Spieletest: Wii Fit - Sporteln statt spielen

Wii Fit
Wii Fit
Die drei Sportarten laufen alle recht ähnlich ab: Am Bildschirm führt ein Polygonmännchen oder -weibchen vor, wie Bewegungen auszuführen sind. Dazu gibt es per Sprachausgabe weitere Hinweise. Je nachdem, was konkret zu tun ist, unterstützt das Balance Board das Training, indem es mit Hilfe der Sensoren feststellt, ob etwa der Körpermittelpunkt optimal ausgerichtet ist. Dabei liefert das System immer wieder überraschende Ergebnisse und liegt beispielsweise mit der Frage, ob der Anwender denn wegen Erschöpfung leicht ins Wackeln geraten ist, oft richtig. Den Trainingsverlauf markiert das Programm in einem Kalender, außerdem sorgt ein "Schweinchen Fit" für Extra-Motivation, indem es für gelungene Übungen Punkte sammelt, mit denen dann automatisch Wii-Fit-Elemente freigeschaltet werden.

Stellenmarkt
  1. Fachinformatiker (m/w/d) IT Support
    Bank of America/Military Banking Overseas Division, Mainz-Kastel
  2. Senior Software Engineer (m/f/d) Java
    IDnow GmbH, München, deutschlandweit (Home-Office)
Detailsuche

Wii Fit
Wii Fit
Grafisch ist das Programm in zwei Teile aufgeteilt, auf der einen Seite: das Fitnessprogramm mit Pastellfarben, ernsthafter ruhiger Musik und Polygonfiguren in Gestalt echter Menschen. Auf der anderen Seite: die Spiele in klassischer Nintendo-Art - knallbunt und knuddelig, dazu klimpern teilweise Musikstücke in 90er-Jahre-Konsolenmanier aus den Lautsprechern.

Wii Fit kostet rund 90,- Euro und setzt Nintendos Spielekonsole Wii voraus. Das Programmpaket ist ohne Altersbeschränkung freigegeben und seit dem heutigen 25. April 2008 erhältlich. Da Wii Fit schon seit längerem in den Vorbestellungslisten von Händlern wie Amazon & Co. ganz oben steht, könnte es in den nächsten Tagen und Wochen schwierig sein, ein Wii-Fit-Paket zu ergattern.

Fazit:
Wii Fit ist ein toller Einstieg in die Welt des Sports - wer sich nicht ins Fitnessstudio traut, ein paar einfache Übungen kennenlernen möchte oder Extra-Motivation für die Morgengymnastik braucht, wird perfekt bedient. Alles ist freundlich und ausführlich erklärt und das Balance Board hilft innerhalb eines gewissen Rahmens tatsächlich, das Training im Hinblick auf mögliche Probleme, etwa Fehlstellungen, zu kontrollieren. Sportplatz, Muckibude oder Laufband ersetzen Programm und Gerät allerdings nicht - wer schon jetzt Yoga oder Muskeltraining betreibt, wird unterfordert. Für Spieler lohnt sich die Anschaffung ebenfalls nur bedingt. Die Geschicklichkeits- und Reaktionsspiele machen vom Start weg zwar Spaß und sind partykompatibel, werden aus rein spielerischen Gesichtspunkten aber recht schnell langweilig.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Spieletest: Wii Fit - Sporteln statt spielen
  1.  
  2. 1
  3. 2


Test654654654654 26. Apr 2008

Macht doch nicht so einen Wind um Wii Fit... Habe selber ne Bekannt die Magersüchtig ist...

Jajajaja 26. Apr 2008

Nein, das ist so nicht korrekt :-P Sind jeweils 1 kg, wobei bei den Federn dann schon...

wii Fit Ambassador 26. Apr 2008

Ich komme mit wii Fit vorbei http://www.stevenschulz.de/blog/2008/04/wii-partys-hamburg.html

pennbruder 25. Apr 2008

um das beurteilen zu können müsste man das gesicht sehen können :-P

lala, rumms 25. Apr 2008

Noob. Skateboard-Imitate als Eingabegeräte gab's schon mehrmals, haben sich aber nie...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
600 Millionen Euro
Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen

Das SEM 80/90 mit 16 KBit/s wird exakt nachgebaut, zum Stückpreis von rund 20.000 Euro. Das Retrogerät geht für die Bundeswehr in Serie.

600 Millionen Euro: Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen
Artikel
  1. Foundation bei Apple TV+: Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt
    Foundation bei Apple TV+
    Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt

    Gegen die Welt von Asimovs Foundation-Trilogie wirkt Game of Thrones überschaubar. Apple hat mit einem enormen Budget eine enorme Science-Fiction-Serie geschaffen.
    Eine Rezension von Peter Osteried

  2. Amtlicher Energiekostenvergleich: Benzinkosten mehr als doppelt so teuer wie Ladestrom
    Amtlicher Energiekostenvergleich
    Benzinkosten mehr als doppelt so teuer wie Ladestrom

    Vom 1. Oktober an müssen große Tankstellen einen Energiekostenvergleich aushängen. Dabei schneiden Elektroautos derzeit am besten ab.

  3. Staatliche Hacker: Stasi hörte seit 1975 Autotelefone in West-Berlin ab
    Staatliche Hacker
    Stasi hörte seit 1975 Autotelefone in West-Berlin ab

    Das B-Netz der Deutschen Bundespost wurde spätestens seit 1975 von der DDR-Staatssicherheit abgehört.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Alternate (u. a. DeepCool Matrexx 55 V3 ADD-RGB WH 49,98€) • Thunder X3 TC5 145,89€ • Toshiba Canvio Desktop 6 TB ab 99€ • Samsung 970 EVO Plus 2 TB 208,48€ • Lenovo-Laptops zu Bestpreisen • 19% auf Sony-TVs bei MM • WISO Steuer-Start 2021 10,39€ • Samsung Odyssey G7 499€ [Werbung]
    •  /