Spieletest: Zak McKracken 2 - Kostenlos-Adventure mit Charme

Fortsetzung des kultigen LucasArts-Adventures von ambitionierter Fan-Gruppe

Im Jahr 1988 erschien bei LucasArts das unvergessene Adventure "Zak McKracken" - vor wenigen Tagen, rund 20 Jahre später, veröffentlichte ein Team aus Freizeit-Spielentwicklern die inoffizielle Fortsetzung. Und bringt damit einige alte Adventure-Tugenden ins Genre zurück.

Artikel veröffentlicht am ,

Schon 20 Jahre ist es her, dass bei Lucasfilm Games (heute LucasArts) das damals revolutionär fortschrittliche Adventure "Zak McKracken and the Alien Mindbenders" erschien. Computerspieler konnten sich erst auf Commodore 64, etwas später auch auf Amiga, Atari und PC die Nächte mit den vergleichsweise kniffligen Rätseln um die Ohren hauen - auch der Autor dieser Zeilen. Im Mittelpunkt der halb ernsthaft, halb witzig angelegten Story stand der Reporter Zak, der auf die Spur einer heimlichen Alien-Invasion kommt.

Audio: Zak MacKracken-Fortzsetzung erschienen (2:33)

Inhalt:
  1. Spieletest: Zak McKracken 2 - Kostenlos-Adventure mit Charme
  2. Spieletest: Zak McKracken 2 - Kostenlos-Adventure mit Charme

Nun geht es auf zu neuen Abenteuern, denn ein Team aus Freizeit-Spielentwicklern hat die inoffizielle Fortsetzung "Zak McKracken - Between Time and Space" für Windows-PC veröffentlicht. Darin versuchen die außerirdischen Caponians erneut, den Planeten Erde unter ihre Kontrolle zu bekommen.

ZakMcKracken - Between Time and Space
ZakMcKracken - Between Time and Space
Auf den ersten Blick ähnelt Between Time and Space den heute gängigen Adventures: Ein Klick mit der Maustaste scheucht Zak durch die Umgebungen, Monologe der Hauptfigur und Gespräche laufen in professionell klingender Sprachausgabe ab. Auf den zweiten Blick gibt es aber doch ein paar Unterschiede, und die betreffen vor allem das Rätsel- und Inventarsystem. Ähnlich wie 1988 befinden sich auch in der Fortsetzung deutlich mehr Verben am Bildschirmrand als in den meisten aktuellen Adventures: Neben "Öffnen" und "Benutzen" stehen da auch so ungewöhnliche Worte wie "Ziehe", "Rede mit" oder "Gib an". Und anders als in den meisten kommerziellen Titeln muss der Spieler ohne voll- oder halbautomatischen Mauszeiger selbst herausfinden, welche Aktion er mit welchem Gegenstand ausführen möchte. Das erfordert fortschrittliches Knobelkönnen und lässt gelegentlich Raum für schräge Experimente der Marke "Benutze Sushi-Glas mit Feuerzeug".

In den meisten Rätseln muss Zak bestimmte Gegenstände korrekt miteinander kombinieren, um weiterzukommen - gleich in einer Art Intro-Sequenz etwa Vaseline mit einem Hebel, damit sich eine schwergängige Bodenluke öffnen lässt. Das Programm bietet zwei Schwierigkeitsstufen an, in der höheren müssen mehr Gegenstände korrekt eingesetzt werden. Den Spielstand dürfen Abenteurer jederzeit sichern.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Spieletest: Zak McKracken 2 - Kostenlos-Adventure mit Charme 
  1. 1
  2. 2
  3.  


soeren 28. Okt 2008

wiekommeich schrieb:wie komme ich in die schüler vz

Stevie 16. Mai 2008

mittlerweile gibts wine 1.0 rc. hat das mal jemand damit probiert?

Crazy Iwan 13. Mai 2008

Auf der offiziellen Zak2-Webpage gibt es eine Contact-Site: http://www.zak2.org/zak2/cms...

Trollversteher 29. Apr 2008

Wenn Du Dein Urteil nicht begründen kannst, hast Du als Kritiker Deinen Job verfehlt...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Optibike
E-Bike mit 480 km Reichweite kostet 17.000 Euro

Das E-Bike Optibike R22 Everest setzt mit seinen zwei Akkus auf Reichweite.

Optibike: E-Bike mit 480 km Reichweite kostet 17.000 Euro
Artikel
  1. Krypto-Kriminalität: Behörden fahnden nach Onecoin-Betrügerin
    Krypto-Kriminalität
    Behörden fahnden nach Onecoin-Betrügerin

    Deutsche und internationale Behörden suchen nach den Hintermännern und -frauen von Onecoin. Der Schaden durch Betrug mit der vermeintlichen Kryptowährung geht in die Milliarden.

  2. Hassrede: Bayern will soziale Netzwerke bestrafen
    Hassrede
    Bayern will soziale Netzwerke bestrafen

    Der bayrische Justizminister fordert, bei der Verbreitung von Hassrede auch die Betreiber von sozialen Medien stärker zur Verantwortung zu ziehen.

  3. Prehistoric Planet: Danke, Apple, für so grandiose Dinosaurier!
    Prehistoric Planet
    Danke, Apple, für so grandiose Dinosaurier!

    Musik von Hans Zimmer, dazu David Attenborough als Sprecher: Apples Prehistoric Planet hat einen Kindheitstraum zum Leben erweckt.
    Ein IMHO von Marc Sauter

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung 870 QVO 1 TB 79€ • Prime Video: Filme leihen für 0,99€ • Alternate (u. a. Recaro Rae Essential 429€) • Gigabyte RTX 3080 12 GB ab 1.024€ • Mindstar (u. a. AMD Ryzen 5 5600 179€, Palit RTX 3070 GamingPro 669€) • SanDisk Ultra microSDXC 256 GB ab 14,99€ • Sackboy 19,99€ [Werbung]
    •  /