umbenannt und in die EMC-Sparte "Cloud Infrastructure and Services" integriert.

Stellenmarkt
  1. Hochschule Heilbronn, Heilbronn
  2. Hays AG, Wiesbaden (Home-Office möglich)

Eine kommerzielle Version des Online-Backups Mozy für den PC ist bereits länger verfügbar. Die Beta-Version für den Mac lief seit April 2007. Nun ist das an Privatkunden gerichtete MozyHome auch für den Mac regulär erhältlich und trägt die Versionsnummer 1.0. Der monatliche Preis für Backups ohne Volumenbegrenzung beträgt 4,95 Dollar, wer unter 2 Gigabyte bleibt, kann den Dienst kostenlos nutzen.

Bisher gibt es laut EMC rund 700.000 Mozy-Kunden, die zusammen 6,2 Milliarden Backup-Dateien generieren. Am Mac-Beta-Test nahmen laut Vance Checketts, Chief Operating Officer bei Mozy, 43.000 Personen teil.

Alle Dateien sind auf den Servern mit einer 448-bit-Blowfish-Verschlüsselung geschützt und werden mit 128-Bit-SSL-Verschlüsselung (Secure Sockets Layer) übertragen. Das Aufspielen des Backups im Falle eines Systemausfalls oder Diebstahls kann über die Mozy Client Software erfolgen oder auf DVD angefordert werden.

Im Sommer 2008 folgen Business-Versionen für den Mac-Dienst als Gegenstück zu MozyPro und MozyEnterprise. Hier zählt der Hersteller laut Unternehmensangaben bereits 20.000 Kunden, die Mozy ein Datenvolumen von 7,5 Petabytes anvertraut haben. Wer am Betatest für "MozyPro for Mac" teilnehmen möchte, kann sich durch Mozy von dessen Start informieren lassen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 14,95€
  2. 2,40€
  3. 7,99€
  4. 4,60€

Frank FF Faker 20. Jun 2008

Oder meinen Referral nehmen: https://mozy.com/?code=742EE0 Code=742EE0 Danke

Catology 05. Mai 2008

Es war ein Versuch, ihn von einer genuin unguten Idee abzubringen.

leser 05. Mai 2008

ich teile die bedenken. auch wenn ich den ansatz einer inet-sicherung prinzipiell klasse...

knock 05. Mai 2008

Danke. Das ist ja viel besser.

Fjallar 03. Mai 2008

Ich arbeite mit Mozy seit Ewigkeiten auf dem Mac. Nur weil man jetzt eine 1.0 hat, ist es...


Folgen Sie uns
       


Asrock DeskMini A300 - Test

Der DeskMini A300 von Asrock ist ein Mini-PC mit weniger als zwei Litern Volumen. Der kleine Rechner basiert auf einer Platine mit Sockel AM4 und eignet sich daher für Raven-Ridge-Chips wie den Athlon 200GE oder den Ryzen 5 2400G.

Asrock DeskMini A300 - Test Video aufrufen
Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
Sicherheitslücken
Zombieload in Intel-Prozessoren

Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
  2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
  3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

LTE-V2X vs. WLAN 802.11p: Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
LTE-V2X vs. WLAN 802.11p
Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?

Trotz langjähriger Verhandlungen haben die EU-Mitgliedstaaten die Pläne für ein vernetztes Fahren auf EU-Ebene vorläufig gestoppt. Golem.de hat nachgefragt, ob LTE-V2X bei direkter Kommunikation wirklich besser und billiger als WLAN sei.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
  2. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

Recycling: Die Plastikfischer
Recycling
Die Plastikfischer

Millionen Tonnen Kunststoff landen jedes Jahr im Meer. Müllschlucker, die das Material einsammeln, sind bislang wenig erfolgreich. Eine schwimmende Recycling-Fabrik, die die wichtigsten Häfen anläuft, könnte helfen, das Problem zu lösen.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Elektroautos Audi verbündet sich mit Partner für Akkurecycling
  2. Urban Mining Wie aus alten Platinen wieder Kupfer wird

    •  /