Abo
  • Services:
Anzeige

IBM stellt den Server für das Web 2.0 vor

Neues Rack-System iDataPlex soll Stromkosten reduzieren

Auf der Web 2.0 Expo in San Francisco stellt IBM eine neue Serverkategorie vor, die sich gezielt an Unternehmen aus diesem Bereich richtet. Im "iDataPlex" lassen sich doppelt so viele Einzelserver unterbringen wie herkömmliche 1U-Server in einem Standard-Rack. Effiziente Systeme und eine Wasserkühlung sollen den Stromverbrauch und somit die Kosten beim Betrieb von mehreren hundert oder tausend Servern deutlich senken.

Kompakte Server für iDataPlex
Kompakte Server für iDataPlex
Der "iDataPlex" von IBM setzt dabei auf IBMs Blade-Server-Systemen auf, stellt aber dennoch ein grundlegend neues Serverkonzept dar. Dabei will IBM doppelt so viele Server pro Rack unterbringen wie auf herkömmliche Weise, den Stromverbrauch um 40 Prozent senken und die Rechenleistung verfünffachen. Auf der Rückseite des iDataPlex lässt sich eine Wasserkühlung anbringen, dank der sich der Server bei Raumtemperatur betreiben lässt, ohne zusätzliche Luftkühlung.

Anzeige

iDataPlex Rack
iDataPlex Rack
Mit dem neuen Rack-System, das auf möglich breit verfügbare Standardkomponenten und Open-Source-Software sowie Linux als Betriebssystem setzt, will IBM vor allem die von Web-2.0-Unternehmen oft genutzten, einfachen, zum Teil selbst gebauten Standardserver ("White-Box-Server") durch effizientere Systeme verdrängen.

Keine Luft-Kühlung notwendig
Keine Luft-Kühlung notwendig
IBM setzt dabei auch auf ein neues Liefermodell, das als "Made to Order" bezeichnet wird. Die Systeme kommen fertig konfiguriert aus der Fabrik beim Kunden an, der diese nur noch einschalten muss. Zu den ersten Testkunden des iDataPlex zählten unter anderem Yahoo und die Texas Tech University. Selbst will IBM den iDataPlex in seinen Cloud-Computing-Zentren einsetzen.

Als Betriebssystem bietet IBM die Linux-Distributionen seiner Partner Novell und Red Hat an. Zudem wird auf Wunsch die freie Cluster-Management-Lösung xCat installiert.

In den USA und in Kanada soll iDataPlex ab Juni verfügbar sein, im Rest der Welt im Laufe des Jahres 2008.


eye home zur Startseite
gehtdichnixan 24. Apr 2008

Aha, Web 2.0 ist tot...? Und was ist mit Youtube, MyVideo, GoogleVideo, ClipFish...

gehtdichnixan 24. Apr 2008

Application Server wie z.B. JBOSS verbrauchen ne ganze Menge Rechenleistung, sind aber...

kendon 23. Apr 2008

wo geht denn die abwärme hin die von einem herkömmlichen, luftgekühlten kühlkörper...

G000D 23. Apr 2008

Hoffentlich gehen alle daran pleite.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, Stuttgart
  2. Bundes-Gesellschaft für Endlagerung mbH (BGE), Salzgitter, später Peine
  3. Robert Bosch GmbH, Ludwigsburg
  4. K+S Aktiengesellschaft, Kassel


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 49,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. Einzelne Folge für 2,99€ oder ganze Staffel für 19,99€ kaufen (Amazon Video)

Folgen Sie uns
       


  1. Elektrorennwagen

    VW will elektrisch auf den Pikes Peak

  2. Messung

    Über 23.000 Funklöcher in Brandenburg

  3. Star Wars Battlefront 2 Angespielt

    Sternenkrieger-Kampagne rund um den Todesstern

  4. Nach Wahlniederlage

    Netzpolitiker Klingbeil soll SPD-Generalsekrektär werden

  5. Adasky

    Autonome Autos sollen im Infrarot-Bereich sehen

  6. Münsterland

    Deutsche Glasfaser baut weiter in Nordrhein-Westfalen aus

  7. Infineon

    BSI zertifiziert unsichere Verschlüsselung

  8. R-PHY- und R-MACPHY

    Kabelnetzbetreiber müssen sich nicht mehr festlegen

  9. ePrivacy-Verordnung

    Ausschuss votiert für Tracking-Schutz und Verschlüsselung

  10. Lifetab X10605 und X10607

    LTE-Tablets direkt bei Medion bestellen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
APFS in High Sierra 10.13 im Test: Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
APFS in High Sierra 10.13 im Test
Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
  1. MacOS 10.13 Apple gibt High Sierra frei
  2. MacOS 10.13 High Sierra Wer eine SSD hat, muss auf APFS umstellen

Elex im Test: Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern
Elex im Test
Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern

Indiegames-Rundschau: Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
Indiegames-Rundschau
Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
  1. Verlag IGN übernimmt Indiegames-Anbieter Humble Bundle
  2. Indiegames-Rundschau Cyberpunk, Knetmännchen und Kampfsportkünstler
  3. Indiegames-Rundschau Fantasysport, Burgbelagerungen und ein amorpher Blob

  1. Re: OpenSuSE

    matzems | 05:49

  2. Re: Sollten lieber den Desktop komplett an MacOS...

    ML82 | 04:59

  3. Re: 23 Elektroautos bis zum Jahr 2013

    maxule | 04:43

  4. Gute Wahl

    Ach | 04:38

  5. Re: Wie das zertifiziert wurde ist sehr leicht...

    ML82 | 04:00


  1. 18:37

  2. 18:18

  3. 18:03

  4. 17:50

  5. 17:35

  6. 17:20

  7. 17:05

  8. 15:42


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel