Kompaktanlage mit DVD-Player, Boxen und iPod-Dock

LG FB163 mit 2.1-System

LG hat mit der FB163 eine Kompaktanlage vorgestellt, die zusammen mit einem 2.1-Boxenset sowie einem integrierten iPod-Dock ausgeliefert wird. Die Anlage misst 170 x 260 x 228 mm und spielt nicht nur Musik-CDs ab, sondern auch DVD-Audio und Video sowie (S)VCD, MP3- und WMA-Dateien sowie Dvix und JPEGs.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Gehäuseoberfläche der FB163 ist schwarz glänzend und kommt vollständig ohne sichtbare Knöpfe oder andere hervorstehende Teile aus. Die Steuerung erfolgt wie beim Chocolate-Handy des Herstellers über eine berührempfindliche Oberfläche, die von hinten durchleuchtet ist, um die Bedienflächen hervorzuheben.

Stellenmarkt
  1. Java Software Developer (m/w/d)
    ancosys GmbH, Pliezhausen
  2. SAP Basis Administrator (m/w/d)
    Sanofi-Aventis Deutschland GmbH, Frankfurt am Main
Detailsuche

Im Paket enthalten sind zwei Boxen und ein Subwoofer mit insgesamt 160 Watt Sinusleistung. Mittels einer integrierten Docking Station lassen sich auf dem Gerät iPods anstecken und aufladen. Ein USB-Hoststecker ergänzt die Anschlussmöglichkeiten an digitale Audioquellen, auf die auch aufgezeichnet werden kann. Ein UKW-Radio mit RDS ist ebenfalls integriert und kann z.B. auch als Wecker genutzt werden.

Das LG FB163 soll ab Mai 2008 für rund 260,- Euro samt Fernbedienung in den Handel kommen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Realme GT im Test
Realmes neues Top-Smartphone startet zum Sonderpreis

Das Realme GT mit Snapdragon 888, schnellem AMOLED-Display und guter Kamera kostet anfangs nur 370 Euro - aber auch zum Normalpreis lohnt es sich.
Ein Test von Tobias Költzsch

Realme GT im Test: Realmes neues Top-Smartphone startet zum Sonderpreis
Artikel
  1. Elon Musk: Tesla-Chef verkauft sein letztes Haus in Kalifornien
    Elon Musk
    Tesla-Chef verkauft sein letztes Haus in Kalifornien

    Seit Mitte 2020 trennt sich Elon Musk nach und nach von seinen Immobilien. Nun verkauft er sein letztes Anwesen - eine Villa in Kalifornien.

  2. Apple: Manche iMacs sind schief
    Apple
    Manche iMacs sind schief

    Immer mehr Kunden erhalten wohl ihre iMacs mit schief installierten Panels. Käufer sind frustriert, die Community sieht Meme-Material.

  3. App Store ausgetrickst: Illegale Streaming-App als Sudoku-Client getarnt
    App Store ausgetrickst
    Illegale Streaming-App als Sudoku-Client getarnt

    In Apples App Store war sie als Sudoku-App gelistet, doch nach der Installation änderte sich die Oberfläche nach wenigen Sekunden.

kleinesg 25. Apr 2008

Das Ding kostet 260 Euro und wird daher legendär schlecht klingen. Davor muss die...

Mr. Werbum 25. Apr 2008

...und Golem zusätzlich 10% Provision ;)

formatfrage 25. Apr 2008

... oder nur von cd/DVD


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Crucial MX500 500GB 48,99€ • Amazon-Geräte günstiger • WD Black SN850 500GB PCIe 4.0 89€ • Apple iPhone 12 mini 64GB Rot 589€ • Far Cry 6 + Steelbook PS5 69,99€ • E3-Aktion: Xbox-Spiele bei MM günstiger • Amazon Music Unlimited 6 Monate gratis bei Kauf eines Echo Dot (4. Gen.) [Werbung]
    •  /