Abo
  • Services:
Anzeige

FoxIt Reader 2.3 schließt keine Sicherheitslücken (Update)

Mit Tabbed-Browsing- und Lesezeichen-Unterstützung

Die PDF-Anzeige-Software FoxIt Reader wurde in der Version 2.3 veröffentlicht, die zwar einige Verbesserungen bringt, aber die jüngst bekanntgewordenen Sicherheitslecks nicht beseitigt. FoxIt Reader 2.3 bietet nun Tabbed-Browsing und unterstützt Lesezeichen sowie Ton- und Videodateien in PDF-Dokumenten.

Mit der Version 2.3 erhält der FoxIt Reader Tabbed-Browsing-Funktionen, um mehrere PDF-Dokumente innerhalb einer Instanz des Programms zu öffnen. Die einzelnen PDF-Dateien erreicht man dann über Tabs innerhalb der Programmoberfläche und kann bequem zwischen diesen wechseln. Auf Wunsch arbeitet der FoxIt Reader aber auch wie bisher und öffnet jede PDF-Datei in einem neuen Programmfenster.

Anzeige

Vorausgesetzt, die Sicherheitseinstellungen des PDF-Dokuments unterbinden es nicht, kann der Nutzer im FoxIt Reader nun Lesezeichen in einer PDF-Datei setzen, bearbeiten und auch wieder löschen. Durch Lesezeichen soll der Zugriff auf Informationen in einem PDF-Dokument vereinfacht werden. Zudem wurden die Funktionen zum Anlegen von Notizen innerhalb eines PDF-Dokuments erweitert.

Die neue Version des FoxIt Reader kann nun auch Ton- und Videodateien abspielen, die in einem PDF-Dokument eingebettet sind. Welche Formate die Software beherrscht, verriet der Hersteller jedoch nicht. Für das bequemere Lesen von PDF-Dokumenten gibt es nun ergänzend zu den Skalierungsfunktionen auch eine Lupe, um einen bestimmten Bereich eines Dokuments vergrößert zu sehen.

Darüber hinaus sorgt eine Auto-Scroll-Funktion für das automatisierte Bewegen innerhalb einer PDF-Datei. FoxIt Reader beherrscht den PDF-Standard gemäß der Version 1.7 und unterstützt nun auch Ebenen sowie Formulareingaben innerhalb einer PDF-Datei.

Auf Nachfrage eines FoxIt-Reader-Anwenders erklärte der Hersteller in einem Forum, dass die zwei Sicherheitslücken auch noch in der aktuellen Version stecken. Der Hersteller will eine Aktualisierung der Software vornehmen und eine neue Version zu einem späteren, nicht genannten Zeitpunkt veröffentlichen.

Der FoxIt Reader 2.3 für die Windows-Plattform steht ab sofort als Download bereit. Mit der Version 2.3 erhält der FoxIt Reader Tabbed-Browsing-Funktionen, um mehrere PDF-Dokumente innerhalb einer Instanz des Programms zu öffnen. Die einzelnen PDF-Dateien erreicht man dann über Tabs innerhalb der Programmoberfläche und kann bequem zwischen diesen wechseln. Auf Wunsch arbeitet der FoxIt Reader aber auch wie bisher und öffnet jede PDF-Datei in einem neuen Programmfenster.

Vorausgesetzt, die Sicherheitseinstellungen des PDF-Dokuments unterbinden es nicht, kann der Nutzer im FoxIt Reader nun Lesezeichen in einer PDF-Datei setzen, bearbeiten und auch wieder löschen. Durch Lesezeichen soll der Zugriff auf Informationen in einem PDF-Dokument vereinfacht werden. Zudem wurden die Funktionen zum Anlegen von Notizen innerhalb eines PDF-Dokuments erweitert.

Die neue Version des FoxIt Reader kann nun auch Ton- und Videodateien abspielen, die in einem PDF-Dokument eingebettet sind. Welche Formate die Software beherrscht, verriet der Hersteller jedoch nicht. Für das bequemere Lesen von PDF-Dokumenten gibt es nun ergänzend zu den Skalierungsfunktionen auch eine Lupe, um einen bestimmten Bereich eines Dokuments vergrößert zu sehen.

Darüber hinaus sorgt eine Auto-Scroll-Funktion für das automatisierte Bewegen innerhalb einer PDF-Datei. FoxIt Reader beherrscht den PDF-Standard gemäß der Version 1.7 und unterstützt nun auch Ebenen sowie Formulareingaben innerhalb einer PDF-Datei.

Auf Nachfrage eines FoxIt-Reader-Anwenders erklärte der Hersteller in einem Forum, dass die zwei Sicherheitslücken auch noch in der aktuellen Version stecken. Der Hersteller will eine Aktualisierung der Software vornehmen und eine neue Version zu einem späteren, nicht genannten Zeitpunkt veröffentlichen.

Der FoxIt Reader 2.3 für die Windows-Plattform steht ab sofort als Download bereit.

Nachtrag vom 25. April 2008 um 16:42 Uhr:
Mittlerweile wurde eine neue Build-Nummer vom FoxIt Reader 2.3 veröffentlicht, mit der auch die beiden Sicherheitslecks beseitigt werden.


eye home zur Startseite
Sum 26. Apr 2008

http://blog.kowalczyk.info/software/sumatrapdf/ Sehr fix und OpenSource. Gefält mir...

R.H. 25. Apr 2008

Mag ja sein, aber dies ist ein nichtvorhandener Vergleich Deinerseits!!! Es gibt immer...

kkaakkaakk 25. Apr 2008

Betrifft die Lücke nur die Windowsversion oder auch die Linuxversion? Weiß das jemand?

Ekelpack 25. Apr 2008

Was interessiert uns Deine Meinung?

janaco 25. Apr 2008

Bei Neuinstallation mittels setup-Programm funktioniert Foxit dann doch in der 2.3



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, München
  2. BRZ Deutschland GmbH, Nürnberg
  3. engram GmbH, Bremen
  4. Robert Bosch GmbH, Schwieberdingen


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei Caseking
  2. ab 179,99€
  3. 29,99€ + 5,99€ Versand (günstiger als die schlechtere Nicht-PCGH-Version)

Folgen Sie uns
       


  1. Elektrorennwagen

    VW will elektrisch auf den Pikes Peak

  2. Messung

    Über 23.000 Funklöcher in Brandenburg

  3. Star Wars Battlefront 2 Angespielt

    Sternenkrieger-Kampagne rund um den Todesstern

  4. Nach Wahlniederlage

    Netzpolitiker Klingbeil soll SPD-Generalsekrektär werden

  5. Adasky

    Autonome Autos sollen im Infrarot-Bereich sehen

  6. Münsterland

    Deutsche Glasfaser baut weiter in Nordrhein-Westfalen aus

  7. Infineon

    BSI zertifiziert unsichere Verschlüsselung

  8. R-PHY- und R-MACPHY

    Kabelnetzbetreiber müssen sich nicht mehr festlegen

  9. ePrivacy-Verordnung

    Ausschuss votiert für Tracking-Schutz und Verschlüsselung

  10. Lifetab X10605 und X10607

    LTE-Tablets direkt bei Medion bestellen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Xperia Touch im Test: Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
Xperia Touch im Test
Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
  1. Roboter Sony lässt Aibo als Alexa-Konkurrenten wieder auferstehen
  2. Sony Xperia XZ1 Compact im Test Alternativlos für Freunde kleiner Smartphones
  3. Sony Xperia XZ1 und XZ1 Compact sind erhältlich

Arktika 1 im Test: Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
Arktika 1 im Test
Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
  1. TPCast Oculus Rift erhält Funkmodul
  2. Oculus Go Alleine lauffähiges VR-Headset für 200 US-Dollar vorgestellt
  3. Virtual Reality Update bindet Steam-Rift in Oculus Home ein

ZFS ausprobiert: Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
ZFS ausprobiert
Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
  1. Librem 5 Purism zeigt Funktionsprototyp für freies Linux-Smartphone
  2. Pipewire Fedora bekommt neues Multimedia-Framework
  3. Linux-Desktops Gnome 3.26 räumt die Systemeinstellungen auf

  1. Re: Ist das relevant? Wir haben jedes Jahr 15000...

    azeu | 22:25

  2. Re: Bezugsquellen Ubuntu Version?

    ElTentakel | 22:25

  3. Re: "kann zwar kein Benzintank explodieren"

    Topf | 22:21

  4. Volle Zustimmung

    xxsblack | 22:20

  5. Re: Sollten lieber den Desktop komplett an MacOS...

    cruse | 22:17


  1. 18:37

  2. 18:18

  3. 18:03

  4. 17:50

  5. 17:35

  6. 17:20

  7. 17:05

  8. 15:42


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel