Abo
  • Services:

Kings Isle - neuer alter MMOG-Entwickler

Onlinespiel-Entwickler stellt Mitarbeiter vor und kündigt Aktivitäten an

Bislang hat das texanische Studio Kings Isle im Verborgenen gearbeitet, doch so allmählich geht das Entwicklerteam an die Öffentlichkeit. Das erste MMOG soll bald mit der Beta-Phase starten - dahinter steckt ein Designer, der immerhin schon an der Gründung von id Software beteiligt war.

Artikel veröffentlicht am ,

Normalerweise funktioniert es in der Spielebranche so, dass neue Entwickler oder Publisher gleich nach dem Start für möglichst viel Rummel sorgen und erst ein paar Jahre später die Produkte erscheinen. Im Falle von Kings Isle soll das anders laufen - das texanische Studio existiert seit 2005, sucht aber jetzt erst das Licht der Öffentlichkeit. Ein Grund: Teile des Teams waren früher bei Ion Storm, jenem legendär gescheiterten Versuch einer Möchtegern-Mega-Firma aus Dallas und Austin, die nach irrwitzigen Ankündigungen gerade zwar mit Deus Ex überzeugte, sich ansonsten aber mit gerade mal zweieinhalb schlechten Titeln gründlich blamierte und nach der Übernahme durch Eidos sang- und klanglos geschlossen wurde.

Stellenmarkt
  1. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Schweinfurt
  2. BWI GmbH, Nürnberg, Bonn, Meckenheim, Koblenz, München

Kings Isle hat sich auf die Entwicklung von Massively Multiplayer Online Games (MMOGs) spezialisiert. Angeblich hat man gleich mehrere Onlinespiele in der Pipeline, der erste Titel soll noch in diesem Frühjahr das Stadium "Open Beta" erreichen, ein weiterer bald danach folgen. Für beide Spiele zeichnet Creative Director Tom Hall verantwortlich - er war auch bei Ion Storm mit an Bord und gilt als extrem kreativer Kopf; außerdem gehörte er zum Kreis der Gründungsmitglieder von id Software.

Abgesehen von Hall sind neben bislang rund 100 Mitarbeitern an den Standorten Austin und Dallas noch weitere Branchenveteranen mit an Bord: COO David Nichols war vorher bei Midway Games und Vorstandsmitglied Todd Coleman hat im MMOG-Bereich schon Erfahrungen als Chef der Shadowbane-Entwickler Wolfpack gesammelt.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 7,99€ inkl. FSK-18-Versand
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  3. (nur für Prime-Mitglieder)

throgh 29. Apr 2008

In dem Artikel sind einige Informationen bzgl. der Firma ION Storm nicht korrekt...


Folgen Sie uns
       


Leistungsschutzrecht und Uploadfilter - Golem.de Live

Nach der EU-Kommission und den Mitgliedstaaten sprach sich am Mittwoch in Brüssel auch der Rechtsausschuss des Europaparlaments für ein Recht aus, das die digitale Nutzung von Pressepublikation durch Informationsdienste zustimmungspflichtig macht. Ein Uploadfilter, der das Hochladen urheberrechtlich geschützter Inhalte verhindern soll, wurde ebenfalls auf den Weg gebracht. Doch was bedeutet diese Entscheidung am Ende für den Nutzer? Und wer verfolgt eigentlich welche Interessen in der Debatte?

Leistungsschutzrecht und Uploadfilter - Golem.de Live Video aufrufen
Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  2. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge
  3. VR-Brillen Google experimentiert mit Lichtfeldfotografie

Blackberry Key2 im Test: Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen
Blackberry Key2 im Test
Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen

Zwei Hauptkameras, 32 Tasten und viele Probleme: Beim Blackberry Key2 ist vieles besser als beim Keyone, unfertige Software macht dem neuen Tastatur-Smartphone aber zu schaffen. Im Testbericht verraten wir, was uns gut und was uns gar nicht gefallen hat.
Ein Test von Tobias Czullay

  1. Blackberry Key2 im Hands On Smartphone bringt verbesserte Tastatur und eine Dual-Kamera
  2. Blackberry Motion im Test Langläufer ohne Glanz

    •  /