Abo
  • Services:

Lkw-Maut soll Verkehrsströme lenken

Neue Routenoptimierer auf Streckenkostenbasis

Die lange mit technischen Schwierigkeiten belastete Maut für Lkw auf bundesdeutschen Autobahnen funktioniert mittlerweile. Sie kostet aktuell pauschal 13,5 Eurocent pro Kilometer und soll nach dem Willen des nordrhein-westfälischen Verkehrsministers Oliver Wittke (CDU) nun deutlich erhöht werden. Nicht etwa, um höhere Einnahmen zu erzielen, sondern um Verkehrsströme zu lenken. Die Maut soll nämlich zukünftig unterschiedlich hoch sein - je nachdem, welche Strecke genutzt wird.

Artikel veröffentlicht am ,

Damit würde die derzeit als Einheitspreis abgerechnete Abgabe deutlich komplexer - sowohl für die Fahrer bzw. die Speditionen, die die Strecken planen, als auch für die Abrechnung. Wittke teilte seine Pläne gegenüber der Rheinischen Post mit. Auch mit Bundesverkehrsminister Tiefensee habe er bereits geredet.

Stellenmarkt
  1. Aareal Bank AG, Wiesbaden
  2. Bertrandt Technikum GmbH, Ehningen

Neue IT-Anwendungen, die eine möglichst kostengünstige Route unter Berücksichtigung der unterschiedlichen Mautpreise errechnen, werden das Resultat einer solchen Maut sein und würden Wittke in die Hände spielen: Schließlich wird dann genau der gewünschte Steuerungseffekt erreicht.

Derzeit sieht es allerdings so aus, als würde die Maut um umweltpolitische Gesichtspunkte anderer Natur erweitert und Schadstoffklassen für Lkws eingeführt, die unterschiedliche Kilometersätze zu zahlen haben. Dies hat zwar auch eine lenkende Funktion, wirkt sich jedoch nicht auf die konkreten Verkehrsströme auf einzelnen Strecken aus.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 28.09.)
  2. 12,99€
  3. 33,99€
  4. 39,99€ (Release 14.11.)

KM 24. Apr 2008

z. B. Fracht so kostengünstig wie möglich befördern u. a. auf der Schiene oder auf dem...

Zelos 24. Apr 2008

die LKW-Maut regelt seit Anbeginn die Verkehrsströme. So verlagerten sich viele...

Mathias 24. Apr 2008

nein aber z.b. wieder das "rote Buch" einführen. oder eine EU weite richtlinie für TÜV...

Quatschmacher 24. Apr 2008

Dann legen also irgendwelche Schreibtischtäter einen Preis für eine Route fest und alle...

Onkel 24. Apr 2008

In Echtzeit wird das wohl kaum möglich sein. Aber bestimmte Spitzenzeiten, wie z.B. vor...


Folgen Sie uns
       


Drahtlos bezahlen per App ausprobiert

In Deutschland können Smartphone-Besitzer jetzt unter anderem mit Google Pay und der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen ihre Rechnungen begleichen. Wir haben die beiden Anwendungen im Alltag miteinander verglichen.

Drahtlos bezahlen per App ausprobiert Video aufrufen
Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

Yara Birkeland: Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
Yara Birkeland
Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem

Die Yara Birkeland wird das erste elektrisch angetriebene Schiff, das autonom fahren soll. Das ist aber nicht das einzige Ungewöhnliche daran. Diese Schiffe seien ein ganz neues Transportmittel, das nicht nur von den üblichen Akteuren eingesetzt werde, sagt ein Experte.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen
  2. Yara Birkeland Norwegische Werft baut den ersten autonomen E-Frachter
  3. SAVe Energy Rolls-Royce bringt Akku zur Elektrifizierung von Schiffen

Leistungsschutzrecht: So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen
Leistungsschutzrecht
So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen

Das europäische Leistungsschutzrecht soll die Zukunft der Presse sichern. Doch in Deutschland würde derzeit ein einziger Verlag fast zwei Drittel der Einnahmen erhalten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Netzpolitik Willkommen im europäischen Filternet
  2. Urheberrecht Europaparlament für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  3. Leistungsschutzrecht/Uploadfilter Wikipedia protestiert gegen Urheberrechtsreform

    •  /