Abo
  • Services:

Henkel-Chef übernimmt Aufsichtsratsspitze der Telekom

Zumwinkel-Lücke gefüllt

Henkel-Chef Ulrich Lehner wird neuer Aufsichtsratsvorsitzender der Deutschen Telekom. Er soll die Nachfolge des ehemaligen Post-Chefs Klaus Zumwinkel antreten, beschloss der Telekom-Aufsichtsrat.

Artikel veröffentlicht am ,

Lehner wird der kommenden Hauptversammlung am 15. Mai 2008 zur Wahl in den Aufsichtsrat vorgeschlagen. Er war schon Ende Februar 2008 gerichtlich zum Aufsichtsratschef der Telekom bestellt worden, kann aber das Gremium erst jetzt leiten, weil er vorher seinen Vertrag bei dem Chemiekonzern Henkel erfüllen musste. Der 61-jährige Lehner wird mit Erreichen der internen Altersgrenze bei Henkel im April 2008 aus der Geschäftsführung des Unternehmens ausscheiden.

Stellenmarkt
  1. Bezirk Mittelfranken, Ansbach
  2. Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg vor der Höhe

Normalerweise werden die Telekom-Aufsichtsräte der Arbeitgeberseite von der Hauptversammlung gewählt. Wegen der gebotenen Dringlichkeit durch den Abgang des bisherigen Chefkontrolleurs Klaus Zumwinkel im Februar wurde Lehner aber gerichtlich bestellt. Der damalige Post-Chef Zumwinkel legte alle seine Ämter im Februar 2008 im Zuge der Liechtensteiner Steueraffäre nieder.

Henkel-Chef Lehner ist weiter Mitglied des Verwaltungsrates der schweizerischen Novartis AG und gehört darüber hinaus den Aufsichtsräten von E.On, Thyssen Krupp, Porsche und der HSBC Trinkaus & Burkhardt an. Er ist studierter Wirtschaftsingenieur und zugleich Diplomingenieur.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 83,90€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. 164,90€

huahuahua 03. Mai 2008

Nun hat die Telekom endlich einen Henkel zum... a) aufhängen b) wegschmeißen

c & c 28. Apr 2008

??? Naa? Schlecht geschlafen oder wie?

nf1n1ty 27. Apr 2008

Es gibt auch Workaholics - da ist Arbeit dann auch Freizeit ;)


Folgen Sie uns
       


Sony E3 2018 Pressekonferenz - Live (techn. Probleme)

Sony hatte während der Übertragung der Pressekonferenz der E3 2018 massive technische Probleme. Abseits davon waren die gezeigten Spiele aber sehr gut. Trotzdem empfehlen wir, den Abschnitt nach The Last of Us bis zu Ghost of Tsushima zu überspringen. (Minute 40-50)

Sony E3 2018 Pressekonferenz - Live (techn. Probleme) Video aufrufen
Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Cruijff Arena: Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus
Cruijff Arena
Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus

Die Johann-Cruijff-Arena in Amsterdam ist weltweit das erste Stadion, das seine Energieversorgung mit einem Speichersystem sichert, das aus Akkus von Elektroautos besteht. Der englische Sänger Ed Sheeran hat mit dem darin gespeichertem Solarstrom schon seine Gitarre verstärkt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Energiewende Warum die Bundesregierung ihre Versprechen nicht hält
  2. Max Bögl Wind Das höchste Windrad steht bei Stuttgart

    •  /