Abo
  • Services:

Mehr Jugendschutz für Europas Spieler

Europäische Kommission will PEGI-System in weiten Teilen Europas stärken

Die Europäische Kommission hat getagt - und festgestellt, dass in weiten Teilen Europas kein ausreichender Jugendschutz im Bereich der interaktiven Unterhaltung besteht. Nach Ansicht der Politiker soll das PEGI-System zur Altersfreigabe weiter ausgebaut werden - Deutschland ist allerdings nicht betroffen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Europäische Kommission hat geprüft, welche Vorschriften zum Schutz der Kinder und Jugendlichen vor jugendgefährdenden Videospielen derzeit in den 27 EU-Mitgliedstaaten bestehen. Ergebnis: In 20 EU-Mitgliedstaaten wird heute PEGI (Pan European Games Information) angewandt, ein Alterseinstufungssystem, das seit 2003 mit EU-Unterstützung von der Branche entwickelt wurde. Nach Ansicht der Kommission müssen die Unternehmen mehr in das PEGI-System investieren, um es auszubauen und regelmäßig zu aktualisieren, damit es effektiv europaweit eingesetzt werden kann. Ferner sollten Branche und Behörden enger zusammenarbeiten, um die Klassifizierungs- und Alterseinstufungssysteme bekannter zu machen und eine Verwirrung der Verbraucher durch unterschiedliche parallele Systeme zu verhindern. Auch ein Verhaltenskodex für Einzelhändler mit Regeln für den Verkauf von Videospielen an Minderjährige soll innerhalb von zwei Jahren aufgestellt werden, fordert die Kommission.

Allerdings: In Deutschland spielt PEGI auch künftig keine Rolle - hierzulande bleibt die USK für Altersfreigaben zuständig, der Jugendschutz ist in der EU rechtlich mehr oder weniger stark bei den Ländern verankert. Der Vorstoß der Kommission ist eher als Versuch zu sehen, die in vielen Ländern - vor allem in Osteuropa - in der Diskussion stehenden neuen Jugendschutzrichtlinien frühzeitig auf Basis von PEGI zu vereinheitlichen bzw. die Einführung solcher Gesetze zu fördern. Konkrete Maßnahmen hat die Kommission noch nicht beschlossen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 399€
  2. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)

lollater 28. Apr 2008

ich kaufe regelmässig im österreichischen versandhandel unzensierte medien. als...

Antizensor 27. Apr 2008

Unsere USK ist nicht schlimm, die setzt nur um, was das Reichszensuramt unter Vorsitz der...


Folgen Sie uns
       


Sony Xperia XZ2 Premium - Test

Mit dem XPeria XZ2 Premium hat Sony sein erstes Smartphone mit dualer Hauptkamera vorgestellt. Im Test zeigt sich, dass die versprochene Lichtempfindlichkeit zwar vorhanden, die Qualität im Extremfall aber nicht gut ist. Andere Smartphones machen bei normalen Nachtsituationen bessere Bilder.

Sony Xperia XZ2 Premium - Test Video aufrufen
Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

Single Sign-on Made in Germany: Verimi, NetID oder ID4me?
Single Sign-on Made in Germany
Verimi, NetID oder ID4me?

Welche der deutschen Single-Sign-on-Lösungen ist am vielversprechendsten? Golem.de erläutert die Unterschiede zwischen Verimi, NetID und ID4me.
Eine Analyse von Monika Ermert

  1. Verimi Deutsche Konzerne starten Single Sign-on

Energietechnik: Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus
Energietechnik
Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus

Ein Akku mit der Energiekapazität eines Benzintanks würde viele Probleme lösen. In der Theorie ist das möglich. In der Praxis ist noch viel Arbeit nötig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos CDU will Bau von Akkuzellenfabriken subventionieren
  2. Brine4Power EWE will Strom unter der Erde speichern
  3. Forschung Akku für Elektroautos macht es sich im Winter warm

    •  /