Abo
  • Services:

Sony Ericsson mit sinkendem Umsatz und Gewinn

Nettogewinn halbierte sich im Vergleich zum Vorjahresquartal

Im ersten Quartal 2008 ging bei Sony Ericsson der Umsatz und auch der Gewinn zurück. Der Umsatz verringerte sich im Vergleich zum Vorjahresquartal nur gering, aber der Nettogewinn ging gleich um knapp die Hälfte zurück. Auch die Abverkaufzahlen der Mobiltelefone sackten leicht ein.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit 2,7 Milliarden Euro verzeichnete Sony Ericsson Umsatzeinbußen in Höhe von 8 Prozent. Der Nettogewinn halbierte sich fast und lag nur noch bei 133 Millionen Euro, während er ein Jahr zuvor noch 254 Millionen Euro betrug. Im gesamten ersten Quartal 2008 verkaufte Sony Ericsson 22,3 Millionen Mobiltelefone auf dem Globus, was ebenfalls einen Rückgang bedeutet, und zwar um 2 Prozentpunkte.

Sony Ericsson macht einen langsamer wachsenden Mobilfunkmarkt für die sinkenden Umsatz-, Gewinn- und Absatzzahlen verantwortlich. Vor allem im Bereich der Mittelklassegeräte und der hochpreisigen Mobiltelefone hatte der Hersteller Einbußen zu verzeichnen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Assassin's Creed Origins PC für 29€)
  2. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  3. 1,49€

don pfiff 23. Apr 2008

kein wunder, das k850i hat zwar gute innere werte, akku empfangsleistung, aber die...

So nie 23. Apr 2008

Sony-Ericson und jetzt halt eher Sony. Weiß noch jemand , wie Aiwa assimiliert wurde? Das...

HDH 23. Apr 2008

Das liegt größtenteils daran, dass SE zurzeit viele "preiswerte" Mobiltelefone im Angebot...


Folgen Sie uns
       


Samsung Flip - Test

Das Samsung Flip ist ein Smartboard, das auf eingängige Weise Präsentationen oder Meetings im Konferenzraum ermöglicht. Auf dem 55 Zoll großen Bildschirm lässt es sich schreiben oder zeichnen - doch erst, wenn wir ein externes Gerät daran anschließen, entfaltet es sein komplettes Potenzial.

Samsung Flip - Test Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

    •  /