Abo
  • Services:
Anzeige

"Linux unterstützt mehr Geräte als andere Betriebssysteme"

Golem.de: Dennoch haben Sie gesagt, dass es zwei Problemfelder gibt: Grafikhardware und WLAN-Treiber.

Kroah-Hartman: An der Situation der Grafiktreiber kann ich nichts ändern, es gibt drei große Firmen und zwei von ihnen (AMD und Intel, Anm.d.Verf.) haben ihre Spezifikationen bereits freigegeben, eine nicht. Selbst Via hat sich nun geöffnet, bleibt also nur Nvidia. Uns geht es aber um WLAN- und Video-Hardware wie Videokameras. Dort gibt es noch Probleme. Für die Video-Hardware gibt es viele Treiber, die noch außerhalb des Kernels entwickelt werden. Dafür gibt es verschiedene Gründe, aber wir arbeiten daran, sie in den Kernel zu bekommen. Es gibt auch keinen Entwickler, der Vollzeit an diesen Treibern arbeitet. Aber die Situation verbessert sich und es gibt einen Standard für USB-Videogeräte und der passende Treiber wird bald in den Kernel gelangen. Jedes neue Gerät wird dann funktionieren, hier geht es daher primär um Treiber für ältere Hardware.

Anzeige

Schaut man sich die aktuellen Kernel-Versionen an, sieht man zudem, dass wir sehr viele zusätzliche WLAN-Treiber aufgenommen haben. Auch hier verbessert sich die Situation also.

Golem.de: Und Atheros hat gerade erst einen Entwickler des freien ath5k-Treibers eingestellt.

Kroah-Hartman: Richtig, den Hauptentwickler, und das ist sehr gut. Auf diesem Gebiet bleibt also auch nur noch Broadcom, die für uns ein Problem sind.

Golem.de: Denken Sie, Sie können Broadcom überzeugen, Spezifikationen offenzulegen?

Kroah-Hartman: Ich hoffe es, ja sagen wir es so: Ich hoffe es.

Golem.de: Wie sieht Ihre Taktik aus?

Kroah-Hartman: Ich weiß es nicht. Aber ich kenne Leute, die mit Broadcom bereits seit einiger Zeit reden und das werden wir fortsetzen. Es gibt unter anderem Bedenken aufgrund von Regulierungsbestimmungen durch die US-Regierung. Meine Antwort darauf ist: Schaut euch Intel an, dort konnten diese Fragen auch beantwortet und letztlich die kompletten Treiber offengelegt werden.

Golem.de: Kommen wir noch einmal auf Grafikkarten zu sprechen. Nachdem AMD und Intel nun offen sind, bleibt nur noch Nvidia. Denken Sie, Nvidia wird nachziehen?

Kroah-Hartman: Ich weiß es nicht, ganz ehrlich, ich habe keine Ahnung.

Golem.de: Aber zumindest beeinflussen können Sie diese Entscheidung. Während der Entwicklung des Kernels 2.6.25 gab es ja bereits einen Patch, der das Laden des Nvidia-Treibers verhinderte. Denken Sie, Closed-Source-Treiber haben eine Zukunft?

Kroah-Hartman: (lacht) Ja, diesen Patch gab es. Was proprietäre Treiber angeht, so können sie rein rechtlich gesehen keine Zukunft haben. Es ist illegal, einen fertig kompilierten Closed-Source-Kernel-Treiber zu verteilen. Die Firmen umgehen das etwa, indem sie die Treiber nicht selbst verteilen, sondern die Software beispielsweise von Dritten kompilieren lassen. Nvidia wird das über die Zeit hoffentlich erkennen. Vielleicht wenn Sie Marktanteile verlieren... Intel hat doch bereits heute 80 Prozent Marktanteil, und nun, wo AMD und ATI zusammengehören und sowohl Intel als auch AMD beginnen, ihre Grafik-Co-Prozessoren in den Prozessor zu integrieren, könnte das Leben für Nvidia ganz generell schwerer werden.

 "Linux unterstützt mehr Geräte als andere Betriebssysteme""Linux unterstützt mehr Geräte als andere Betriebssysteme" 

eye home zur Startseite
Bachsau 12. Sep 2013

Es kann aber auch nicht richtig sein, das laden der Closed Source Treiber zu verhindern...

0xA0 20. Dez 2010

Ich schließe mich da an.

tkd 18. Jul 2009

it doesnt

Der Kaiser! 02. Feb 2009

Wie ist es denn zu Gimp gekommen? :P

Der Kaiser! 02. Feb 2009

1. herausfinden welche Soundtreiber geladen werden: root@yourbox: lsmod|grep "snd " (in...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Remira GmbH, Bochum
  2. Ratbacher GmbH, Augsburg
  3. Bertrandt Technikum GmbH, Ehningen bei Stuttgart
  4. NIHON KOHDEN EUROPE GmbH, Frankfurt


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. zusätzlich 5 EUR Sofortrabatt sichern
  2. 299,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Windows 10

    Microsoft will auf Zwangsupdates verzichten

  2. Brio 4K Streaming Edition

    Logitech-Kamera für Lets-Player und andere Streamer

  3. Vor Bundestagswahl

    Facebook löscht Zehntausende Spammer-Konten

  4. Bilderkennung von Google

    Erste Hinweise auf Lens in der Google-App

  5. Open Source

    Node.js-Führung zerstreitet sich über Code-of-Conduct

  6. Enigma ICO

    Kryptowährungshacker erbeuten halbe Million US-Dollar

  7. SNES Classic Mini

    Mario, Link und Samus machen den Moonwalk

  8. Bixby

    Samsungs Sprachassistent kommt auf Englisch nach Deutschland

  9. Apache-Lizenz 2.0

    OpenSSL-Lizenzwechsel führt zu Code-Entfernungen

  10. Knights Mill

    Intels Xeon Phi hat 72 Kerne und etwas Netburst



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nach Anschlag in Charlottesville: Nazis raus - aber nur aus PR-Gründen
Nach Anschlag in Charlottesville
Nazis raus - aber nur aus PR-Gründen
  1. Bundesinnenministerium Neues Online-Bürgerportal kostet 500 Millionen Euro
  2. EU-Transparenz EuGH bekräftigt nachträglichen Zugang zu Gerichtsakten
  3. Rücknahmepflicht Elektronikschrott wird kaum zurückgegeben

Radeon RX Vega 64 im Test: Schnell und durstig mit Potenzial
Radeon RX Vega 64 im Test
Schnell und durstig mit Potenzial
  1. Radeon RX Vega Mining-Treiber steigert MH/s deutlich
  2. Radeon RX Vega 56 im Test AMD positioniert sich in der Mitte
  3. Workstation AMD bringt Radeon Pro WX 9100

Threadripper 1950X und 1920X im Test: AMD hat die schnellste Desktop-CPU
Threadripper 1950X und 1920X im Test
AMD hat die schnellste Desktop-CPU
  1. Ryzen AMD bestätigt Compiler-Fehler unter Linux
  2. CPU Achtkerniger Threadripper erscheint Ende August
  3. Ryzen 3 1300X und 1200 im Test Harte Gegner für Intels Core i3

  1. Re: Nachtrag

    Muskelkater | 20:43

  2. Re: Nur ein weiterer Sargnagel...

    Niaxa | 20:40

  3. Re: Ich habe dutzende solcher gefälschten Konten...

    XoGuSi | 20:39

  4. Re: Schanghai???

    berritorre | 20:36

  5. Re: dass der Akku in 9 Minuten wieder für 200 km...

    tingelchen | 20:35


  1. 18:04

  2. 17:49

  3. 16:30

  4. 16:01

  5. 15:54

  6. 14:54

  7. 14:42

  8. 14:32


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel