Abo
  • Services:
Anzeige

Ksplice spielt Kernel-Patches ohne Neustart ein

Linux-Software wurde am MIT entwickelt

Sicherheits-Updates für den Kernel einzuspielen, geht normalerweise mit einem Neustart des Systems einher - zumindest in Serverumgebungen kann dies zum Problem werden, da während des Startvorgangs die auf dem System laufenden Dienste nicht zu erreichen sind. Eine neue Software aus den Labors des Massachusetts Institute of Technology (MIT) soll nun Abhilfe schaffen. Sie spielt Patches ein, ohne dass der Kernel anschließend neu gestartet werden muss.

Jeff Arnold hat die neue Technik auf der Linux-Kernel-Mailingliste der Öffentlichkeit vorgestellt. Die Software ist dazu gedacht, Sicherheitsaktualisierungen für den Linux-Kernel installieren zu können, ohne diesen anschließend neu starten zu müssen. Voraussetzung dafür ist der Quelltext der Kernels sowie der Patch im Diff-Format, wie er aus Linus Torvalds' Git-Zweig bezogen werden kann.

Anzeige

Daraus erstellt Ksplice dann Module, die sich nachladen lassen und somit die Sicherheitslücken schließen. Um automatisch arbeiten zu können, kann Ksplice allerdings keine Patches installieren, die Änderungen an der semantischen Datenstruktur vornehmen - dies gelte aber für die wenigsten Aktualisierungen, so Arnold. Nach seinen Angaben konnten in Tests 84 Prozent der wichtigen Sicherheitspatches zwischen Mai 2005 und Dezember 2007 installiert werden. Dabei funktioniert Ksplice mit 2.6er-Kernel-Versionen, ohne dass diese vorher verändert werden müssen.

Funktionieren soll Ksplice zumindest auf x86- und x64-Linux-Systemen. Die Software und weitere Informationen gibt es auf der Projektseite beim MIT.


eye home zur Startseite
Ubuntianer 26. Apr 2008

Ketzer, Ketzer!! (scnr)

linuxjünger 25. Apr 2008

Nein, es wird mindestens genau so oft für Kernel verwendet...

Bugfix 25. Apr 2008

Mach das mal ohne Module. Was mein Vorposter ja postulierte.

asdfg 25. Apr 2008

kt.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Kasseler Verkehrs- und Versorgungs-GmbH, Kassel
  2. Continental AG, Babenhausen
  3. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  4. Continental AG, Frankfurt


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. BioShock: The Collection 16,99€, Borderlands 2 GOTY 7,99€, Civilization VI 35,99€ und...

Folgen Sie uns
       


  1. Fortnite Battle Royale

    Epic Games verklagt Cheater auf 150.000 US-Dollar

  2. Microsoft

    Das Surface Book 2 kommt in zwei Größen

  3. Tichome Mini im Hands On

    Google-Home-Konkurrenz startet für 82 Euro

  4. Düsseldorf

    Telekom greift Glasfaserausbau von Vodafone an

  5. Microsoft

    Neue Firmware für Xbox One bietet mehr Übersicht

  6. Infrastrukturabgabe

    Kleinere deutsche Kabelnetzbetreiber wollen Geld von Netflix

  7. Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test

    Google fehlt der Mut

  8. Baden-Württemberg

    Unitymedia schließt Sendeplatzumstellung ab

  9. Gesetz gegen Hasskommentare

    Die höchsten Bußgelder drohen nur Facebook

  10. GPD Pocket im Test

    Winziger Laptop für Wenigtipper



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Passwortmanager im Vergleich: Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
Passwortmanager im Vergleich
Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
  1. 30.000 US-Dollar Schaden Admin wegen Sabotage nach Kündigung verurteilt
  2. Cyno Sure Prime Passwortcracker nehmen Troy Hunts Hashes auseinander
  3. Passwortmanager Lastpass ab sofort doppelt so teuer

APFS in High Sierra 10.13 im Test: Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
APFS in High Sierra 10.13 im Test
Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
  1. MacOS 10.13 Apple gibt High Sierra frei
  2. MacOS 10.13 High Sierra Wer eine SSD hat, muss auf APFS umstellen

Cybercrime: Neun Jahre Jagd auf Bayrob
Cybercrime
Neun Jahre Jagd auf Bayrob
  1. Antivirus Symantec will keine Code-Reviews durch Regierungen mehr
  2. Verschlüsselung Google schmeißt Symantec aus Chrome raus
  3. Übernahme Digicert kauft Zertifikatssparte von Symantec

  1. Re: Immer wieder lustig,

    freddypad | 17:10

  2. Klingt bekannt

    mrgenie | 17:10

  3. Re: Meine Gedanken ...

    itza | 17:07

  4. Re: Supertoll!

    crackhawk | 17:06

  5. Re: Provider sollen Daten von a nach b leiten

    SirFartALot | 17:06


  1. 17:30

  2. 17:15

  3. 17:00

  4. 16:37

  5. 15:50

  6. 15:34

  7. 15:00

  8. 14:26


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel