FoxIt Reader 2.3 schließt keine Sicherheitslücken (Update)

Mit Tabbed-Browsing- und Lesezeichen-Unterstützung

Die PDF-Anzeige-Software FoxIt Reader wurde in der Version 2.3 veröffentlicht, die zwar einige Verbesserungen bringt, aber die jüngst bekanntgewordenen Sicherheitslecks nicht beseitigt. FoxIt Reader 2.3 bietet nun Tabbed-Browsing und unterstützt Lesezeichen sowie Ton- und Videodateien in PDF-Dokumenten.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit der Version 2.3 erhält der FoxIt Reader Tabbed-Browsing-Funktionen, um mehrere PDF-Dokumente innerhalb einer Instanz des Programms zu öffnen. Die einzelnen PDF-Dateien erreicht man dann über Tabs innerhalb der Programmoberfläche und kann bequem zwischen diesen wechseln. Auf Wunsch arbeitet der FoxIt Reader aber auch wie bisher und öffnet jede PDF-Datei in einem neuen Programmfenster.

Stellenmarkt
  1. Junior Software Developer (m/w/d) Ruby on Rails
    Sektor N GmbH, Hamburg, Heidelberg (Home-Office möglich)
  2. Software-Entwickler (gn) SAP / Schnittstellen
    Getriebebau NORD GmbH & Co. KG, Bargteheide
Detailsuche

Vorausgesetzt, die Sicherheitseinstellungen des PDF-Dokuments unterbinden es nicht, kann der Nutzer im FoxIt Reader nun Lesezeichen in einer PDF-Datei setzen, bearbeiten und auch wieder löschen. Durch Lesezeichen soll der Zugriff auf Informationen in einem PDF-Dokument vereinfacht werden. Zudem wurden die Funktionen zum Anlegen von Notizen innerhalb eines PDF-Dokuments erweitert.

Die neue Version des FoxIt Reader kann nun auch Ton- und Videodateien abspielen, die in einem PDF-Dokument eingebettet sind. Welche Formate die Software beherrscht, verriet der Hersteller jedoch nicht. Für das bequemere Lesen von PDF-Dokumenten gibt es nun ergänzend zu den Skalierungsfunktionen auch eine Lupe, um einen bestimmten Bereich eines Dokuments vergrößert zu sehen.

Darüber hinaus sorgt eine Auto-Scroll-Funktion für das automatisierte Bewegen innerhalb einer PDF-Datei. FoxIt Reader beherrscht den PDF-Standard gemäß der Version 1.7 und unterstützt nun auch Ebenen sowie Formulareingaben innerhalb einer PDF-Datei.

Auf Nachfrage eines FoxIt-Reader-Anwenders erklärte der Hersteller in einem Forum, dass die zwei Sicherheitslücken auch noch in der aktuellen Version stecken. Der Hersteller will eine Aktualisierung der Software vornehmen und eine neue Version zu einem späteren, nicht genannten Zeitpunkt veröffentlichen.

Der FoxIt Reader 2.3 für die Windows-Plattform steht ab sofort als Download bereit. Mit der Version 2.3 erhält der FoxIt Reader Tabbed-Browsing-Funktionen, um mehrere PDF-Dokumente innerhalb einer Instanz des Programms zu öffnen. Die einzelnen PDF-Dateien erreicht man dann über Tabs innerhalb der Programmoberfläche und kann bequem zwischen diesen wechseln. Auf Wunsch arbeitet der FoxIt Reader aber auch wie bisher und öffnet jede PDF-Datei in einem neuen Programmfenster.

Vorausgesetzt, die Sicherheitseinstellungen des PDF-Dokuments unterbinden es nicht, kann der Nutzer im FoxIt Reader nun Lesezeichen in einer PDF-Datei setzen, bearbeiten und auch wieder löschen. Durch Lesezeichen soll der Zugriff auf Informationen in einem PDF-Dokument vereinfacht werden. Zudem wurden die Funktionen zum Anlegen von Notizen innerhalb eines PDF-Dokuments erweitert.

Die neue Version des FoxIt Reader kann nun auch Ton- und Videodateien abspielen, die in einem PDF-Dokument eingebettet sind. Welche Formate die Software beherrscht, verriet der Hersteller jedoch nicht. Für das bequemere Lesen von PDF-Dokumenten gibt es nun ergänzend zu den Skalierungsfunktionen auch eine Lupe, um einen bestimmten Bereich eines Dokuments vergrößert zu sehen.

Darüber hinaus sorgt eine Auto-Scroll-Funktion für das automatisierte Bewegen innerhalb einer PDF-Datei. FoxIt Reader beherrscht den PDF-Standard gemäß der Version 1.7 und unterstützt nun auch Ebenen sowie Formulareingaben innerhalb einer PDF-Datei.

Auf Nachfrage eines FoxIt-Reader-Anwenders erklärte der Hersteller in einem Forum, dass die zwei Sicherheitslücken auch noch in der aktuellen Version stecken. Der Hersteller will eine Aktualisierung der Software vornehmen und eine neue Version zu einem späteren, nicht genannten Zeitpunkt veröffentlichen.

Der FoxIt Reader 2.3 für die Windows-Plattform steht ab sofort als Download bereit.

Nachtrag vom 25. April 2008 um 16:42 Uhr:
Mittlerweile wurde eine neue Build-Nummer vom FoxIt Reader 2.3 veröffentlicht, mit der auch die beiden Sicherheitslecks beseitigt werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Sum 26. Apr 2008

http://blog.kowalczyk.info/software/sumatrapdf/ Sehr fix und OpenSource. Gefält mir...

R.H. 25. Apr 2008

Mag ja sein, aber dies ist ein nichtvorhandener Vergleich Deinerseits!!! Es gibt immer...

kkaakkaakk 25. Apr 2008

Betrifft die Lücke nur die Windowsversion oder auch die Linuxversion? Weiß das jemand?

Ekelpack 25. Apr 2008

Was interessiert uns Deine Meinung?

janaco 25. Apr 2008

Bei Neuinstallation mittels setup-Programm funktioniert Foxit dann doch in der 2.3



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Corsair Sabre Pro (Wireless) im Test
Kabel oder kein Kabel, das ist die Frage

Sind kabelgebundene Mäuse wirklich noch besser? Wir zeigen Vor- und Nachteile anhand fast identischer Corsair-Mäuse mit und ohne Kabel.
Ein Test von Oliver Nickel

Corsair Sabre Pro (Wireless) im Test: Kabel oder kein Kabel, das ist die Frage
Artikel
  1. Full Self Driving: Tesla-Fahrer dürfen Beta nur bei Wohlverhalten nutzen
    Full Self Driving
    Tesla-Fahrer dürfen Beta nur bei Wohlverhalten nutzen

    Die Testversion des Full-Self-Driving-Pakets sollen nur Tesla-Fahrer nutzen dürfen, deren Fahrverhalten einwandfrei ist.

  2. Echtzeit-Strategie: Age of Empires 4 braucht nicht die schnellste Hardware
    Echtzeit-Strategie
    Age of Empires 4 braucht nicht die schnellste Hardware

    Die vollständigen Specs für den Technik-Test von Age of Empires 4 liegen vor. Spieler können ab heute Abend in die Historie eintauchen.

  3. Umweltfreundlicher Sattelschlepper: Iveco und Nikola starten E-Lastwagen-Produktion in Ulm
    Umweltfreundlicher Sattelschlepper
    Iveco und Nikola starten E-Lastwagen-Produktion in Ulm

    Die Nikola-Zugmaschine Tre mit Elektroantrieb soll zunächst für den US-Markt gefertigt werden, später auch für Europa.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Corsair Vengeance LPX DDR4-3200 16 GB 63,74€ und 32 GB 108,79€ • Corsair RM750x 2021 750 W 105,89€ • Alternate (u. a. Creative SB Z SE 71,98€, Kingston KC2500 2 TB 181,89€) • Breaking Deals mit Club-Rabatten • ASUS ROG Crosshair VIII Hero WiFi 269,99€ • iPhone 13 vorbestellbar [Werbung]
    •  /