Abo
  • Services:
Anzeige

15 Jahre WWW: Internetdienste im Wandel der Zeit

Gopher, Archie & Co: Das Internet besteht nicht nur aus dem WWW

Schwerpunkt-Report Teil 1: 15 Jahre World Wide Web. Internet wird heute oft fälschlicherweise mit dem World Wide Web gleichgesetzt. Dabei ist das WWW weder der erste noch der einzige Internetdienst. Allerdings sind World Wide Web und E-Mail zweifellos die beiden Dienste, die dem Internet zum Durchbruch verholfen haben. Eine Art nachträglichen Startschuss für das WWW gab es am 30. April 1993, denn an diesem Tag gab das europäische Kernforschungszentrum CERN die libwww für alle frei.

Ein Grund für den Erfolg des World Wide Web (WWW) war die Einfachheit des Systems: Ein einfach zu bedienendes Programm reichte aus, um es zu nutzen. Die Idee des Hypertext, die dabei umgesetzt wurde, bot die Möglichkeit, auf andere Inhalte zu verweisen. Ein großer Vorteil des WWW gegenüber früheren Hypertext-Systemen ist, dass auf Dokumente verwiesen werden kann, ohne dass die Gegenseite etwas dafür tun musste. Verlinken oder in die Webseiten einbinden konnte man nicht nur Texte, sondern auch Software, Grafiken, Töne sowie stehende oder bewegte Bilder.

Anzeige
Audio: WWW hat 15. Geburstag (3:30)

Entwickelt hat die Oberfläche der britische Informatiker Tim Berners-Lee. Ab 1989 arbeitete er am Genfer Kernforschungszentrum CERN zusammen mit seinem belgischen Kollegen Robert Cailliau daran. Ziel war es, wie er später schrieb, "viele akademische Informationen frei für jeden zugänglich" zu machen. Weihnachten 1990 stand das Grundgerüst: das Hypertext Transfer Protocol (HTTP), die Seitenbeschreibungssprache HTML und die Software für den Server und den Nutzer, der Browser. Am 6. August 1991 stellte Berners-Lee eine Kurzdarstellung über das WWW in der Newsgroup "alt.hypertext" zur Diskussion und am 30. April 1993 erklärte das CERN, dass die WWW-Technologie allen kostenlos zur Verfügung stehe: "Das CERN verzichtet auf alle geistigen Eigentumsrechte an diesem Code, sowohl als Quellcode als auch in binärer Form, und jedermann erhält die Erlaubnis, ihn zu nutzen, zu kopieren, zu verändern und weiterzuverteilen." Der offizielle Startschuss für eine Erfolgsgeschichte.

Die Ankündigung des CERN drängte andere Internetdienste in den Hintergrund. Dazu zählte auch Gopher, ein Dienst, der 1991 an der Universität von Minnesota eingeführt wurde. Entwickelt wurde Gopher vom Gopher Development Team um den Programmierer Mark McCahill. Der Name Gopher, deutsch Taschenratte, soll sich dabei auf den Spitzennamen von Minnesota als "Gopher State" beziehen.

Die Gopher-Entwickler waren es leid, Daten umständlich per File Transfer Protocol (FTP) auszutauschen. McCahill wird übrigens auch zugeschrieben, die Redewendung "im Internet surfen" geprägt zu haben.

15 Jahre WWW: Internetdienste im Wandel der Zeit 

eye home zur Startseite
setzen Sie... 01. Mai 2008

Ich werd bekloppt irgendwann 1993 (vielleicht auch erst 1994 - ich kann es nicht genau...

Werwerwer 30. Apr 2008

Jim hat nen Pansen!

Werwerwer 30. Apr 2008

:-) Kannte ich zwar schon, trotzdem wieder gut

Werwerwer 30. Apr 2008

Du nicht.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ARI Fleet Germany GmbH, Stuttgart
  2. prismat, Dortmund
  3. VÖLKL SPORTS GMBH & CO. KG, Straubing, Raum Regensburg / Deggendorf
  4. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals
  2. und Destiny 2 gratis erhalten

Folgen Sie uns
       


  1. Open Access

    Konkurrenten wollen FTTH-Ausbau mit der Telekom

  2. Waipu TV

    Produkte aus Werbeblock direkt bei Amazon bestellen

  3. Darpa

    US-Militär will Pflanzen als Schadstoffsensoren einsetzen

  4. Snpr External Graphics Enclosure

    KFA2s Grafikbox samt Geforce GTX 1060 kostet 500 Euro

  5. IOS 11 und iPhone X

    Das Super-Retina-Display braucht nur wenige Anpassungen

  6. Polyphony Digital

    GT Sport bekommt Einzelspielerliga

  7. Smartphone-Tarife

    Congstar wertet Prepaid-Pakete auf

  8. Rauschgifthandel

    BKA nimmt "Top-Verkäufer" aus dem Darknet fest

  9. Toyota

    Roboter T-HR3 meldet sich zum Arbeitseinsatz

  10. FixFifa

    Fans von Fifa 18 drohen mit Boykott



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Erneuerbare Energien: Siemens leitet die neue Steinzeit ein
Erneuerbare Energien
Siemens leitet die neue Steinzeit ein
  1. Siemens und Schunk Akkufahrzeuge werden mit 600 bis 1.000 Kilowatt aufgeladen
  2. Parkplatz-Erkennung Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten

Orbital Sciences: Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
Orbital Sciences
Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
  1. DFKI Forscher proben robotische Planetenerkundung auf der Erde
  2. Arkyd-6 Planetary Resources startet bald ein neues Weltraumteleskop
  3. Nasa und Roskosmos Gemeinsam stolpern sie zum Mond

Indiegames-Rundschau: Von Weltraumpiraten und dem Wunderdoktor
Indiegames-Rundschau
Von Weltraumpiraten und dem Wunderdoktor
  1. Verlag IGN übernimmt Indiegames-Anbieter Humble Bundle
  2. Indiegames-Rundschau Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
  3. Indiegames-Rundschau Cyberpunk, Knetmännchen und Kampfsportkünstler

  1. Re: Kunden lieben es, gemolken zu werden

    steffentei | 16:12

  2. Re: mit 136 PS nur 155 Km/h?

    ArcherV | 16:12

  3. Re: Rauschgift?

    Niaxa | 16:10

  4. Re: BMW ist für den Massenmarkt der falsche Partner

    Der Spatz | 16:10

  5. Re: Wer das Geld hat, der hat das Sagen und das...

    mekkv2 | 16:10


  1. 14:39

  2. 14:24

  3. 12:56

  4. 12:30

  5. 11:59

  6. 11:51

  7. 11:45

  8. 11:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel