Abo
  • Services:

Toshiba: In 3 Jahren hat jedes vierte Notebook eine SSD

Markt soll jährlich um 133 Prozent zulegen

Shozo Saito, President bei Toshiba Semiconductor, geht davon aus, dass in drei Jahren jedes vierte ausgelieferte Notebook über ein Solid State Drive (SSD) verfügt. Von 2006 bis 2010 werde der Markt für NAND-Flash-Speicher jährlich um 133 Prozent wachsen.

Artikel veröffentlicht am ,

Toshiba will seine Produktionskapazität noch schneller steigern als in der Modellrechnung. So wurde die Flash-Produktion bereits im März 2008 auf 43-Nanometer-Technik umgestellt. Bis Ende 2009 will Toshiba auf Strukturbreiten von 30 Nanometern wechseln. Ebenfalls im letzten Monat begann das Unternehmen eine erste Volumenproduktion von 3-Bit-per-Cell-Bausteinen. Gegenwärtig arbeiten Toshiba-Zellen mit 4-Bit.

Stellenmarkt
  1. transact Elektronische Zahlungssysteme GmbH dba. epay, Planegg, Martinsried bei München
  2. Bayerisches Landesamt für Steuern, Nürnberg

Toshiba bietet die Speicherriegel gegenwärtig mit Kapazitäten von 32 bis 128 GByte an. Geplant ist ein Ausbau auf Produkte mit 512 GByte.

Maximal erlauben MLC-SSD-Produkte (Multi Level Cell) nur 10.000 Schreibvorgänge. Wegen dieser Einschränkung rief Saito dazu auf, "Daten effektiv zusammenzufassen und in Caches zu speichern, um die Wiederbeschreibvorgänge innerhalb von fünf Jahren Betriebszeit selbst für intensive Computeranwender weit unter 10.000 zu drücken".

Falls der NAND-Preis künftig in jedem Jahr um 50 Prozent fällt, werde sich auch das Preisverhältnis gegenüber der herkömmlichen Festplatte deutlich positiv verändern, stellte Saito in Aussicht.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-15%) 23,79€
  2. (u. a. Assassin's Creed Origins PC für 29€)
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  4. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt

cmb 28. Apr 2008

Moin, das ist doch nur eine Frage des Preises. Ausgereift sind sowohl NAND Bausteine wie...

leser 27. Apr 2008

-> ...eine ssd kommt mit etwa 0,1 bis 0,4 nanosekunden daher. Das stimmt nicht. Da...

schön wärs 25. Apr 2008

Kakerlaken? Nein, wenn die in der Schweiz so weiter machen, dann wird die Erde bald ein...

wigwam 25. Apr 2008

Der Hersteller von Bratwürsten sagt - In drei Jahren wird jeder vierte Döner eine...

invisible "ihr... 25. Apr 2008

Also ich habe einen HD DVD Player und bin bestens zufrieden... In 3 Jahren wird jede...


Folgen Sie uns
       


Sony E3 2018 Pressekonferenz - Live (techn. Probleme)

Sony hatte während der Übertragung der Pressekonferenz der E3 2018 massive technische Probleme. Abseits davon waren die gezeigten Spiele aber sehr gut. Trotzdem empfehlen wir, den Abschnitt nach The Last of Us bis zu Ghost of Tsushima zu überspringen. (Minute 40-50)

Sony E3 2018 Pressekonferenz - Live (techn. Probleme) Video aufrufen
Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Elon Musk und Deepmind-Gründer Keine Maschine soll über menschliches Leben entscheiden
  2. Medizintechnik Künstliche Intelligenz erschnüffelt Krankheiten
  3. Dota 2 128.000 CPU-Kerne schlagen fünf menschliche Helden

Cruijff Arena: Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus
Cruijff Arena
Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus

Die Johann-Cruijff-Arena in Amsterdam ist weltweit das erste Stadion, das seine Energieversorgung mit einem Speichersystem sichert, das aus Akkus von Elektroautos besteht. Der englische Sänger Ed Sheeran hat mit dem darin gespeichertem Solarstrom schon seine Gitarre verstärkt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Energiewende Warum die Bundesregierung ihre Versprechen nicht hält
  2. Max Bögl Wind Das höchste Windrad steht bei Stuttgart

    •  /