Abo
  • Services:

IBM schluckt Anbieter von Finanzmarkt-Software

InfoDyne-Produkte fließen in WebSphere-Middleware ein

Der IT-Konzern IBM hat in dieser Woche InfoDyne, einen US-Anbieter von Finanzinformations-Software erworben. Zu den finanziellen Konditionen der Übernahme wurden keine Angaben gemacht. Die InfoDyne-Finanzmarktprodukte für den elektronischen Aktienhandel sollen in IBMs WebSphere-Middleware eingehen.

Artikel veröffentlicht am ,

InfoDyne ist seit 15 Jahren Anbieter von Unternehmens-Produkten für den Finanzmarkt. InfoDynes "TPS+Plus Ticker Plant System" integriert Börsen-, ECN (Electronic Communication Network)- und konsolidierte Feeds, einschließlich der nordamerikanischen und wichtiger globaler Börsen-Feeds.

Stellenmarkt
  1. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  2. matrix technology AG, München

InfoDynes "EMS+Plus"-Produkt bietet direktes Handels- und Order-Routing zu Börsen, ECNs und anderen Handelspartnern. InfoDynes TPS+Plus, EMS+Plus und Middleware-Systemprodukte werden vor Ort im Rechenzentrum des Kunden installiert oder als verwalteter Service in einem gemeinsam genutzten Rechenzentrum betrieben.

Das Privatunternehmen sitzt in Park Ridge, im US-Bundesstaat Illinois und hat 14 Beschäftigte, die geschlossen zu IBM wechseln. Darunter auch Firmen-Gründer und -Chef Guy Tagliavia, welcher an Tom Rosamilia berichten wird, der General Manager bei IBMs WebSphere-Sparte ist.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 449€

Folgen Sie uns
       


Lenovo Thinkpad X1 Carbon Gen6 - Test

Wir testen das Thinkpad X1 Carbon Gen6, das neue Business-Ultrabook von Lenovo. Erstmals verbaut der chinesische Hersteller ein HDR-Display und einen neuen Docking-Anschluss für die Ultra Docking Station.

Lenovo Thinkpad X1 Carbon Gen6 - Test Video aufrufen
Shift6m-Smartphone im Hands on: Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich
Shift6m-Smartphone im Hands on
Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich

Cebit 2018 Das deutsche Unternehmen Shift baut Smartphones, die mit dem Hintergedanken der Nachhaltigkeit entstehen. Das bedeutet für die Entwickler: faire Bezahlung der Werksarbeiter, wiederverwertbare Materialien und leicht zu öffnende Hardware. Außerdem gibt es auf jedes Gerät ein Rückgabepfand - interessant.
Von Oliver Nickel


    K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
    K-Byte
    Byton fährt ein irres Tempo

    Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

    1. Elektromobiltät UPS kauft 1.000 Elektrolieferwagen von Workhorse
    2. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur
    3. Elektromobilität Niu stellt zwei neue Elektromotorroller vor

    Live-Linux: Knoppix 8.3 mit Docker
    Live-Linux
    Knoppix 8.3 mit Docker

    Cebit 2018 Die Live-Distribution Knoppix Linux-Magazin Edition bringt nicht nur die üblichen Aktualisierungen und einen gegen Meltdown und Spectre geschützten Kernel. Mir ist das kleine Kunststück gelungen, Knoppix als Docker-Container zu starten.
    Ein Bericht von Klaus Knopper


        •  /