Toshiba: In 3 Jahren hat jedes vierte Notebook eine SSD

Markt soll jährlich um 133 Prozent zulegen

Shozo Saito, President bei Toshiba Semiconductor, geht davon aus, dass in drei Jahren jedes vierte ausgelieferte Notebook über ein Solid State Drive (SSD) verfügt. Von 2006 bis 2010 werde der Markt für NAND-Flash-Speicher jährlich um 133 Prozent wachsen.

Artikel veröffentlicht am ,

Toshiba will seine Produktionskapazität noch schneller steigern als in der Modellrechnung. So wurde die Flash-Produktion bereits im März 2008 auf 43-Nanometer-Technik umgestellt. Bis Ende 2009 will Toshiba auf Strukturbreiten von 30 Nanometern wechseln. Ebenfalls im letzten Monat begann das Unternehmen eine erste Volumenproduktion von 3-Bit-per-Cell-Bausteinen. Gegenwärtig arbeiten Toshiba-Zellen mit 4-Bit.

Stellenmarkt
  1. IT-Spezialist (m/w/d) Application - elektronische Kommunikationsplattform
    IT-Servicezentrum der bayerischen Justiz, Amberg/Oberpfalz, Augsburg, Landshut
  2. IT-Supporterin/IT-Supporter (m/w/d) Hauptabteilung IT
    Berufsgenossenschaft Handel und Warenlogistik, Mannheim
Detailsuche

Toshiba bietet die Speicherriegel gegenwärtig mit Kapazitäten von 32 bis 128 GByte an. Geplant ist ein Ausbau auf Produkte mit 512 GByte.

Maximal erlauben MLC-SSD-Produkte (Multi Level Cell) nur 10.000 Schreibvorgänge. Wegen dieser Einschränkung rief Saito dazu auf, "Daten effektiv zusammenzufassen und in Caches zu speichern, um die Wiederbeschreibvorgänge innerhalb von fünf Jahren Betriebszeit selbst für intensive Computeranwender weit unter 10.000 zu drücken".

Falls der NAND-Preis künftig in jedem Jahr um 50 Prozent fällt, werde sich auch das Preisverhältnis gegenüber der herkömmlichen Festplatte deutlich positiv verändern, stellte Saito in Aussicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Halbleiterfertigung
Aus 10 nm wird "Intel 7"

Intel orientiert sich vorerst an TSMC, will aber dank RibbonFets und PowerVias ab 2025 führend bei der Halbleiterfertigung sein.
Ein Bericht von Marc Sauter

Halbleiterfertigung: Aus 10 nm wird Intel 7
Artikel
  1. Elektroauto: Tesla überrascht mit großem Gewinnsprung
    Elektroauto
    Tesla überrascht mit großem Gewinnsprung

    Tesla hat im 2. Quartal 2021 sowohl die Umsatz- als auch die Gewinnerwartungen deutlich übertrumpfen können.

  2. Form Energy: Eisen-Luft-Akku soll Energiespeicherprobleme lösen
    Form Energy
    Eisen-Luft-Akku soll Energiespeicherprobleme lösen

    Mit Geld von Bill Gates und Jeff Bezos sollen große, billige Akkus Strom für mehrere Tage speichern. Kann die Technik liefern, was sie verspricht?
    Eine Analyse von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  3. Brickit ausprobiert: Lego scannen einfach gemacht?
    Brickit ausprobiert
    Lego scannen einfach gemacht?

    Mit Kamera und Bilderkennung kann Brickit Lego digital einscannen. Das ist es aber nicht, was die App so praktisch macht.
    Ein Hands-on von Oliver Nickel

cmb 28. Apr 2008

Moin, das ist doch nur eine Frage des Preises. Ausgereift sind sowohl NAND Bausteine wie...

leser 27. Apr 2008

-> ...eine ssd kommt mit etwa 0,1 bis 0,4 nanosekunden daher. Das stimmt nicht. Da...

schön wärs 25. Apr 2008

Kakerlaken? Nein, wenn die in der Schweiz so weiter machen, dann wird die Erde bald ein...

wigwam 25. Apr 2008

Der Hersteller von Bratwürsten sagt - In drei Jahren wird jeder vierte Döner eine...

invisible "ihr... 25. Apr 2008

Also ich habe einen HD DVD Player und bin bestens zufrieden... In 3 Jahren wird jede...



  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Bosch Professional Amazon-Exklusives günstiger • Samsung G7 27" QLED Curved WQHD 240Hz 459€ • Kingston Fury 32GB Kit 3200MHz 149,90€ • 3 für 2 & Sony-TV-Aktion bei MM • New World vorbestellbar ab 39,99€ • Alternate (u. a. Deepcool RGB LED-Streifen 10,99€) • Apple Days [Werbung]
    •  /