• IT-Karriere:
  • Services:

EU: Nur 48 Prozent der Ärzte mit Breitbandanschluss

E-Mail-Kommunikation zwischen Ärzten und Patienten aber meist noch Fehlanzeige

87 Prozent der Allgemeinmediziner in Europa verwenden einen Computer und 48 Prozent verfügen über einen Breitbandanschluss, so eine heute veröffentlichte Umfrage der Europäischen Kommission. In Bezug auf Verfügbarkeit und Nutzung gibt es in Europa jedoch noch große Unterschiede.

Artikel veröffentlicht am ,

Etwa 70 Prozent der europäischen Ärzte nutzen das Internet und 66 Prozent setzen den Computer bei der Patientenberatung ein, so die Studie. Die Unterschiede zwischen den Ländern sind aber beträchtlich: In Dänemark verfügen Allgemeinmediziner am häufigsten über Breitbandanschlüsse (91 Prozent), in Rumänien am seltensten (etwa 5 Prozent). In Dänemark findet in 60 Prozent der Praxen (EU-Durchschnitt: 4 Prozent) eine umfangreiche E-Mail-Kommunikation zwischen Ärzten und Patienten statt.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Affalterbach
  2. Westermann Gruppe, Braunschweig

In 80 Prozent der Praxen von Allgemeinmedizinern werden laut der Studie administrative Patientendaten elektronisch gespeichert, in 92 Prozent davon auch medizinische Daten (Diagnosen, Medikation) und in 35 Prozent Röntgenaufnahmen. Die europäischen Ärzte übermitteln häufig Daten elektronisch an Labors (40 Prozent), aber nur in geringerem Umfang an andere Einrichtungen des Gesundheitswesens.

Dagegen ist nur in drei Mitgliedstaaten die elektronische Rezeptausstellung weit verbreitet: Dänemark 97 Prozent, Niederlande 71 Prozent und Schweden 81 Prozent.

Die medizinische Fernüberwachung, mittels derer die Ärzte den Krankheitsverlauf eines Patienten verfolgen oder chronische Erkrankungen behandeln können, wird nur in Schweden (9 Prozent der Ärzte), den Niederlanden und Island (beide etwa 3 Prozent) praktiziert.

Ärzte, die auf den Einsatz solcher Technik verzichten, nennen als Hauptgründe hierfür die fehlende Schulung und mangelnde technische Unterstützung.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 26,99€
  2. 52,79€
  3. 8,99€

DexterF 02. Mai 2008

isdn+modem != internet. kein MITM -> keine Verschlüsselung. Da müsste schon einer die...

Pille 27. Apr 2008

Je nach Anlass, sagt doch einfach: -Ich bin Arzt und kein Raumschiffschaffner -Ich bin...

Zahnarzt 26. Apr 2008

Hast Du eine Ahnung, was ein Assistentszahnarzt verdient? 2200 Euro brutto. Fragen? Der...

Eule 26. Apr 2008

sonst kommt sowas dabei heraus. http://www.spiegel.de/netzwelt/web/0,1518,549767,00.html

Jay Äm 25. Apr 2008

Glaub mir, das willst Du gar nicht wissen :-(


Folgen Sie uns
       


Audi RS E-Tron GT Probe gefahren

Audis E-Tron GT ist das bislang PS-stärkste RS-Modell auf dem Markt.

Audi RS E-Tron GT Probe gefahren Video aufrufen
Librem Mini v2 im Test: Der kleine Graue mit dem freien Bios
Librem Mini v2 im Test
Der kleine Graue mit dem freien Bios

Der neue Librem Mini eignet sich nicht nur perfekt für Linux, sondern hat als einer von ganz wenigen Rechnern die freie Firmware Coreboot und einen abgesicherten Bootprozess.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. Purism Neuer Librem Mini mit Comet Lake
  2. Librem 14 Purism-Laptops bekommen 6 Kerne und 14-Zoll-Display
  3. Librem Mini Purism bringt NUC-artigen Mini-PC

CoD, Crysis, Dirt 5, Watch Dogs, WoW: Radeon-Raytracing kann auch schnell sein
CoD, Crysis, Dirt 5, Watch Dogs, WoW
Radeon-Raytracing kann auch schnell sein

Wer mit Raytracing zockt, hat je nach Titel mit einer Radeon RX 6800 statt einer Geforce RTX 3070 teilweise die besseren (Grafik-)Karten.
Ein Test von Marc Sauter


    Smarte Lautsprecher im Vergleichstest: Amazon hat den Besten
    Smarte Lautsprecher im Vergleichstest
    Amazon hat den Besten

    Echo 4, Nest Audio, Echo Dot 4 oder Homepod Mini? Bei smarten Lautsprechern für maximal 100 Euro ist die Größe entscheidend.
    Ein Test von Ingo Pakalski

    1. Smarter Lautsprecher Google zeigt Nest Audio für 100 Euro
    2. Harman Kardon Portabler Lautsprecher mit Google Assistant und Airplay 2
    3. Smarter Lautsprecher Google bestätigt offiziell neuen Nest-Lautsprecher

      •  /