• IT-Karriere:
  • Services:

Ubisoft steigert Umsätze dank Terrorjägern und Kreuzrittern

Umsätze wachsen um 36 Prozent

Ubisoft hat die Ergebnisse seines Geschäftsjahres vorgelegt. Die Umsätze des letzten Quartals stiegen um 10 Prozent auf 217 Millionen Euro, die des Gesamtjahres um rund 36 Prozent auf 928 Millionen Euro.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit den Umsätzen des vierten Geschäftsquartals konnte Ubisoft seine eigenen Ziele übertreffen. Vor allem die guten Verkäufe der Spiele "Tom Clancy's Rainbow Six Vegas 2", das bislang fast 2 Millionen Mal über den Ladentisch ging, und Assassin's Creed (6 Millionen Stück verkauft) trugen dazu bei.

Stellenmarkt
  1. Robert-Bosch-Krankenhaus GmbH, Stuttgart
  2. Stadtreinigung Hamburg Anstalt des öffentlichen Rechts, Hamburg

Yves Guillemot, Chief Executive Officer von Ubisoft, teilte mit, dass er mit dem Jahr höchstzufrieden war und dass die neue "Games for everyone"-Sparte, die mit Casual Games ihr Geld verdient, ihre Umsätze gegenüber dem Vorjahr verdreifachen konnte.

Erstmals macht Ubisoft mit 51 Prozent mehr Umsatz in Europa als in den USA und dem Rest der Welt zusammen. Der Anteil der Nintendo-DS-Spiele am Gesamtumsatz stieg rasant an, während der Spieleumsatz mit dem Game Boy Advance mit einem Prozent schon fast unsichtbar geworden ist. Erwartungsgemäß sanken auch die Verkäufe von Spielen für die PS2, während die der PS3 auf 20 Prozent des Gesamtumsatzes stiegen.

Spiele für die Wii sind bei Ubisoft kein Renner - der Umsatzanteil sank von 14 auf 10 Prozent. Die Spieleumsätze mit der Xbox 360 entwickelten sich ebenfalls nicht besonders positiv. Ihr Gesamtumsatzanteil sank von 28 auf 26 Prozent. Der PC als klassische Spielplattform? Bei Ubisoft geht der Umsatzanteil von PC-Spielen binnen Jahresfrist von 16 auf 7 Prozent zurück.

Im laufenden Jahr will Ubisoft wieder wachsen und die Grenze von einer Milliarde Euro Umsatz überschreiten. Im aktuellen Quartal plant Ubisoft Umsätze von rund 154 Millionen US-Dollar und würde so schon einmal um 15 Prozent gegenüber dem Vorjahr zulegen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • ohne Tracking
  • mit ausgeschaltetem Javascript


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,26€
  2. 80,99€
  3. 4,99€
  4. 65,99€

bla blub 01. Dez 2008

äußerst realistische szenario hier in deutschland von einem selbstmord attentäter...

Kfdg453t 25. Apr 2008

Beschwerst dich beim jepp. Beim einkaufen über die lange Oft, ja. beim zum Kotzen...


Folgen Sie uns
       


Amazons FireTV Cube mit Sprachsteuerung - Test

Der Fire TV Cube ist mehr als ein Fire-TV-Modell. Er kann auf Zuruf gesteuert werden und wir zeigen im Video, wie gut das gelöst ist.

Amazons FireTV Cube mit Sprachsteuerung - Test Video aufrufen
Kognitive Produktionssteuerung: Auf der Suche nach dem Universalroboter
Kognitive Produktionssteuerung
Auf der Suche nach dem Universalroboter

Roboter erledigen am Band jetzt schon viele Arbeiten. Allerdings müssen sie oft noch von Menschen kontrolliert und ihre Fehler ausgebessert werden. Wissenschaftler arbeiten daran, dass das in Zukunft nicht mehr so ist. Ziel ist ein selbstständig lernender Roboter für die Automobilindustrie.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Ocean Discovery X Prize Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Nitrokey und Somu im Test: Zwei Fido-Sticks für alle Fälle
Nitrokey und Somu im Test
Zwei Fido-Sticks für alle Fälle

Sie sind winzig und groß, sorgen für mehr Sicherheit bei der Anmeldung per Webauthn und können gepatcht werden: Die in Kürze erscheinenden Fido-Sticks von Nitrokey und Solokeys machen so manches besser als die Konkurrenz von Google und Yubico. Golem.de konnte bereits vorab zwei Prototypen testen.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. iOS 13 iPhone bekommt Webauthn per NFC
  2. Webauthn unter Android ausprobiert Dropbox kann, was andere nicht können

ZFS erklärt: Ein Dateisystem, alle Funktionen
ZFS erklärt
Ein Dateisystem, alle Funktionen

Um für möglichst redundante und sichere Daten zu sorgen, ist längst keine teure Hardware mehr nötig. Ein Grund dafür ist das Dateisystem ZFS. Es bietet Snapshots, sichere Checksummen, eigene Raid-Level und andere sinnvolle Funktionen - kann aber zu Anfang überfordern.
Von Oliver Nickel

  1. Dateisystem OpenZFS soll einheitliches Repository bekommen
  2. Dateisystem ZFS on Linux unterstützt native Verschlüsselung

    •  /