Abo
  • Services:

Siemens verkauft Gigaset-Produktion

Münchener Konzern will weitere Geschäfte abgeben

Siemens will offenbar schon bald seinen Bereich Siemens Home and Office Communication Devices (SHC) verkaufen. Wie das Manager Magazin berichtet, könnte die Trennung von der Herstellung von Schnurlostelefonen der Marke Gigaset schon Ende Mai 2008 anstehen.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Umsatz im Geschäftsbereich Siemens Home and Office Communication Devices geht seit Jahren zurück: Trotz Weltmarktführung fiel Siemens von einstmals 1 Milliarde Euro Umsatz auf 700 Millionen Euro zurück.

Stellenmarkt
  1. Carl Spaeter Südwest GmbH, Karlsruhe
  2. Viega Holding GmbH & Co. KG, Attendorn

Mindestens drei potenzielle Käufer seien laut dem Bericht im Gespräch, darunter das Starnberger Private- Equity-Haus Arques und der US-Finanzinvestor Sun Capital, schreibt das Manager Magazin.

Zudem stehen weitere Verkäufe an. Der Posten "Sonstige Operative Aktivitäten" im Umfang von 2,9 Milliarden Euro, zu dem auch SHC zählt, soll vollständig aufgelöst werden. Der Rest soll in Joint Ventures überführt oder verkauft werden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 12,49€
  3. (-58%) 23,99€

bmaehr 26. Apr 2008

Ich hab den Fehler gemacht Siemens ne 2te Chance zu geben aber nochmal passiert mir das...

huahuahua 26. Apr 2008

Sicherlich haben die nicht damit gerechnet, dass es so dermaßen offensichtlich...

Buuh 25. Apr 2008

Tja, die tollen Schmier-Manager haben bei Siemens immer noch das sagen. Die Produkte...

ln 25. Apr 2008

Kürzlich für einen über 10 Jahre alten, etwas seltenen E-Herd eine Tür-Dichtung im...


Folgen Sie uns
       


Byton K-Byte - Bericht

Byton stellt in China den K-Byte vor.

Byton K-Byte - Bericht Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  2. US Space Force Planlos im Weltraum
  3. Gewalt US-Präsident Trump will Gespräch mit Spielebranche

    •  /