Abo
  • Services:
Anzeige

KDE und Gnome wollen Konferenzen zusammenlegen

Vorschläge für 2009 werden gesammelt

Die Zeiten der Flamewars zwischen den Unix- und Linux-Desktop-Umgebungen KDE und Gnome sind vorbei und längst haben sich beide Projekte angenähert. Auf einigen Feldern arbeiten die Programmierer sogar schon zusammen. Nun überlegen der KDE e. V. und die Gnome Foundation, ihre jeweiligen Entwicklerkonferenzen im Jahr 2009 zusammenzulegen.

Die KDE-Konferenz Akademy und ihr Gnome-Pendant Guadec könnten 2009 erstmals gemeinsam stattfinden. Der KDE e. V. und die Gnome Foundation gehen davon aus, dass eine solche Veranstaltung etwa 800 Besucher anziehen würde und damit eines der größten Treffen für Open-Source-Entwickler wäre. Die Vorträge sollen dabei unabhängig organisiert werden, jedoch soll auch bei der Planung zusammengearbeitet werden, um Programmpunkte zu gestalten, die für Gnome- und KDE-Anhänger gleichermaßen interessant sind.

Anzeige

Eine gemeinsame Konferenz repräsentiere eine Zusammenarbeit zwischen den beiden Communitys, die manche nie für möglich hielten, sagte Cornelius Schumacher, Vorsitzender des KDE e. V. Behdad Esfahbod von der Gnome Foundation fügte hinzu, dass Gnome und KDE weit mehr Gemeinsamkeiten als Unterschiede hätten. Letztlich sei der große Gewinner eines zusammengelegten Treffens freie Software auf dem Desktop.

Vorschläge können nun bis zum 15. Juni 2008 eingereicht werden, der KDE e. V. und die Gnome Foundation entscheiden dann zusammen darüber. 2008 finden die Konferenzen auf jeden Fall noch getrennt statt: die Guadec vom 7. bis 12. Juli in Istanbul und die Akademy vom 9. bis 15. August in Sint-Katelijne-Waver in Belgien.


eye home zur Startseite
DesktopNutzer 24. Apr 2008

Novell zahlt nicht einmal einen Bruchteil der Entwicklung. Novell ist auch nur noch zu...

Holz Desktop 23. Apr 2008

Enlightenment ist recht künstlerisch gestaltbar, z.B. mit Holzeffekten, bloß nicht...

DesktopNutzer 23. Apr 2008

Es ist eine Frage der Philiosophie bzgl. der Usability. Du hast sicher nicht Unrecht...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Jetter AG, Ludwigsburg
  2. Murrplastik Systemtechnik GmbH, Oppenweiler bei Stuttgart
  3. Apollo-Optik Holding GmbH & Co. KG, Schwabach / Metropolregion Nürnberg
  4. Bertrandt Technikum GmbH, Böblingen


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Ghost Recon Wildlands 26,99€, GTA 5 24,99€, Rainbox Six Siege 17,99€, Urban Empire 9...
  2. 44,99€
  3. (u. a. Asus Gaming-Monitor 299,00€, iPhone 8 64 GB 799,00€, Game of Thrones, Konsolen)

Folgen Sie uns
       


  1. Die Woche im Video

    Amerika, Amerika, BVG, Amerika, Security

  2. HTTPS

    Fritzbox bekommt Let's Encrypt-Support und verrät Hostnamen

  3. Antec P110 Silent

    Gedämmter Midi-Tower hat austauschbare Staubfilter

  4. Pilotprojekt am Südkreuz

    De Maizière plant breiten Einsatz von Gesichtserkennung

  5. Spielebranche

    WW 2 und Battlefront 2 gewinnen im November-Kaufrausch

  6. Bauern

    Deutlich über 80 Prozent wollen FTTH

  7. Linux

    Bolt bringt Thunderbolt-3-Security für Linux

  8. Streit mit Bundesnetzagentur

    Telekom droht mit Ende von kostenlosem Stream On

  9. FTTH

    Bauern am Glasfaserpflug arbeiten mit Netzbetreibern

  10. BGP-Hijacking

    Traffic von Google, Facebook & Co. über Russland umgeleitet



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
E-Ticket Deutschland bei der BVG: Bewegungspunkt am Straßenstrich
E-Ticket Deutschland bei der BVG
Bewegungspunkt am Straßenstrich
  1. Handy-Ticket in Berlin BVG will Check-in/Be-out-System in Bussen testen
  2. VBB Schwarzfahrer trotz Handy-Ticket

LG 32UD99-W im Test: Monitor mit beeindruckendem Bild - trotz unausgereiftem HDR
LG 32UD99-W im Test
Monitor mit beeindruckendem Bild - trotz unausgereiftem HDR
  1. Android-Updates Krack-Patches für Android, aber nicht für Pixel-Telefone
  2. Check Point LGs smarter Staubsauger lässt sich heimlich fernsteuern

Vorratsdatenspeicherung: Die Groko funktioniert schon wieder
Vorratsdatenspeicherung
Die Groko funktioniert schon wieder
  1. Dieselgipfel Regierung fördert Elektrobusse mit 80 Prozent
  2. Gutachten Quote für E-Autos und Stop der Diesel-Subventionen gefordert
  3. Sackgasse EU-Industriekommissarin sieht Diesel am Ende

  1. Re: AGesVG

    violator | 10:14

  2. Panono

    Kirschkuchen | 10:07

  3. Re: Sich zu verstecken nutzt auch nichts

    Tuxgamer12 | 10:05

  4. Re: Bisher 700000 Menschen sagen "danke Staat".

    sniner | 10:04

  5. Re: "Die Wahrheit ist, Verbraucher lieben es...

    mrgenie | 10:02


  1. 09:03

  2. 17:47

  3. 17:38

  4. 16:17

  5. 15:50

  6. 15:25

  7. 15:04

  8. 14:22


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel