Abo
  • IT-Karriere:

Service Pack 3 für Windows XP ist da

Automatische Verteilung startet im Frühsommer 2008

Das Service Pack 3 (SP3) für Windows XP steht nun mit einer Woche Verspätung als Download zur Verfügung. Eigentlich sollte es am 29. April 2008 erscheinen, in letzter Sekunde wurde aber die Veröffentlichung des Service Pack 3 auf unbestimmte Zeit verschoben. Grund war ein Fehler im Zusammenspiel mit einer anderen Microsoft-Software.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit dem Service Pack 3 wird die Produktaktivierung in Windows XP überarbeitet, so dass der Product-Key nicht mehr während des Setup-Vorgangs eingegeben werden muss. Zum Lieferumfang zählen die Microsoft Management Konsole (MMC) in der Version 3.0 sowie das Background Intelligent Transfer System (BITS) 2.5. Zudem wird die WLAN-Verschlüsselung nach WPA2 nun direkt unterstützt und der Windows-Kernel erhält ein neues Verschlüsselungsmodul.

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, München
  2. Bayerische Versorgungskammer, München

Die Funktion "Network Access Protection" (NAP) aus Windows Vista wurde in das Service Pack 3 integriert, um das System besser gegen Angriffe von außen zu schützen. Darüber werden Client-PCs geprüft, ob sie mit aktuellen Patches versorgt sind, bevor sie mit einem Unternehmensnetz verbunden werden. Außerdem lassen sich PCs aus einem Netzwerk ausschließen, wenn diese vorher festgelegte Sicherheitsanforderungen nicht erfüllen. Ebenfalls zur Verbesserung der Sicherheit bringt das Service Pack 3 eine Erkennung für sogenannte "Black Hole Router", die versuchen, Daten auszuspähen.

Darüber hinaus sind zahlreiche Einzel-Patches in dem Paket enthalten, die bislang nur einzeln zu haben waren und nun in diesem Paket vereint sind. Nicht im Service Pack 3 enthalten ist der Internet Explorer 7. Den muss man weiterhin separat herunterladen, wenn man ihn mit Windows XP nutzen will. Allerdings gibt es im Zusammenspiel zwischen Internet Explorer und SP3 für Windows XP einiges zu beachten, wie ein separater Bericht auf Golem.de erklärt.

Eigentlich wollte Microsoft das Service Pack 3 für Windows XP bereits am 29. April 2008 als Download zur Verfügung stellen. Eine Inkompatibilität zwischen dem Service Pack sowie Microsofts "Dynamics Retail Management System" (RMS) sorgte dann aber für Aufschub. Diese Unverträglichkeit betrifft auch das Service Pack 1 für Windows Vista, das bereits automatisch verteilt wird. Für beide Patch-Pakete wurde ein Filtermechanismus aktiviert, damit RMS-Nutzer das betreffende Service Pack nicht mehr als Download angeboten bekommen. Im Fall von Windows Vista können die übrigen Nutzer das Service Pack 1 also weiterhin herunterladen, während die Windows-XP-Anwender erstmals an das Service Pack 3 gelangen.

Das Service Pack 3 für die 32-Bit-Ausführung von Windows XP steht ab sofort unter anderem in deutscher Sprache als Download bereit. Alternativ wird die Patch-Sammlung über Microsoft-Update verteilt und es gibt ein deutschsprachiges ISO-Image als Download vom SP3. Im Frühsommer 2008 will Microsoft das Service Pack 3 dann automatisch verteilen, angeblich soll dies am 10. Juni 2008 der Fall sein.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Call of Duty: Modern Warfare für 52,99€, Pillars of Eternity II für 16,99€, Devil May...
  2. (u. a. Aorus Pro für 219,90€, Aorus Pro WiFi für 229,90€, Aorus Elite für 189,90€)
  3. (u. a. Sandisk SSD Plus 1 TB für 88,00€, WD Elements 1,5-TB-HDD für 55,00€, Seagate Expansion...
  4. (u. a. Kingston A400 2-TB-SSD für 159,90€, AMD Upgrade-Bundle mit Radeon RX 590 + Ryzen 7...

Dj Energy 26. Jan 2009

und jetzt =( habe GTA IV dafür MUSS ich SP3 haben und habe nen guten rechner der x64...

nobody123 19. Mai 2008

Habe ebenfalls das gleiche Problem! Wir betreiben den DHCP Server von ISC.org Da hat...

Levi:Shadow 10. Mai 2008

an sich muss ich dir voll zustimmen.... aber musstest du ausgerechnet YAST als beispiel...

Sarkom 08. Mai 2008

Frühsommer ==> stimmt doch, ist doch schließlich warm draußen...

sypho 08. Mai 2008

ug uga uguuuu gugag gug!


Folgen Sie uns
       


Atari Portfolio angesehen

Der Atari Portfolio war einer der ersten Palmtop-Computer der Welt - und ist auch 30 Jahre später noch ein interessanter Teil der Computergeschichte. Golem.de hat sich den Mini-PC im Retrotest angeschaut.

Atari Portfolio angesehen Video aufrufen
Cyberangriffe: Attribution ist wie ein Indizienprozess
Cyberangriffe
Attribution ist wie ein Indizienprozess

Russland hat den Bundestag gehackt! China wollte die Bayer AG ausspionieren! Bei großen Hackerangriffen ist oft der Fingerzeig auf den mutmaßlichen Täter nicht weit. Knallharte Beweise dafür gibt es selten, Hinweise sind aber kaum zu vermeiden.
Von Anna Biselli

  1. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken
  2. Internet of Things Neue Angriffe der Hackergruppe Fancy Bear
  3. IT-Security Hoodie-Klischeebilder sollen durch Wettbewerb verschwinden

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

    •  /