Samsung plant OLEDs für Fernseher und Notebooks ab 2009

Flexible Displays sollen 2010 kommen

OLED-Displays bieten eine Reihe von Vorteilen: Sie erreichen hohe Kontrastverhältnisse und geben Schwarztöne besonders realistisch wieder, da die selbstleuchtenden Bildschirme keine Hintergrundbeleuchtung erfordern. Noch sind sie allerdings schwer herzustellen und erheblich teurer als beispielsweise LCDs. Samsung will nun einen Durchbruch in der Fertigung erzielt haben und ab 2009 Active-Matrix-OLEDs für Fernseher und Notebooks anbieten.

Artikel veröffentlicht am ,

Einem Bericht der Digitimes zufolge will Samsung seine AMOLEDs (Active-matrix OLED) bald in Massen herstellen, damit die Herstellung wirtschaftlich wird. Woo-Jong Lee, Vizepräsident des Mobile Display Teams bei Samsung SDI, sprach davon, dass Fabriken mit einer Fertigungskapazität von 3 Millionen Stück jährlich die notwendigen Skaleneffekte erreichen, um die Kosten in den Griff zu bekommen. 2009 soll es so weit sein.

Stellenmarkt
  1. Specialist (m/w/d) Management Systems
    BSH Hausgeräte GmbH, München
  2. Chief Product Owner Customer Happiness lexoffice (m/w/d)
    Haufe Group, Freiburg
Detailsuche

Derzeit hat Samsung SDI eine AMOLED-Fertigungskapazität von 1,5 Millionen Panels. Ende 2010 soll die Kapazität noch einmal verdoppelt werden. Mit der Herstellung von kleinen und mittleren AMOLED-Panels begann Samsung 2007.

Nach Angaben des Marktforschungsunternehmens DisplaySearch wird der Verkauf von OLED-Displays dieses Jahr stark anziehen. 69 Prozent Umsatzwachstum sollen es 2008 sein und 83 Prozent im nächsten Jahr. 2010 kühlt das Wachstum schon ab, weil AMOLEDs dann schon Alltag sein sollen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Adventures
Kreuzfahrt in den Tod und andere Abenteuer

Gattenmord auf dem Traumschiff in Overboard und Bären als Mafiosi in Backbone: Golem.de stellt die besten neuen Adventures vor.
Von Rainer Sigl

Adventures: Kreuzfahrt in den Tod und andere Abenteuer
Artikel
  1. Verschwendung: Amazon beim Aussortieren von Neuwaren zur Zerstörung gefilmt
    Verschwendung
    Amazon beim Aussortieren von Neuwaren zur Zerstörung gefilmt

    ITV News hat ein Video veröffentlich, das Amazon beim Aussortieren neuer Produkte zeigen soll. Dabei geht es um große Stückzahlen.

  2. Royole Rokit: Alle Teile für das Selbstbau-Foldable mit biegsamem Display
    Royole Rokit
    Alle Teile für das Selbstbau-Foldable mit biegsamem Display

    Das Rokit enthält ein Qualcomm-SoC, entsperrtes Android und ein biegsames Amoled-Display für Bastelideen. Das alles wird im Koffer verstaut.

  3. Hubble: Uralttechnik ohne Ersatz versagt im Orbit
    Hubble
    Uralttechnik ohne Ersatz versagt im Orbit

    Das Hubble-Teleskop ist außer Betrieb. Die Speicherbänke aus den 1980er Jahren lassen sich nicht mit der CPU von 1974 ansprechen, die auf einer Platine zusammengelötet wurde.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

copacabanna 08. Mai 2008

Hallo, ich habe mal ne frage und hoffe mir kann sie einer beantworten. ist es bereits...

DexterF 27. Apr 2008

Zustimmung. Du brauchst bei OLEDs keine Polarisationsfilter - wozu? Damt hängt es nur...

Displayfreak 24. Apr 2008

Und warum meinst Du darauf eine Antwort bei Golem zu finden? Wenn´s nicht im Pressetext...

Cebit Besucher 24. Apr 2008

Lebensdauer der OLED blau : http://de.wikipedia.org/wiki/Organische_Leuchtdiode#Nachteile...

Blair 24. Apr 2008

OLED-displays sollen ja wegen der selbstleuchtenden technik einen sehr guten kontrast...


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Amazon Prime Day nur noch heute • Gaming-Laptops von Razer, MSI & Asus • Bosch-Werkzeug • MS Surface Pro 7 664,05€ • Gönn dir Dienstag bei MM • RAM von Crucial • Monitore (u. a. Acer 27" WQHD 144Hz 259€) • SSDs (u. a. Sandisk Ultra 3D 1TB 70,29€) • Gaming-Chairs von Razer uvm. [Werbung]
    •  /