• IT-Karriere:
  • Services:

rPath mit Suse-Appliances

Suse JeOS in Appliance-Plattform integriert

Der Appliance-Anbieter rPath bietet neben seiner eigenen Linux-Distribution rPath Linux nun auch Suse JeOS als Grundlage für virtuelle Appliances an. Support kommt dabei direkt von rPath, aber Novell liefert die Updates für das System.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Die mit dem rPath Builder erstellten Images sind für den Einsatz in virtuellen Umgebungen gedacht und enthalten ein abgespecktes, für einen Zweck optimiertes Betriebssystem, auf dem eine entsprechende Anwendung läuft. Normalerweise verwendet der rPath Builder das rPath Linux als Grundlage, nun ist jedoch auch das neue Suse JeOS auf Basis des Suse Linux Enterprise Servers (SLES) verfügbar.

Novell stellt die Patches zur Verfügung, Kunden erhalten Support jedoch direkt von rPath, wobei diese mit Novell auch im Support-Bereich zusammenarbeiten. Sämtliche für SLES geltenden Zertifizierungen gelten auch für die JeOS-Appliances.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 27,99€
  2. 42,99€
  3. (u. a. Fallout 76 für 11,99€, Mittelerde: Schatten des Krieges für 8,50€, Titan Quest...

Folgen Sie uns
       


Drive Pilot der S-Klasse ausprobiert

Die neue S-Klasse von Mercedes-Benz soll erstmals dem Fahrer die Verantwortung im Stau abnehmen.

Drive Pilot der S-Klasse ausprobiert Video aufrufen
    •  /