Panasonic steigert Gewinn um 30 Prozent

Unternehmen dementiert Übernahmegerüchte zu Sanyo Electric

Der japanische Elektronikkonzern Matsushita Electric Industrial alias Panasonic legte heute Zahlen für sein am 31. März abgeschlossenes Geschäftsjahr vor. Der Gewinn lag bei 281,9 Milliarden Yen (1,72 Milliarden Euro), ein Plus von 30 Prozent nach 217,2 Milliarden Yen (1,32 Milliarden Euro) im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Die Analysten hatten nur 261,8 Milliarden Yen (1,59 Milliarden Euro) prognostiziert.

Artikel veröffentlicht am ,

Beim Umsatz erzielte das Unternehmen, das unter seiner Marke "Panasonic" bekannt ist, einen Rückgang um 0,4 Prozent auf 9,069 Billionen Yen (55,42 Milliarden Euro).

Stellenmarkt
  1. Lead Architect ServiceNow (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte
  2. Referent für Managementsysteme (m/w/d)
    Stadtwerke Hamm GmbH, Hamm
Detailsuche

Einen Bericht der Zeitung Yomiuri Shimbun, wonach Matsushita eine Übernahme von Anteilen des Wettbewerbers Sanyo Electric plant, wies das Unternehmen indes zurück. "Es stimmt absolut nicht, dass wir so etwas planen", sagte Matsushita President Fumio Ohtsubo.

Für das laufende Geschäftsjahr hat sich Matsushita das Ziel eines Nettogewinns von 310 Milliarden Yen (1,89 Milliarden Euro) aus einem Umsatz von 9,2 Billionen Yen (56,16 Milliarden Euro) gesetzt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Bundesservice Telekommunikation  
Die dubiose Adresse in Berlin-Treptow

Angeblich hat das Innenministerium nichts mit dem Bundesservice Telekommunikation zu tun. Doch beide teilen sich offenbar ein Bürogebäude.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

Bundesservice Telekommunikation: Die dubiose Adresse in Berlin-Treptow
Artikel
  1. Reddit: IT-Arbeiter automatisiert seinen Job angeblich vollständig
    Reddit
    IT-Arbeiter automatisiert seinen Job angeblich vollständig

    Ein anonymer IT-Spezialist will unbemerkt seinen Job vollständig automatisiert haben. Dem Arbeitgeber sei dies seit einem Jahr nicht aufgefallen.

  2. E-Mail: Outlook-Suche in MacOS 12.1 ist noch immer kaputt
    E-Mail
    Outlook-Suche in MacOS 12.1 ist noch immer kaputt

    Seit Wochen ärgern sich Outlook-User darüber, dass die E-Mail-Suche unter MacOS 12.1 nicht mehr richtig funktioniert. Ein Fix ist in Arbeit.

  3. Spielebranche: Microsoft will Activision Blizzard übernehmen
    Spielebranche
    Microsoft will Activision Blizzard übernehmen

    Diablo und Call of Duty gehören bald zu Microsoft: Der Softwarekonzern will Activision Blizzard für rund 70 Milliarden US-Dollar kaufen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 wohl am 19.01. bestellbar • RTX 3080 12GB bei Mindfactory 1.699€ • Samsung Gaming-Monitore (u.a. G5 32" WQHD 144Hz Curved 299€) • MindStar (u.a. GTX 1660 6GB 499€) • Sony Fernseher & Kopfhörer • Samsung Galaxy A52 128GB 299€ • CyberGhost VPN 1,89€/Monat [Werbung]
    •  /