Abo
  • Services:

Amazon unbeeindruckt von US-Rezessionsangst (Update)

Quartalsgewinn steigt um 34 Prozent

Der Onlineeinzelhändler Amazon konnte seinen Gewinn im ersten Quartal 2008 um 29 Prozent steigern. Der Umsatz schnellte zugleich um 37 Prozent auf 4,14 Milliarden US-Dollar nach oben.

Artikel veröffentlicht am ,

143 Millionen US-Dollar (34 Cent pro Aktie) betrug der Gewinn, nach 111 Millionen US-Dollar (26 Cent pro Aktie) im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Die Analysten hatten nur einen Gewinn von 32 Cent und einen Umsatz von 4,08 Milliarden US-Dollar erwartet.

Stellenmarkt
  1. Otto Bihler Maschinenfabrik GmbH & Co.KG, Halblech
  2. SD Worx GmbH, Dreieich

Dabei profitierte Amazon vom schwachen US-Dollar: Der Umsatz in Nordamerika wuchs um 31 Prozent auf 2,13 Milliarden US-Dollar. International legte Amazons Umsatz aber um 44 Prozent auf 2,01 Milliarden US-Dollar zu. Das Unternehmen ist in Großbritannien, Deutschland, Japan, Frankreich und China vertreten.

Nachtrag vom 24. April 2008 um 10:07 Uhr:
Den Umsatzausblick für 2008 erhöhte das Unternehmen auf 19,1 bis 20 Milliarden US-Dollar. Die Analysten hatten nur mit 19,3 Milliarden US-Dollar gerechnet. Im laufenden zweiten Quartal erwartet Amazon 3,88 bis 4,08 Milliarden US-Dollar Umsatz. Auch hier lag man über den Prognosen der Börsenexperten. Dennoch büßte die Aktie nachbörslich ein, da nach Ansicht von Analysten wie Mark Mahaney von der Citigroup die Bruttomargen nicht schnell genug ansteigen würden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 2,99€
  3. (u. a. Assassin's Creed Origins PC für 29€)
  4. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt

wiili 24. Apr 2008

aha nicht nur Kunde..


Folgen Sie uns
       


Youtube Music - angeschaut

Wir haben uns das neue Youtube Music angeschaut. Davon gibt es eine kostenlose Version mit Werbeeinblendungen und zwei Abomodelle. Youtube Music Premium ist quasi der Nachfolger von Googles Play Musik. Das Monatsabo für Youtube Music Premium kostet 9,99 Euro.

Youtube Music - angeschaut Video aufrufen
Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

Cruijff Arena: Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus
Cruijff Arena
Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus

Die Johann-Cruijff-Arena in Amsterdam ist weltweit das erste Stadion, das seine Energieversorgung mit einem Speichersystem sichert, das aus Akkus von Elektroautos besteht. Der englische Sänger Ed Sheeran hat mit dem darin gespeichertem Solarstrom schon seine Gitarre verstärkt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Energiewende Warum die Bundesregierung ihre Versprechen nicht hält
  2. Max Bögl Wind Das höchste Windrad steht bei Stuttgart

Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

    •  /