Abo
  • Services:
Anzeige

Mini-Handy Neonode N2 kommt nach Deutschland (Update)

Bedienung über "berührungslosen" Touchscreen

Vor einem Jahr hat das schwedische Unternehmen Neonode ein sehr kleines Mobiltelefon vorgestellt, das damals durch seine besondere Bedienung auffiel: Die Steuerung des Touchscreens erfolgt über Lichtwellen. Dadurch muss kein Druck auf den Bildschirm ausgeübt werden und es genügt ein Streicheln, um Befehle auszuführen. Nun soll das Neonode N2 auch in Deutschland in den Handel kommen.

Neonode N2
Neonode N2
Der Touchscreen im Neonode N2 reagiert auf Licht bzw. Lichtunterbrechung. Ein zwei Millimeter dicker Rahmen schickt ständig Lichtwellen vom linken Displayrand zum rechten und vom oberen Rand zum unteren. Fährt man mit dem Finger über das 2 Zoll große Display mit einer Auflösung von 176 x 220 Pixeln bei bis zu 65.536 Farben, werden die Lichtlinien unterbrochen. Die Unterbrecherstellen misst der Touchscreen, das Handy weiß somit, welcher Menüpunkt aktiviert werden soll, ohne dass der Nutzer dazu Druck ausüben muss, um Befehle auszuführen. Dabei ist das Display in drei horizontale Lichtfelder eingeteilt, die die drei nebeneinander abgebildeten Menü-Icons abdecken.

Ein eingebauter Musik-Player unterstützt die Formate MP3, WMA und WAV. Eine 2-Megapixel-Kamera steht für Schnappschüsse zur Verfügung, leider bietet sie keinen Autofokus. Videofilme spielt das Handy in den Formaten MPEG und WMV ab. Weiter stehen ein Kalender und Adressbuch zur Verfügung, die sich via ActiveSync mit dem PC synchronisieren lassen. Ein Browser ist ebenfalls an Bord, Neonode verrät allerdings nicht, ob es sich um eine WAP- oder einen vollständigen HTML-Browser handelt. Angaben zur Größe des internen Speichers fehlen ebenfalls, der Datenstauraum lässt sich jedoch per miniSD-Karte erweitern.

Anzeige

Neonode N2
Neonode N2
Das 47 x 77 x 14,7 mm kleine Quadband-Mobiltelefon funkt auf den GSM-Frequenzen 850, 900, 1.800 sowie 1.900 MHz und überträgt Daten lediglich via GPRS. EDGE oder gar UMTS stehen nicht zur Verfügung. Der Hersteller gibt für das 60 Gramm leichte Neonode N2 eine Sprechzeit mit einer Akkuladung von bescheidenen 3,5 Stunden an, im Stand-by-Modus soll der Akku gerade mal 8 Tage durchhalten, bis er wieder geladen werden muss.

Vom 28. April bis zum 4. Mai 2008 können Mitglieder der Einkaufswebseite BuyVIP das N2 zu einem Preis von 299,- Euro ohne Vertrag bestellen. Damit bemüht sich Neonode um einen exklusiven Auftritt auf dem deutschen Markt, weil das Gerät zunächst nur einer bestimmten Personenzahl zur Verfügung steht. Um Mitglied bei BuyVIP zu werden, muss der Nutzer entweder eine Einladung von einem anderen Mitglied erhalten oder sich über die entsprechende Gruppe bei den Lokalisten oder bei MySpace einladen.

Später soll das Neonode N2 zum gleichen Preis von 299,- Euro ohne Vertrag auch über die deutschen Netzbetreiber zu bekommen sein. Ein genaues Datum wollte der deutsche Vertriebspartner auf Nachfrage nicht nennen.

Nachtrag vom 2. Mai 2008 um 12:30 Uhr:
Wie der Neonode-Vertrieb erklärte, wird das Neonode N2 ab dem 3. Mai 2008 in den mehr als 500 my-eXtra-Läden zu haben sein. Dort wird das Mobiltelefon auch in Verbindung mit verschiedenen Mobilfunktarifen angeboten, so dass der Gerätepreis je nach Tarif bis auf 1,- Euro sinkt.


eye home zur Startseite
ThadMiller 30. Apr 2008

Ich glaube nicht das da Uneinigkeit besteht. Eher ein friedliches Nebeneinander. Man...

Blork 29. Apr 2008

Steve lötet eigenhändig bei jedem eierPhone den Akku ein.




Anzeige

Stellenmarkt
  1. Wirecard Communication Services GmbH, Leipzig
  2. TAIFUN Software AG, Hannover
  3. ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, München
  4. Robert Bosch GmbH, Weilimdorf


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. ab 179,99€
  3. bei Alternate

Folgen Sie uns
       


  1. The Evil Within 2 im Test

    Überleben in der Horror-Matrix

  2. S410

    Getacs modulares Outdoor-Notebook bekommt neue CPUs

  3. Qualcomm

    5G-Referenz-Smartphone gezeigt

  4. Garmin Speak

    Neuer Alexa-Lautsprecher fürs Auto zeigt den Weg an

  5. Datenrate

    Kunden wollen schnelle Internetzugänge

  6. Essential Phone im Test

    Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem

  7. Pixel Visual Core

    Googles eigener ISP macht HDR+ schneller

  8. TK-Marktstudie

    Telekom kann ihre Glasfaseranschlüsse nur schwer verkaufen

  9. Messenger

    Whatsapp lässt Aufenthaltsort über längere Zeiträume teilen

  10. ZBook x2

    HPs mobile Workstation macht Wacom und Surface Konkurrenz



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Flettner-Rotoren: Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
Flettner-Rotoren
Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
  1. Hyperflight China plant superschnellen Vactrain
  2. Sea Bubbles Tragflächen-Elektroboote kommen nach Paris
  3. Honolulu Strafe für Handynutzung auf der Straße

Cybercrime: Neun Jahre Jagd auf Bayrob
Cybercrime
Neun Jahre Jagd auf Bayrob
  1. Antivirus Symantec will keine Code-Reviews durch Regierungen mehr
  2. Verschlüsselung Google schmeißt Symantec aus Chrome raus
  3. Übernahme Digicert kauft Zertifikatssparte von Symantec

Passwortmanager im Vergleich: Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
Passwortmanager im Vergleich
Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
  1. 30.000 US-Dollar Schaden Admin wegen Sabotage nach Kündigung verurteilt
  2. Cyno Sure Prime Passwortcracker nehmen Troy Hunts Hashes auseinander
  3. Passwortmanager Lastpass ab sofort doppelt so teuer

  1. Eigentlich ganz geil

    superdachs | 15:18

  2. Re: Halten wir fest

    confuso | 15:17

  3. Re: IP54 -> Ohne Wasserschutz?

    Kondratieff | 15:16

  4. Re: Was ist eigentlich mit der Option "DayFlat"?

    RipClaw | 15:15

  5. Re: neue IP alle 24 Stunden.

    User2488 | 15:14


  1. 15:00

  2. 14:31

  3. 14:16

  4. 14:00

  5. 12:56

  6. 12:01

  7. 11:48

  8. 11:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel