Abo
  • Services:
Anzeige

HSDPA-Handy von Sony Ericsson mit aktuellem Google Maps

Mobiltelefon mit 2-Megapixel-Kamera und Speicherkartensteckplatz

Sony Ericsson hat mit dem G502 ein neues HSDPA-Handy vorgestellt. Mit den G-Modellen hat der Handyhersteller auf dem Mobile World Congress 2008 in Barcelona eine Handyreihe eingeführt, die speziell auf die Nutzung des Internets ausgerichtet ist. RSS-Feeds, der Abruf von E-Mails und das Surfen im Web mit Access' NetFront-Browser sollen damit besonders einfach möglich sein. Der Neuling G502 kommt zudem mit der aktuellen Version von Google Maps daher.

Sony Ericsson G502
Sony Ericsson G502
Das Sony Ericsson G502 ist mit der aktuellen Version von Google Maps for Mobile ausgestattet. Damit hat der Nutzer unterwegs die Möglichkeit, Karten in Satellitenansicht anzusehen und dazu Listen örtlicher Restaurants und Hotels samt Bewertungen abzurufen. Das Mobiltelefon bietet eine 2-Megapixel-Kamera mit 4fachem Digitalzoom und der Bildbearbeitungssoftware Photo fix. Zur weiteren Unterhaltung dienen der Musik-Player und ein UKW-Radio mit RDS. Welche Formate der Musik-Player versteht, hat Sony Ericsson nicht angegeben.

Anzeige

Für E-Mails und die persönliche Verwaltung des Tages sind ein Organizer mit Wecker, Visitenkartentausch und PIM-Synchronisation per ActiveSync sowie Push-E-Mail an Bord. Der E-Mail-Client hilft durch Vorlagen bei der Anbindung an Microsofts Windows Live Hotmail, Yahoo Mail sowie Google Mail. Wer sich kurz Notizen machen will, aber nichts zum Schreiben zur Hand hat, kann Sprachnotizen aufnehmen. In Verbindung mit einem Bluetooth-GPS-Empfänger unsterstützt das Mobiltelefon auch A-GPS.

Sony Ericsson G502
Sony Ericsson G502
Für den Internetbesuch bietet das 109 x 46 x 13,5 mm große und 84 Gramm schwere Mobiltelefon den HTML-Browser NetFront von Access. Der Abgleich von Kontakt- und Kalendereinträgen ist per USB 2.0 oder Bluetooth möglich. Die Darstellung aller Inhalte erfolgt auf einem 2 Zoll großen Display, das eine Auflösung von 240 x 320 Pixeln liefert und bis zu 262.144 Farben darstellt. Das HSDPA-Handy funkt ferner auf den drei GSM-Frequenzen 900, 1.800 sowie 1.900 MHz und unterstützt GPRS und EDGE. In dem Taschentelefon selbst sind 32 MByte Speicher integriert, dieser lässt sich mit Memory-Stick-Micro-Karten (M2) erweitern.

Im UMTS-Betrieb erreicht der Akku 4,5 Stunden Gesprächszeit. Die Gesprächsdauer im GSM-Netz soll mit einer Akkuladung 9 Stunden betragen. Die Stand-by-Zeit liegt in beiden Netzen bei knapp 14 Tagen. Das Sony Ericsson G502 soll im zweiten Quartal 2008 für 199,- Euro auf den Markt kommen. Der Preis gilt ohne Mobilfunkvertrag.


eye home zur Startseite
hector105 23. Apr 2008

Wenn du Offline willst, nimm ein Nokia-Handy mit "Nokia Maps". Dann noch schnell den...

Blork 23. Apr 2008

iphoner 23. Apr 2008

...was ist das eigentlich unterhalb des displays? Also ich meine diese quadratischen...


Handykauftipps / 24. Apr 2008

Sony Ericsson G502



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  2. T-Systems International GmbH, Essen
  3. Aareon Deutschland GmbH, Leipzig, Dortmund
  4. Dentsply Sirona, The Dental Solutions Company, Bensheim


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 649,00€
  2. 19,85€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf + 3€ Versand)
  3. auf Kameras und Objektive

Folgen Sie uns
       


  1. Radeon RX Vega 56 im Test

    AMD positioniert sich in der Mitte

  2. The Patent Scam

    X-Plane-Macher veröffentlicht Film über Patenttrolle

  3. Uncharted The Lost Legacy im Test

    Abenteuer mit voller Frauenpower

  4. Nokia 8

    Top-Smartphone mit Zeiss-Optik und 360-Grad-Audio

  5. Frontrow

    Halskette als Kamera zum Dauerfilmen

  6. Streetscooter Work XL

    Deutsche Post stellt Elektro-Lkw mit 200 km Reichweite vor

  7. Interview auf Youtube

    Merkel verteidigt Ziel von 1 Million Elektroautos bis 2020

  8. Ransomware

    Not-Petya-Angriff kostet Maersk 200 Millionen US-Dollar

  9. Spielebranche

    Mikrotransaktionen boomen zulasten der Kaufspiele

  10. Autonomes Fahren

    Fiat Chrysler kooperiert mit BMW und Intel



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Game of Thrones: Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
Game of Thrones
Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
  1. HBO Nächste Episode von Game of Thrones geleakt
  2. Hack Game-of-Thrones-Skript von HBO geleakt
  3. Game of Thrones "Der Winter ist da und hat leider unsere Server eingefroren"

Threadripper 1950X und 1920X im Test: AMD hat die schnellste Desktop-CPU
Threadripper 1950X und 1920X im Test
AMD hat die schnellste Desktop-CPU
  1. Ryzen AMD bestätigt Compiler-Fehler unter Linux
  2. CPU Achtkerniger Threadripper erscheint Ende August
  3. Ryzen 3 1300X und 1200 im Test Harte Gegner für Intels Core i3

Sysadmin Day 2017: Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte
Sysadmin Day 2017
Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte

  1. Re: Datenschutz/Abwehr?

    JimmyJon | 09:59

  2. Re: wer tut sich heute unter 2gb an?!

    Grover | 09:59

  3. Re: Im Ernst?

    DeathMD | 09:59

  4. Re: Deswegen hat das nächste Vollpreis Mordor...

    svnshadow | 09:59

  5. Re: An der IT gespart? ;)

    gaym0r | 09:58


  1. 10:00

  2. 09:54

  3. 09:04

  4. 08:49

  5. 07:40

  6. 07:21

  7. 16:57

  8. 16:25


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel