• IT-Karriere:
  • Services:

TomTom One kommt mit besseren Lautsprechern (Update)

Neues Design: Halterung zum Einklappen und Mitnehmen

TomTom hat zwei neue Geräte in der Einsteigerklasse vorgestellt. Das neue TomTom One und TomTom XL lösen die aktuelle 3rd Edition der One- und XL-Reihe ab. Der Navigationsgerätehersteller hat das Design der Neulinge überarbeitet und dabei die Halterung für die Windschutzscheibe direkt in die Rückseite der Geräte integriert. Zudem soll sich die Qualität der Lautsprecher verbessert haben. Verkehrsmeldungen via TMC empfängt auch die neue One- bzw. XL-Serie wieder.

Artikel veröffentlicht am , yg

TomTom ONE
TomTom ONE
Mit "EasyPort" hat TomTom Navigationsgerät und Frontscheibenhalterung verschmolzen. Will der Nutzer das GPS-System aus dem Auto nehmen, kann er Halterung und Gerät zusammenklappen und zum Mitnehmen in die Tasche stecken.

Inhalt:
  1. TomTom One kommt mit besseren Lautsprechern (Update)
  2. TomTom One kommt mit besseren Lautsprechern (Update)

TomTom ONE
TomTom ONE
Auch die Lautsprecher wurden überarbeitet: Das One und das XL verfügen nun laut Hersteller über ein stärkeres Lautsprechersystem, das Sprachanweisungen auch dann noch klar wiedergeben soll, wenn viele Hintergrundgeräusche beim Autofahren zu hören sind. Die Lautstärke wird an die jeweilige Fahrtgeschwindigkeit angepasst.

Schließlich kann der TomTom-Besitzer auch Map Share nutzen. Das System ermöglicht Änderungen auf den Straßenkarten, wenn sich zum Beispiel eine Einbahnstraße oder die zulässige Höchstgeschwindigkeit geändert hat oder eine Straße umbenannt wurde. Der Nutzer kann die Änderungen nur für sich vermelden oder mit der Map-Share-Community via Web teilen und auf Wunsch auch die Änderungen andere Nutzer auf das eigene Navigationsgerät herunterladen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
TomTom One kommt mit besseren Lautsprechern (Update) 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,58€
  2. 20,49€
  3. (-35%) 25,99€
  4. 4,25€

Silentcooper 07. Mai 2008

Das wäre der TOMTOM Rider.Es gibt zu diesem gerät keine wirliche alternative...

Horst Horstman 01. Mai 2008

"in der City einer fremden Stadt" Manchmal kann man sich bei den ganzen sinnlosen...

TomTom_weg 30. Apr 2008

Ich hatte eine TomTom das in Paris der geklaut war. Ich finde es schlecht das TomTom...

ernstl. 30. Apr 2008

kwt!

Eloi 30. Apr 2008

Finde die Halterung meines TomTom sehr gut. Keine Probleme.


Folgen Sie uns
       


Jedi Fallen Order - Fazit

Wer Fan von Star Wars ist und neben viel Macht auch eine gewisse Frusttoleranz in sich spürt, sollte Jedi Fallen Order eine Chance geben.

Jedi Fallen Order - Fazit Video aufrufen
Ryzen Mobile 4000 (Renoir): Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
Ryzen Mobile 4000 (Renoir)
Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!

Seit vielen Jahren gibt es kaum Premium-Geräte mit AMD-Chips und selbst bei vermeintlich identischer Ausstattung fehlen Eigenschaften wie eine beleuchtete Tastatur oder Thunderbolt 3. Schluss damit!
Ein IMHO von Marc Sauter

  1. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  2. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks
  3. Zen+ AMD verkauft Ryzen 5 1600 mit flotteren CPU-Kernen

Computer Vision: Mehr Durchblick beim maschinellen Sehen
Computer Vision
Mehr Durchblick beim maschinellen Sehen

Mit den Services von Amazon, IBM, Microsoft und Google kann jeder recht einfach Bilder analysieren, ohne die genauen Mechanismen dahinter zu kennen. Die Anwendungen unterscheiden sich aber stark - vor allem im Funktionsumfang.
Von Miroslav Stimac

  1. Überwachung Bündnis fordert Verbot von Gesichtserkennung
  2. Videoüberwachung SPD-Chefin gegen Pläne für automatische Gesichtserkennung
  3. China Bürger müssen für Mobilfunkverträge ihre Gesichter scannen

Europäische Netzpolitik: Die Rückkehr des Axel Voss
Europäische Netzpolitik
Die Rückkehr des Axel Voss

Elektronische Beweismittel, Nutzertracking, Terrorinhalte: In der EU stehen in diesem Jahr wichtige netzpolitische Entscheidungen an. Auch Axel Voss will wieder mitmischen. Und wird Ursula von der Leyen mit dem "Digitale-Dienste-Gesetz" wieder zu "Zensursula"?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  2. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

    •  /