Abo
  • IT-Karriere:

VMware Fusion unterstützt Time Machine

Virtualisierung läuft besser auf MacBook Air

VMware hat ein kostenloses Update für die Mac-Virtualisierungssoftware Fusion veröffentlicht. Die Backup-Lösung Time Machine funktioniert jetzt auch mit virtuellen Maschinen und Fusion kann zudem mit Boot-Camp-Partitionen umgehen, auf denen Windows XP mit dem neuen Service Pack 3 installiert ist.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Bisher machte VMware Fusion auf dem MacBook Air Probleme, wenn ein virtuelles optisches Laufwerk mit einer virtuellen Maschine verbunden wurde, an den Rechner jedoch kein CD- oder DVD-Laufwerk angeschlossen war. Die Software stürzte dann ab. Mit dem nun veröffentlichten Update auf die Version 1.1.2 soll jedoch dieses Problem behoben sein und darüber hinaus können nun aus virtuellen Umgebungen CDs und DVDs mit dem USB-Superdrive des MacBook Air gebrannt werden.

Stellenmarkt
  1. msg DAVID GmbH, Braunschweig
  2. SURFBOXX IT-SOLUTIONS GmbH, Rostock

Auch die in MacOS X 10.5 enthaltene Backup-Software Time Machine wird nun unterstützt. Zuvor nahm VMware Fusion virtuelle Maschinen von der Datensicherung aus, um einen Absturz des Betriebssystems zu verhindern. Nachdem Apple die Ursache für dieses Problem jedoch mit MacOS X 10.5.2 behoben hat, lässt VMware Fusion 1.1.2 auf dieser Betriebssystemversion auch die Sicherung der Gastsysteme zu. Die Datensicherung kann jedoch einige Zeit in Anspruch nehmen, da die virtuellen Festplatten in der Regel eine große Datei sind und jegliche Änderung innerhalb des Gastsystems zu einer Änderung des Images führt, so dass Time Machine sie zur Sicherung einstuft.

Ferner unterstützt Fusion nun Installationen von Windows XP Service Pack 3 auf Boot-Camp-Partitionen. Das Update, das noch weitere Fehler korrigiert, steht für Fusion-Kunden zum kostenlosen Download bereit. Neukunden zahlen knapp 60,- Euro für die Software.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 114,99€ (Release am 5. Dezember)
  2. 349,00€
  3. ab 369€ + Versand
  4. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

zeromancer1972 27. Apr 2008

Langeweile, hm? Geh raus, Wetter ist schön. Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal...


Folgen Sie uns
       


Dell XPS 13 (7390) - Hands on

Das XPS 13 Convertible (7390) ist Dells neues 360-Grad-Gerät: Es nutzt Ice-Lake-Chips für doppelte Geschwindigkeit, hat ein höher auflösendes Display, eine nach oben versetzte Kamera und eine magnetisch arbeitende Tastatur.

Dell XPS 13 (7390) - Hands on Video aufrufen
Erasure Coding: Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
Erasure Coding
Das Ende von Raid kommt durch Mathematik

In vielen Anwendungsszenarien sind Raid-Systeme mittlerweile nicht mehr die optimale Lösung. Zu langsam und starr sind sie. Abhilfe schaffen können mathematische Verfahren wie Erasure Coding. Noch existieren für beide Techniken Anwendungsgebiete. Am Ende wird Raid aber wohl verschwinden.
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Agentur für Cybersicherheit Cyberwaffen-Entwicklung zieht in den Osten Deutschlands
  2. Yahoo Richterin lässt Vergleich zu Datenleck platzen

Forschung: Mehr Elektronen sollen Photovoltaik effizienter machen
Forschung
Mehr Elektronen sollen Photovoltaik effizienter machen

Zwei dünne Schichten auf einer Silizium-Solarzelle könnten ihre Effizienz erhöhen. Grünes und blaues Licht kann darin gleich zwei Elektronen statt nur eines freisetzen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. ISS Tierbeobachtungssystem Icarus startet
  2. Sun To Liquid Solaranlage erzeugt Kerosin aus Sonnenlicht, Wasser und CO2
  3. Shell Ocean Discovery X Prize X-Prize für unbemannte Systeme zur Meereskartierung vergeben

Radeon RX 5700 (XT) im Test: AMDs günstige Navi-Karten sind auch super
Radeon RX 5700 (XT) im Test
AMDs günstige Navi-Karten sind auch super

Die Radeon RX 5700 (XT) liefern nach einer Preissenkung vor dem Launch eine gute Leistung ab: Wer auf Hardware-Raytracing verzichten kann, erhält zwei empfehlenswerte Navi-Grafikkarten. Bei der Energie-Effizienz hapert es aber trotz moderner 7-nm-Technik immer noch etwas.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Radeon RX 5700 (XT) AMD senkt Navi-Preise noch vor Launch
  2. AMD Freier Navi-Treiber in Mesa eingepflegt
  3. AMDGPU AMD veröffentlicht Linux-Treiber für Navi

    •  /