Abo
  • IT-Karriere:

15 Jahre WWW: Die Browserkriege

Der erste Browserkrieg zwingt Netscape in die Knie

Schwerpunkt-Report Teil 2: 15 Jahre World Wide Web. Der erste Browserkrieg begann, als Microsoft Mitte der 90er Jahre eigentlich viel zu spät erkannte, dass das World Wide Web ein wichtiger Markt werden wird und als Reaktion darauf den Internet Explorer veröffentlichte. Damit wollte Microsoft Netscape Marktanteile abnehmen, die zu diesem Zeitpunkt mit dem Netscape Navigator einen Marktanteil von um die 90 Prozent im Browsermarkt besaßen.

Artikel veröffentlicht am ,

In den 90er Jahren dominierte Netscape mit dem kostenpflichtigen Netscape Navigator den Browsermarkt. Die Basis des Navigator war der Browser NCSA Mosaic, der als erster Browser auch grafische Elemente in Webseiten darstellen konnte. Weitere Funktionen kamen mit dem Netscape Navigator und später dem Netscape Communicator dazu, so dass diese nun auch Frames, Scriptfunktionen und weitere Multimedia-Elemente innerhalb von Webseiten unterstützten. 1995 erreichte der Netscape-Browser einen Anteil von 80 Prozent im Browsermarkt; Netscape wollte damit die Nachfrage entsprechender Serverprodukte ankurbeln.

Inhalt:
  1. 15 Jahre WWW: Die Browserkriege
  2. 15 Jahre WWW: Die Browserkriege
  3. 15 Jahre WWW: Die Browserkriege

Als Microsoft Mitte der 90er Jahre gewahr wurde, welche Bedeutung das World Wide Web einnehmen wird, versuchte der Softwaregigant verlorenes Terrain wettzumachen. Bis dahin spielte das WWW für Microsoft kaum eine Rolle, aber nun befürchtete der Konzern, dass Netscape eine immer stärkere Konkurrenz werden könnte. Microsoft setzte ebenfalls als Basis auf Mosaic und brachte im August 1995 den ersten Internet Explorer auf den Markt, der es funktional allerdings nicht mit dem Netscape-Konkurrenten aufnehmen konnte.

Mit dem Markteintritt des Internet Explorer entflammte der Browserkrieg, in dem vor allem Microsoft versuchte, Netscape Marktanteile abzuluchsen. Während der Netscape-Browser bis Anfang 1998 kostenpflichtig war, verteilte Microsoft den Internet Explorer von Anfang an gratis. Nur Schüler und Studenten durften das Netscape-Produkt ohne Bezahlung verwenden.

15 Jahre WWW: Die Browserkriege 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Logitech G502 Hero für 44€ und G903 für 79€ und diverse TV-, Audio-, Computer- und...
  2. (heute u. a. Samsung-TVs der RU8009-Reihe und Gaming-Stühle)
  3. 41,80€ inkl. Rabattgutschein (Bestpreis!)
  4. 79€

Der Richter 05. Mai 2008

Wieder nicht aufgepasst! Es ging darum, dass im letztem Jahr das Preis...

Zelos 03. Mai 2008

------------------------------------------------------- Genau das ist die FALSCHE...

xry 02. Mai 2008

Ja das IE Team wurde gerantiert aufgelöst - da IE irg. nicht weiterentw. wurde... ich...

ff55 02. Mai 2008

Ich habe Netscape immer kostenlos genutzt und bin jetzt seit `95 dabei. War dann wohl...

OT Mann 02. Mai 2008

Microsoft hat gestern ihr Angebot weiter erhöht, ich denk es war von 31$ pro Aktie auf...


Folgen Sie uns
       


Control - Fazit

Ballern in einer mysteriösen Behörde, seltsame Vorgänge und übernatürliche Kräfte: Das Actionspiel Control von Remedy Entertainment bietet spannende Unterhaltung.

Control - Fazit Video aufrufen
Party like it's 1999: Die 510 letzten Tage von Sega
Party like it's 1999
Die 510 letzten Tage von Sega

Golem retro_ Am 9.9.1999 kam in den USA mit der Sega Dreamcast die letzte Spielkonsole der 90er Jahre auf den Markt. Es sollte auch die letzte Spielkonsole von Sega werden. Aber das wusste zu diesem Zeitpunkt noch niemand.
Von Martin Wolf


    FX Tec Pro 1 im Hands on: Starkes Tastatur-Smartphone für 650 Euro
    FX Tec Pro 1 im Hands on
    Starkes Tastatur-Smartphone für 650 Euro

    Ifa 2019 Smartphones mit physischer Tastatur sind oft klobig - anders das Pro 1 des Startups FX Tec. Das Gerät bietet eine umfangreiche Tastatur mit gutem Druckpunkt und stabilem Slide-Mechanismus - wie es in einem ersten Kurztest beweist. Zusammengeklappt ist das Smartphone überraschend dünn.
    Ein Hands on von Tobias Költzsch

    1. Galaxy A90 5G Samsung präsentiert 5G-Smartphone für 750 Euro
    2. Huami Neue Amazfit-Smartwatches kommen nach Deutschland
    3. The Wall Luxury Samsungs Micro-LED-Display kostet 450.000 Euro

    How to von Randall Munroe: Alltagshilfen für die Nerd-Seele
    How to von Randall Munroe
    Alltagshilfen für die Nerd-Seele

    "Ein Buch voll schlechter Ideen" verspricht XKCD-Autor Randall Munroe mit seinem neuen Werk How to. Es bietet einfache Anleitungen für alltägliche Aufgaben wie Freunde zu finden. Was kann bei dem absurden Humor des Autors schon schief gehen? Genau: Nichts!
    Eine Rezension von Sebastian Grüner


        •  /