Abo
  • Services:
Anzeige

Apple kauft Prozessor-Entwickler PA Semi

PWRficient-Prozessoren als Basis für künftige iPhone- und iPod-Generationen?

Für 278 Millionen US-Dollar kauft Apple den Chipentwickler PA Semi, berichtet Forbes.com unter Berufung auf einen Apple-Sprecher. Das Unternehmen entwickelt unter dem Namen PWRficient stromsparende Prozessoren auf Basis der Power-Architektur. Forbes spekuliert, Apple werde die Chips in künftigen Generationen von iPhone und iPod einsetzen.

Bei den PWRficient-Chips von PA Semi handelt es sich um 64-Bit-Prozessoren mit mehreren CPU-Kernen auf Basis der Power-Architektur, der Apple mit dem Umstieg auf Intel-Prozessoren den Rücken gekehrt hat. PA Semi wurde erst 2003 von Dan Dobberpuhl gegründet, der einst für DEC den Alpha-Prozessor sowie die StrongARM-Chips entwickelte. Heute beschäftigt PA Semi rund 150 Mitarbeiter.

Anzeige

PWRficients erster Prozessor kommt mit zwei CPU-Kernen daher, läuft mit 2 GHz und verbraucht zwischen 5 und 13 Watt.

Was Apple mit dem Chipentwickler vorhat, verriet Apple-Sprecher Steve Dowling Forbes nicht. Die Forbes-Autoren gehen davon aus, dass Apple künftige iPhone- und iPod-Generationen rund um die PWRficient-Prozessoren entwickeln wird. Die aktuelle Version des iPhone basiert auf einem ARM-Prozessor von Samsung. Ein Wechsel auf PWRficient-Chips wäre überraschend und ein Schlag für Intel, wurde doch bisher vermutet, Apple werde künftige iPhones auf Basis von Intels neuem Atom-Prozessor bauen.


eye home zur Startseite
dersichdenwolft... 25. Apr 2008

Aber im Ernst, ich glaube es geht hier eher um Patente oder spezielle Technologien als...

bofh_small 24. Apr 2008

Vielleicht weil es in Wirklichkeit nur rund 45 min bis 1 Stunde läuft? Weil man...

bofh_small 24. Apr 2008

Einfach vergessen, die Typen! Gesamt betrachtet ist OSX nicht besser als alle Windows...

dersichdenwolft... 23. Apr 2008

Das Geld muss fließen! Und das Spice sowieso ;-)

billiam 23. Apr 2008

Also ich kann mir kaum vorstellen, dass sie das was PA Semi derzeit im Angebot hat für...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. RATIONAL AG, Landsberg am Lech
  2. Allianz Deutschland AG, Unterföhring
  3. Deutsche Hypothekenbank AG, Hannover
  4. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, München


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-15%) 16,99€
  2. (-53%) 18,99€
  3. 13,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Augmented Reality

    Google stellt Project Tango ein

  2. Uber vs. Waymo

    Uber spionierte Konkurrenten aus

  3. Die Woche im Video

    Amerika, Amerika, BVG, Amerika, Security

  4. HTTPS

    Fritzbox bekommt Let's Encrypt-Support und verrät Hostnamen

  5. Antec P110 Silent

    Gedämmter Midi-Tower hat austauschbare Staubfilter

  6. Pilotprojekt am Südkreuz

    De Maizière plant breiten Einsatz von Gesichtserkennung

  7. Spielebranche

    WW 2 und Battlefront 2 gewinnen im November-Kaufrausch

  8. Bauern

    Deutlich über 80 Prozent wollen FTTH

  9. Linux

    Bolt bringt Thunderbolt-3-Security für Linux

  10. Streit mit Bundesnetzagentur

    Telekom droht mit Ende von kostenlosem Stream On



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
E-Ticket Deutschland bei der BVG: Bewegungspunkt am Straßenstrich
E-Ticket Deutschland bei der BVG
Bewegungspunkt am Straßenstrich
  1. Handy-Ticket in Berlin BVG will Check-in/Be-out-System in Bussen testen
  2. VBB Schwarzfahrer trotz Handy-Ticket

LG 32UD99-W im Test: Monitor mit beeindruckendem Bild - trotz unausgereiftem HDR
LG 32UD99-W im Test
Monitor mit beeindruckendem Bild - trotz unausgereiftem HDR
  1. Android-Updates Krack-Patches für Android, aber nicht für Pixel-Telefone
  2. Check Point LGs smarter Staubsauger lässt sich heimlich fernsteuern

Vorratsdatenspeicherung: Die Groko funktioniert schon wieder
Vorratsdatenspeicherung
Die Groko funktioniert schon wieder
  1. Dieselgipfel Regierung fördert Elektrobusse mit 80 Prozent
  2. Gutachten Quote für E-Autos und Stop der Diesel-Subventionen gefordert
  3. Sackgasse EU-Industriekommissarin sieht Diesel am Ende

  1. Re: Steht im Link

    User_x | 23:22

  2. Re: Bisher 700000 Menschen sagen "danke Staat".

    tingelchen | 23:21

  3. Wo ist da nun das Problem?

    Apfelbrot | 23:17

  4. Re: Einfach Datenvolumen erhöhen

    Bigfoo29 | 23:16

  5. Re: Technisch gesehen

    Unix_Linux | 23:13


  1. 12:47

  2. 11:39

  3. 09:03

  4. 17:47

  5. 17:38

  6. 16:17

  7. 15:50

  8. 15:25


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel