Abo
  • IT-Karriere:

Service Pack 3 für Windows XP kommt erst später

Microsoft verschiebt das Service Pack 3 für Windows XP wegen eines Fehlers

Microsoft hat nach eigenen Aussagen in letzter Sekunde einen Kompatibilitätsfehler bezüglich des Service Packs 3 für Windows XP gefunden, so dass dieses nicht wie geplant am 29. April 2008 erscheinen konnte. Wann Windows-XP-Kunden das Service Pack 3 erhalten werden, ist derzeit vollkommen unklar. Der gleiche Kompatibilitätsfehler betrifft auch das Service Pack 1 für Windows Vista.

Artikel veröffentlicht am ,

Nur über einen Foreneintrag informierte Microsoft die Öffentlichkeit darüber, dass das Service Pack 3 (SP3) für Windows XP doch nicht am 29. April 2008 veröffentlicht wurde. Für diesen Tag hatte der Softwaregigant die Patch-Sammlung vor einer Woche angekündigt. Grund für die Verzögerung ist eine Unverträglichkeit des SP3 mit dem Microsoft-Produkt "Dynamics Retail Management System" (RMS). Es ist nicht bekannt, welche Probleme auftreten, wenn RMS mit dem Service Pack 3 für Windows XP verwendet wird. Zudem gibt es eine Unverträglichkeit mit dem bereits automatisch verteilten Service Pack 1 für Windows Vista.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Berlin, München, Nürnberg, Rheinbach
  2. Mentis International Human Resources GmbH, Großraum Nürnberg

Aus diesem Grund hat Microsoft die Bereitstellung des Service Pack 3 für Windows XP gestoppt. Der Konzern will Filtermechanismen anwenden, damit Benutzer des Dynamics Retail Management System das SP3 nicht als Download angeboten bekommen, während alle übrigen XP-Kunden das Service Pack 3 später erhalten. Wann dies der Fall sein wird, verriet Microsoft jedoch nicht. Das gleiche Verfahren will der Konzern für das Service Pack 1 für Windows Vista implementieren, so dass RMS-Kunden das Service Pack 1 schon bald nicht mehr als Download angeboten bekommen.

Derzeit wird an einem Patch gearbeitet, der den Fehler beseitigen soll. Sobald dieser Patch erschienen ist und auch installiert wurde, sollen dann auch RMS-Nutzer die Möglichkeit erhalten, die betreffenden Service Packs herunterzuladen und zu installieren. Bis die Filterfunktion greift, empfiehlt Microsoft allen RMS-Kunden, das Service Pack 1 für Windows Vista nicht zu installieren.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. mit TV- und Fotoangeboten)
  2. 19€ (ohne Prime oder unter 29€ zzgl. Versand) - Bestpreis!
  3. 39€
  4. 26€ (ohne Prime oder unter 29€ zzgl. Versand) - Bestpreis!

ma 25. Aug 2009

Hallo, mit dem Pwd hat es geklappt aber der Ordner i386 ist leer. Wo kann ich noch die...

Andreassp3 05. Mai 2008

das "Dynamics Retail Management System" (RMS) ist z.B. bei Installation von GDATA Antiv...

quark 03. Mai 2008

Schon mal daran gedacht dass OpenSUSE inkompatibel zu 99% der auf dem Markt verfügbaren...

Herbert 02. Mai 2008

Hallo Puh, Plan-B hat völlig Recht, sich mit hirnlosem Herumgeeiere um die Antwort zu...

MeinerEinerich 02. Mai 2008

Naja, wenn das bei Dir alles der Fall ist, dann Glückwunsch. In unserem Netzwerk findet...


Folgen Sie uns
       


Sony Xperia 1 - Test

Das Xperia 1 eignet sich dank seines breiten OLED-Displays hervorragend zum Filmeschauen. Im Test zeigt Sonys neues Smartphone aber noch weitere Stärken.

Sony Xperia 1 - Test Video aufrufen
Super Mario Maker 2 & Co.: Vom Spieler zum Gamedesigner
Super Mario Maker 2 & Co.
Vom Spieler zum Gamedesigner

Dreams, Overwatch Workshop und Super Mario Maker 2: Editoren für Computerspiele werden immer mächtiger, inzwischen können auch Einsteiger komplexe Welten bauen. Ein Überblick.
Von Achim Fehrenbach

  1. Nintendo Switch Wenn die Analogsticks wandern
  2. Nintendo Akku von überarbeiteter Switch schafft bis zu 9 Stunden
  3. Hybridkonsole Nintendo überarbeitet offenbar Komponenten der Switch

Erneuerbare Energien: Die Energiewende braucht Wasserstoff
Erneuerbare Energien
Die Energiewende braucht Wasserstoff

Kein anderes Element ist so universell und dabei simpel aufgebaut wie Wasserstoff und das energiereiche Gas lässt sich aus fast jedem Energieträger gewinnen. Genauso vielseitig gestaltet sich seine Nutzung.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Strom-Boje Mittelrhein Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
  2. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  3. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um

Mobilfunktarife fürs IoT: Die Dinge ins Internet bringen
Mobilfunktarife fürs IoT
Die Dinge ins Internet bringen

Kabellos per Mobilfunk bringt man smarte Geräte am leichtesten ins Internet der Dinge. Dafür haben deutsche Netzanbieter Angebote für Unternehmen wie auch für Privatkunden.
Von Jan Raehm

  1. Smart Lock Forscher hacken Türschlösser mit einfachen Mitteln
  2. Brickerbot 2.0 Neue Schadsoftware möchte IoT-Geräte zerstören
  3. Abus-Alarmanlage RFID-Schlüssel lassen sich klonen

    •  /