• IT-Karriere:
  • Services:

Freenet kauft Debitel

Debitel-Eigner Permira erhält 25 Prozent Anteil an Freenet

Der Aufsichtsrat von Freenet hat den Weg für die Übernahme von Debitel freigemacht. Im Rahmen der Übernahme erhält der bisherige Debitel-Eigner, der Finanzinvestor Permira, eine Beteiligung von 24,99 Prozent an Freenet, die ihrerseits Schulden von Debitel in Höhe von 1,135 Milliarden Euro übernehmen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Übernahme von Debital durch Freenet muss noch durch das Bundeskartellamt genehmigt werden, die Unternehmen sind sich einig. Damit entgeht Freenet voraussichtlich selbst einer Übernahme durch United Internet und Drillisch, die das Unternehmen unter sich aufteilen wollten.

Stellenmarkt
  1. OSMA-Aufzüge Albert Schenk GmbH & Co KG, Osnabrück
  2. Stadt Ingolstadt, Ingolstadt

Freenet übernimmt die gesamte Debitel Group, die im Wesentlichen aus der Debitel AG, der Talkline GmbH und der _dug telecom AG besteht. Als Gegenleistung für den Erwerb der Debitel Group gewährt Freenet Permira 32 Millionen neue Freenet-Aktien, was einem Wert von rund 360 Millionen Euro und einem Anteil von etwa 24,99 Prozent an Freenet entspricht. Zudem erhält Freenet ein langfristiges verzinsliches Verkäuferdarlehen in Höhe von 132,5 Millionen Euro. Freenet übernimmt aber vor allem die Schulden von Debitel, die nach Abzug der liquiden Mittel bei rund 1.135 Milliarden Euro liegen.

United Internet und Drillisch hatten am Wochenende noch versucht, die Übernahme von Debitel durch Freenet zu verhindern und ein Angebot von 16 Euro pro Freenet-Aktie in Aussicht gestellt. Am Freitag notierte die Aktie bei rund 11,36 Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 6,49€
  2. 29,49€
  3. 2,99€

Youssarian 28. Apr 2008

Die [1] hinter dem Ausdruck kündigte eine Fußnote an. Und siehe da: Ich hatte diese...


Folgen Sie uns
       


Die Tesla-Baustelle von oben (März-August 2020)

Wir haben den Fortschritt in Grünheide dokumentiert.

Die Tesla-Baustelle von oben (März-August 2020) Video aufrufen
    •  /