Abo
  • Services:

T-Mobile und Nokia setzen bei Handys auf Web 2.0

Nokias Portal Ovi und MyFaves von T-Mobile wachsen zusammen

T-Mobile und Nokia wollen künftig gemeinsam das Web 2.0 auf Mobiltelefonen vorantreiben. Web'n'walk von T-Mobile sowie Nokias Ovi sollen dafür auf allen Nokia-Mobiltelefonen vorinstalliert und direkt erreichbar sein. Zudem soll der finnische Handyhersteller beim Ausbau des Community-Dienstes MyFaves von T-Mobile helfen.

Artikel veröffentlicht am , yg

Nokia wird seine Geräte an T-Mobile anpassen. Ebenso können T-Mobile-Kunden mit ihren Nokia-Telefonen die Internetdienste von Ovi aufrufen. Web'n'Walk von T-Mobile bietet den Kunden einen anpassungsfähigen Zugang zu ihren bevorzugten Internet- und Nachrichtendiensten. Ovi ist seit langem vollmundig als "Tür" zu verschiedenen Comunity- und Verkaufs-Angeboten von Nokia angekündigt worden. Darüber wird der Zugang zu einer Fotocommunity, der Spieleseite N-Gage, einer Musikseite und die Navigationssoftware der Finnen vereint.

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
  2. RI-Solution GmbH, Auerbach

In Deutschland ist der Online-Dienst mit Ausnahme der Spieleseite N-Gage bislang noch nicht verfügbar. Um das Angebot auszuweiten, will T-Mobile in Kooperation mit Nokia Widgets entwickeln, die sich der Nutzer auf seinem Mobiltelefon einrichten kann.

Damit soll das Webangebot von Nokia nicht mehr in Konkurrenz zu den Webservices von T-Mobile stehen. Auf den ersten Blick scheint dies verwunderlich, da sowohl Nokia als auch T-Mobile Musik und Handyspiele zum Download gegen Entgelt verkaufen. Doch der Markt scheint groß genug: Bereits im November 2007 haben Vodafone und Nokia eine ähnlichen Vereinbarung verkündet. Vodafone-Dienste sollen in die Ovi-Plattform von Nokia integriert werden. Interessant wird, wie die beiden großen Netzbetreiber sich nebeneinander auf Ovi tummeln werden.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (pay what you want ab 0,88€)
  2. 99,99€ (versandkostenfrei)
  3. (u. a. 32 GB 6,98€, 128 GB 23,58€)
  4. 54,99€

pool 03. Mai 2008

Es geht um Mobiltelefonhersteller -.-

...... 03. Mai 2008

Wann wird denn endlich Wikipedia vorinstalliert? Hab keine Lust mir diese Web-2.0...

pool 02. Mai 2008

Möglicherweise haben die mitbekommen, dass das wohl eher nach hinten losgehen könnte.


Folgen Sie uns
       


Nubia Alpha - Hands on (MWC 2019)

Nubia hat eine Smartwatch mit einem flexiblen Display auf dem Mobile World Congress 2019 in Barcelona gezeigt.

Nubia Alpha - Hands on (MWC 2019) Video aufrufen
Windenergie: Mister Windkraft will die Welt vor dem Klimakollaps retten
Windenergie
Mister Windkraft will die Welt vor dem Klimakollaps retten

Fast 200 Windkraft-Patente tragen den Namen von Henrik Stiesdal. Nachdem er bei Siemens als Technikchef ausgestiegen ist, will der Däne nun die Stromerzeugung auf See revolutionieren.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Offshore-Windparks Neue Windräder sollen mehr Strom liefern
  2. Fistuca Der Wasserhammer hämmert leise
  3. Windenergie Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Display-Technik: So funktionieren Micro-LEDs
Display-Technik
So funktionieren Micro-LEDs

Nach Flüssigkristallanzeigen (LCD) mit Hintergrundbeleuchtung und OLED-Bildschirmen sind Micro-LEDs der nächste Schritt: Apple arbeitet daran für Smartwatches und Samsung hat bereits einen Fernseher vorgestellt. Die Technik hat viele Vorteile, ist aber aufwendig in der Fertigung.
Von Mike Wobker

  1. AU Optronics Apple soll Wechsel von OLEDs zu Micro-LEDs vorbereiten

Zotac Geforce GTX 1660 Ti im Test: Gute 1440p-Karte für unter 300 Euro
Zotac Geforce GTX 1660 Ti im Test
Gute 1440p-Karte für unter 300 Euro

Die Geforce GTX 1660 Ti von Zotac ist eine der günstigen Grafikkarten mit Nvidias Turing-Architektur, dennoch erhalten Käufer ein empfehlenswertes Modell: Der leise Pixelbeschleuniger rechnet praktisch so flott wie übertaktete Modelle, braucht aber weniger Energie.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Turing-Grafikkarten Nvidias Geforce 1660/1650 erscheint im März
  2. Grafikkarte Chip der Geforce GTX 1660 Ti ist überraschend groß
  3. Deep Learning Supersampling Nvidia will DLSS-Kantenglättung verbessern

    •  /