CDV mit Bilanz für 2007 - Turnaround endgültig geschafft

Frankfurter Spieledienstleister weist 2,4 Millionen Euro Gewinn für 2007 aus

Die Frankfurter CDV Software Entertainment AG hat Zahlen für das Geschäftsjahr 2007 bekanntgegeben. Nachdem das Unternehmen in den Vorjahren immer wieder mit Verlusten zu kämpfen hatte, scheint nach einer Restrukturierungs- und Neuausrichtungsmaßnahme der Turnaround geschafft: Das Unternehmen konnte ordentliche Profite verbuchen.

Artikel veröffentlicht am ,

Christian Gloe, Vorstand CDV AG
Christian Gloe, Vorstand CDV AG
In dem am 31. Dezember 2007 beendeten Geschäftsjahr hat die cdv Software Entertainment AG einen operativen Gewinn in Höhe von 2,4 Millionen Euro erzielt; im Vorjahr musste das erst kürzlich von Karlsruhe nach Frankfurt umgezogene Unternehmen noch einen Verlust von 8,3 Millionen Euro hinnehmen. Der Umsatz hat sich mehr als verdoppelt und liegt jetzt bei 21,5 Millionen Euro - 2006 waren es noch 10,2 Millionen Euro. "Das neue CDV-Geschäftsmodell, den Spieleentwickler hervorzuheben und am Upside teilhaben zu lassen, hat sich schneller als erwartet bestätigt. Auch für 2008 und 2009 konnten wir namhafte Geschäftspartner mit hervorragenden Produkten für uns gewinnen", sagt der Vorstandsvorsitzende Christian Gloe. "Wir erwarten weitere signifikante Abschlüsse im laufenden Geschäftsjahr." Im Jahr 2008 will er weiter expandieren: So soll es europaweit eigene Vertriebsniederlassungen geben, das US-Geschäft will er durch Akquisitionen ausbauen.

CDV, lange Jahre eher erfolglos nur als Publisher tätig, hat sich nach einer Restrukturierung mittlerweile zum Full-Service-Spieledienstleister gewandelt. Das Unternehmen ist dabei vor allem als Distributor tätig, kümmert sich darüber hinaus aber auch im Auftrag von Drittfirmen um Marketing, PR und Promotion für Computer- und Videospiele auf allen Plattformen. Für das Geschäftsjahr 2008 erwartet CDV eine weitere Steigerung des Konzernumsatzes sowie des Gewinns um etwa 50 Prozent gegenüber 2007.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Einsparverordnungen
So sollen Verwaltung, Bürger und Firmen Energie sparen

Reduzierte Raumtemperaturen und ungeheizte Swimmingpools: Die Regierung fordert eine "nationale Kraftanstrengung" wegen des Gasmangels.

Einsparverordnungen: So sollen Verwaltung, Bürger und Firmen Energie sparen
Artikel
  1. Bildverkleinern in C#: Eine Windows-App zur Verkleinerung von Bilddateien
    Bildverkleinern in C#
    Eine Windows-App zur Verkleinerung von Bilddateien

    Wir zeigen mit Visual Studio, wie Drag-&-Drop funktioniert, klären, ob unter Windows runde Fenster möglich sind, und prüfen, wie aufwendig eine mehrsprachige Bedienungsoberfläche ist (ziemlich).
    Eine Anleitung von Michael Bröde

  2. Web Components mit StencilJS: Mehr Klarheit im Frontend
    Web Components mit StencilJS
    Mehr Klarheit im Frontend

    Je mehr UI/UX in Anwendungen vorkommt, desto mehr Unordnung gibt es im Frontend. StencilJS zeigt, wie man verschiedene Frameworks mit Web Components zusammenbringt.
    Eine Anleitung von Martin Reinhardt

  3. Geheimgespräche: Apple wollte angeblich Anteil an Facebooks Werbeeinnahmen
    Geheimgespräche
    Apple wollte angeblich Anteil an Facebooks Werbeeinnahmen

    Apples höherer Datenschutz macht Facebook inzwischen das Leben schwer. Zuvor soll es geheime Gespräche über eine Umsatzbeteiligung gegeben haben.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • LG 38WN95C-W (UWQHD+, 144 Hz) 933,35€ • Sharkoon Light² 180 22,99€ • HyperX Cloud Flight 44€ • BenQ Mobiuz EX3410R 499€ • MindStar (u. a. AMD Ryzen 5 5600X 169€, Intel Core i5-12400F 179€ und XFX RX 6800 XT 699€) • Weekend Sale bei Alternate (u. a. AKRacing Master PRO 353,99€) [Werbung]
    •  /