Abo
  • IT-Karriere:

Microsofts Messenger für Mac 7 mit wenig Neuerungen

Neue Ton- und Videokonferenzfunktion nur für Unternehmenskunden

Microsoft hat den Instant Messenger "Messenger für Mac 7" veröffentlicht. Die neue Version bringt jedoch nur minimale Verbesserungen für die Mehrzahl der Anwender. Denn die interessanteste Neuerung stellt die Ton- und Videokonferenzfunktion dar, die jedoch nur im Zusammenspiel mit Microsofts Office Communications Server 2007 zur Verfügung steht.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit dem "Messenger für Mac 7" lassen sich den Kontakten nun eigene Spitznamen zuweisen und Kontakte findet die Software leichter. Außerdem wird Bonjour aus MacOS X nun direkt unterstützt.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn, Meckenheim
  2. operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg, Braunschweig

Die weiteren Verbesserungen stehen nur bereit, wenn die Software mit Microsofts Office Communications Server 2007 verwendet wird. Dann sind Audio- und Videokonferenzen möglich, das interne Adressbuch kann vom Messenger aus durchsucht werden und Anwender können persönliche Daten wie etwa die Verfügbarkeit hinterlegen.

Außer mit anderen Messenger-7-Nutzern können Verbindungen zu Anwendern des Windows Live Messenger oder des Yahoo Messenger aufgenommen werden, um Nachrichten auszutauschen. Der neue Messenger kann immer noch keine Nachrichten an Kontakte versenden, die gerade offline sind.

Messenger für Mac 7 steht für MacOS X als Download zur Verfügung.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 50,99€
  2. 1,72€
  3. 49,94€

Keman 27. Mai 2008

Irgendwie ist das wieder typisch Microsoft. Warum bauen sie z.B. den Video- und Audiochat...

Patience 01. Mai 2008

mit adium kann man auch keine nachrichten an offline kontakte schreiben, oder überhaupt...

Andreas Heitmann 30. Apr 2008

War es früher einmal das Bestreben eines Bill Gates, die Produkte der Firma Microsoft so...


Folgen Sie uns
       


AMD stellt Navi-Grafikkarten vor

Die neuen GPUs sollen deutlich effizienter und leistungsstärker sein und ab Juli 2019 verfügbar sein.

AMD stellt Navi-Grafikkarten vor Video aufrufen
Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
Endpoint Security
IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
Von Anna Biselli

  1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
  2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
  3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

In eigener Sache: Golem.de bietet Seminar zu TLS an
In eigener Sache
Golem.de bietet Seminar zu TLS an

Der Verschlüsselungsexperte und Golem.de-Redakteur Hanno Böck gibt einen Workshop zum wichtigsten Verschlüsselungsprotokoll im Netz. Am 24. und 25. September klärt er Admins, Pentester und IT-Sicherheitsexperten in Berlin über Funktionsweisen und Gefahren von TLS auf.

  1. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
  2. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?
  3. In eigener Sache Was du schon immer über Kubernetes wissen wolltest

Energie: Wo die Wasserstoffqualität getestet wird
Energie
Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

Damit eine Brennstoffzelle einwandfrei arbeitet, braucht sie sauberen Wasserstoff. Wie aber lassen sich Verunreinigungen bis auf ein milliardstel Teil erfassen? Am Testfeld Wasserstoff in Duisburg wird das erprobt - und andere Technik für die Wasserstoffwirtschaft.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  2. Energiespeicher Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen
  3. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg

    •  /