Abo
  • Services:

Telekom bietet 10.000-Euro-Wechselprämie für Beamte

Mancher fühlt sich gedrängt

Die von der Deutschen Telekom angestrebte Versetzung mehrerer Tausende Beamte in die öffentliche Verwaltung kommt offenbar nur langsam voran. Nach Informationen der Frankfurter Allgemeinen Zeitung hat der Konzern spezielle Förderprogramme aufgelegt, um die Betroffenen mit "Wechselprämien" und anderen finanziellen Anreizen zu ködern. Bei einer dauerhaften Versetzung locke eine einmalige Sonderzahlung in Höhe von 10.000,- Euro.

Artikel veröffentlicht am ,

Ein Sprecher bestätigte dem Blatt, dass wechselwilligen Beamten erstmals auch finanzielle Anreize erhielten. Die Programme sind aber bislang bis Ende des Jahres 2008 befristet. Dann werde man neu entscheiden.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  2. ING-DiBa AG, Nürnberg, Frankfurt

Bis 2010 will die Telekom mindestens 9.000 der insgesamt mehr als 60.000 Beamten auf Stellen bei der Bundesanstalt für Arbeit, Bundeswehrämter und Behörden von Bund, Ländern und Kommunen versetzen.

Die Kommunikationsgewerkschaft DPVKOM kritisierte gegenüber der Zeitung, dass ein Wechsel nicht immer ganz freiwillig erfolge. In manchen Niederlassungen würden Beamte bedrängt, sich auf die angebotenen Behördenstellen zu bewerben, sagte DPVKOM-Vorsitzender Volker Geyer.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 219€ (Vergleichspreis 251€)
  2. 19,89€ inkl. Versand (Vergleichspreis ca. 30€)
  3. (nur für Prime-Mitglieder)
  4. 39,90€ + 5,99€ Versand oder versandkostenfrei bei Zahlung mit paydirekt (Vergleichspreis 69...

RolliAC 05. Jan 2009

Aber ob du das Haus verkaufen musst, weil irgendeinmem einfällt dich nach haste was...

Ex... 30. Apr 2008

Hier nur kurz einige Überlegungen zur einladenden Möglichkeit einer differenzierten...

bogimaus 30. Apr 2008

"So wie ich das verstehe verhöckern die auch nicht ihren Beamtenstatus sondern bekommen...

dgf 30. Apr 2008

Ich habe mittlerweile ne Menge Provider durch. Darunter war sowohl Telekom, 1&1...

Youssarian 30. Apr 2008

Ich verfolge dies seit Anfang der Achtziger. Damals hat die Post mit den Überschüssen...


Folgen Sie uns
       


Samsung Flip - Test

Das Samsung Flip ist ein Smartboard, das auf eingängige Weise Präsentationen oder Meetings im Konferenzraum ermöglicht. Auf dem 55 Zoll großen Bildschirm lässt es sich schreiben oder zeichnen - doch erst, wenn wir ein externes Gerät daran anschließen, entfaltet es sein komplettes Potenzial.

Samsung Flip - Test Video aufrufen
Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Cruijff Arena: Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus
Cruijff Arena
Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus

Die Johann-Cruijff-Arena in Amsterdam ist weltweit das erste Stadion, das seine Energieversorgung mit einem Speichersystem sichert, das aus Akkus von Elektroautos besteht. Der englische Sänger Ed Sheeran hat mit dem darin gespeichertem Solarstrom schon seine Gitarre verstärkt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Energiewende Warum die Bundesregierung ihre Versprechen nicht hält
  2. Max Bögl Wind Das höchste Windrad steht bei Stuttgart

    •  /