Abo
  • Services:
Anzeige

Harte Konkurrenz: Spielemagazine - Online gegen Print

"Selbstverständlich hat Print auch weiterhin seine Berechtigung. Wer kauft sich nicht gerne am Bahnhof eine Zeitung oder ein Buch", merkt der Gamona-Chef an, kontert dann aber: "In der heutigen Zeit wage ich aber die These, dass sich so gut wie jeder Spiele-Interessierte primär im Netz informiert und Print lediglich als Ergänzung sieht. Online ist schneller, inzwischen auf gleichem Niveau und man informiert sich per Mausklick auf mehreren Plattformen, wenn gewünscht. Die Mannigfaltigkeit der möglichen Informationsquellen verpflichtet die Onlinepresse zu genauer Recherche."

Anzeige

Ein Kinderspiel ist das Leusch zufolge jedoch nicht: "Wenn ein Onlinemagazin ernst genommen werden möchte, muss es 'unique content' bieten. Eine Aneinanderreihung von Tests und Vorschauen reicht nicht mehr aus. Die Leser sind anspruchsvoller geworden - und sie sind extrem schnell woanders, wenn man nicht auf einem guten Niveau arbeitet. Aus diesem Grund sind die professionellen und kommerziellen Onlinespielemagazine zur Hochwertigkeit verpflichtet. Manchen gelingt das sehr gut, anderen weniger. Es ist nicht überraschend, dass sich auch hier schnell die Spreu vom Weizen trennt."

Fröhlichs Kritik an Mitbewerbern, die ihre Inhalte nach dem Warenhausprinzip - "alles unter einem Dach" - anbieten statt auf spezialisierten Webseiten, will Leusch ebenfalls nicht akzeptieren. Frau Fröhlich spiele dabei auf Buffed.de an, was eine reine WoW-Datenbank darstelle und von genau dieser Klientel lebe. "Wenn Buffed.de ein 'spezialisiertes Fachgeschäft' ist, wieso wird dann immer mehr in Content investiert, andere Thematiken hinzugekauft und alles vermischt? Vielleicht, um bessere Vermarktbarkeit zu erzielen? Richtig, und das ist das wahre Warenhausprinzip. Man sollte sich seiner Ausrichtung zumindest bewusst sein."

Zum Schluss seines Kommentars weist Leusch noch darauf hin, dass es ihm zwar fernliege, die Qualität von Mitbewerbern öffentlich zu kritisieren, aber: "Ich bin aber der Meinung, dass die etablierte Onlinespielepresse auch zu Wort kommen sollte und ihre Standpunkte an neutraler Stelle vertreten darf. Es kann nicht sein, dass die berühmt-berüchtigten First-Looks und Exklusivitäten auch weiterhin ausschließlich an Print gehen. Es ist nur legitim, dass auch wir unsere Bedürfnisse artikulieren und einfordern. Das ist fair - und dafür haben wir inzwischen genug Rückgrat."

 Harte Konkurrenz: Spielemagazine - Online gegen Print

eye home zur Startseite
bänny 04. Mai 2008

Habe mich auch von den Printmedien im Games-Bereich verabschiedet. Der Grund war...

Greedy 03. Mai 2008

Und dazu spricht der Leusch? Sowas suche ich bei Gamona vergebens...

FranUnFine 25. Apr 2008

ZWEI Tage musstest du überlegen für so eine derartig schwache Antwort? Da sieht man mal...

Thomas19 25. Apr 2008

Ich schaue sehr gerne bei www.gamerlobby.de Noch sehr neu aber auch sehr motiviert.

SchlauerBursche 25. Apr 2008

Halleluja! AT LAST! Es gibt hier wirklich auch noch Leute mit Sachverstand! GENAU IN...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. WESTPRESS, Hamm
  2. vwd GmbH, Frankfurt
  3. über Hays AG, Berlin
  4. VEMA Versicherungs-Makler-Genossenschaft e.G., Karlsruhe


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-85%) 4,49€
  2. (-3%) 33,99€
  3. 6,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Deep Learning

    Googles Cloud-TPU-Cluster nutzen 4 TByte HBM-Speicher

  2. Leistungsschutzrecht

    EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform

  3. E-Ticket Deutschland bei der BVG

    Bewegungspunkt am Straßenstrich

  4. Star Wars

    The-Last-Jedi-Update für Battlefront 2 veröffentlicht

  5. Airport mit 802.11n und neuere

    Apple sichert seine WLAN-Router gegen Krack-Angriff ab

  6. Bell UH-1

    Aurora Flight Sciences macht einen Hubschrauber zur Drohne

  7. Mirai-Botnetz

    Drei US-Studenten bekennen sich schuldig

  8. Surface Book 2 im Test

    Noch näher dran am ultimativen Laptop

  9. Inno3D P104-100

    Hybrid aus GTX 1070 und GTX 1080 berechnet Kryptowährungen

  10. Cloud Imperium Games

    Crytek klagt gegen Weltraumspiel Star Citizen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer: Das sekundengenaue Handyticket ist möglich
2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer
Das sekundengenaue Handyticket ist möglich
  1. Handy-Ticket in Berlin BVG will Check-in/Be-out-System in Bussen testen
  2. VBB Schwarzfahrer trotz Handy-Ticket

Kilopower: Ein Kernreaktor für Raumsonden
Kilopower
Ein Kernreaktor für Raumsonden
  1. Raumfahrt Nasa zündet Voyager-Triebwerke nach 37 Jahren
  2. Bake in Space Bloß keine Krümel auf der ISS
  3. Raumfahrtpionier Der Mann, der lange vor SpaceX günstige Raketen entwickelte

Kingdom Come Deliverance angespielt: Und täglich grüßt das Mittelalter
Kingdom Come Deliverance angespielt
Und täglich grüßt das Mittelalter

  1. Re: An alle Experten: Ihr lagt wieder mal falsch!

    Trollversteher | 14:42

  2. Hinweise wie andere Ticketsysteme funktionieren

    chefin | 14:41

  3. Re: Da stellt sich dann doch die Frage...

    berritorre | 14:38

  4. Re: Gerade Paket/Postzusteller sind...

    montagen2002 | 14:36

  5. Re: 4K 30fps

    Dwalinn | 14:36


  1. 14:44

  2. 14:43

  3. 14:05

  4. 12:55

  5. 12:40

  6. 12:25

  7. 12:07

  8. 12:04


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel