Abo
  • Services:

Black Duck kauft Quelltext-Suchmaschine Koders

Koders soll weiter verbessert werden

Das US-Unternehmen Black Duck hat die Suchmaschine Koders übernommen, mit der Entwickler nach Open-Source-Quelltexten fahnden können. Black Duck bietet Lizenz-Managementsoftware an und will das Koders-Angebot ausbauen und es in seine eigenen Produkte integrieren.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Black Duck hat unter anderem die Software ProtexIP im Programm, die Softwareentwicklungsfirmen dabei helfen soll, sich bei verwendeten Quelltexten an deren Lizenzbestimmungen zu halten. Koders.com ist eine Suchmaschine, mit der die Quelltexte verschiedener Open-Source-Projekte - inklusive der bei Novell Forge und Sourceforge gehosteten - durchsucht werden können. Nun hat Black Duck Koders zu nicht näher genannten Konditionen übernommen.

Zum einen soll nun das Koders-Angebot in das Black-Duck-Angebot integriert werden. Zum anderen sollen auch Daten aus Black Ducks bisherigem Bestand an Quelltexten und der Knowledge Base erweitert werden. ProtexIP soll durch die Koders-Integration noch besser Lizenzverstöße durch lizenzwidrig verwendeten Code erkennen können. Laut Black Duck sucht Koders derzeit in 766 Millionen Zeilen Quelltext und erkennt 28 Lizenzen sowie über 30 Programmiersprachen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

der_andere_ich 28. Apr 2008

steht doch da, nicht genannt...


Folgen Sie uns
       


Nvidia Geforce RTX 2080 und 2080 Ti - Test

Nvidia hat mit der RTX 2080 und 2080 Ti die derzeit leistungsstärksten Grafikkarten am Markt. Wir haben sie getestet.

Nvidia Geforce RTX 2080 und 2080 Ti - Test Video aufrufen
iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
  3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

Apple: iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
Apple
iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht

Apple verdoppelt das iPhone X. Das Modell iPhone Xs mit 5,8 Zoll großem Display ist der Nachfolger des iPhone X und das iPhone Xs Max ist ein Plus-Modell mit 6,5 Zoll großem Display. Die Gehäuse sind sogar salzwasserfest und überstehen auch Bäder in anderen Flüssigkeiten.

  1. Apple iPhone 3GS wird in Südkorea wieder verkauft
  2. Drosselung beim iPhone Apple zahlt Kunden Geld für Akkutausch zurück
  3. NFC Yubikeys arbeiten ab sofort mit dem iPhone zusammen

Network Slicing: 5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?
Network Slicing
5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?

Ein Digitalexperte warnt vor einem "deutlichen Spannungsverhältnis" zwischen der technischen Basis des kommenden Mobilfunkstandards 5G und dem Prinzip des offenen Internets. Die Bundesnetzagentur gibt dagegen vorläufig Entwarnung.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. T-Mobile US Deutsche Telekom gibt 3,5 Milliarden US-Dollar für 5G aus
  2. Ericsson Swisscom errichtet standardisiertes 5G-Netz in Burgdorf
  3. Masterplan Digitalisierung Niedersachsen will flächendeckende Glasfaserinfrastruktur

    •  /