Abo
  • Services:

Samsung-Chef Lee Kun-hee tritt zurück

Auch sein Sohn und zwei weitere Topmanager legen Ämter nieder

Nach der Anklage wegen Steuerhinterziehung und Untreue hat der Samsung-Chef Lee Kun-hee seinen Rücktritt angekündigt. In einer Fernsehansprache übernahm er die Verantwortung und entschuldigte sich dafür, dem Land Schwierigkeiten bereitet zu haben.

Artikel veröffentlicht am ,

Der wegen Steuerhinterziehung angeklagte Samsung-Chef Lee Kun-hee hat in einer landesweit ausgestrahlten Pressekonferenz seinen Rücktritt verkündet, wie die BBC berichtet. Die Führungsspitze des Unternehmens und er hätten dem Land Schwierigkeiten gemacht, sagte Lee. Dafür entschuldige er sich, er übernehme moralisch wie juristisch für alles die Verantwortung. Lee, der als reichster Mann Südkoreas gilt, führte das Unternehmen seit 1987. Er ist einer der Söhne des Unternehmensgründers Lee Byung-chull.

Stellenmarkt
  1. VMT GmbH, Bruchsal
  2. rabbit eMarketing GmbH, Frankfurt

Neben Lee traten laut New York Times auch zwei weitere Topmanager sowie sein Sohn und designierter Nachfolger Lee Jae-yong zurück. Lee junior werde in Zukunft in einem Unternehmenszweig im Ausland eingesetzt.

Vor wenigen Tagen hatte die Staatsanwaltschaft Lee und neun weitere führende Mitarbeiter wegen Steuerhinterziehung und Untreue angeklagt.

Wie das Wall Street Journal unter Berufung auf leitende Mitarbeiter schreibt, werde die Familie Lee keine leitenden Funktionen mehr bei Samsung übernehmen. Stattdessen werden die gegenwärtigen Manager der einzelnen Unternehmenszweige diese künftig leiten.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 39,99€ statt 59,99€
  2. 85,55€ + Versand

linveggie 27. Mai 2008

Finde es aber schade. Ist ein Familienunternehmen.

wushu 23. Apr 2008

Nein, ich habe vor seiner Schaffenskraft für den Konzern Respekt, aber nicht vor dem was...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Thinkpad X1 Carbon Gen6 - Test

Wir testen das Thinkpad X1 Carbon Gen6, das neue Business-Ultrabook von Lenovo. Erstmals verbaut der chinesische Hersteller ein HDR-Display und einen neuen Docking-Anschluss für die Ultra Docking Station.

Lenovo Thinkpad X1 Carbon Gen6 - Test Video aufrufen
Volocopter 2X: Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf
Volocopter 2X
Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf

Cebit 2018 Der Volocopter ist fertig - bleibt in Hannover aber noch am Boden. Im zweisitzigen Fluggerät stecken jede Menge Ideen, die autonomes Fliegen als Ergänzung zu anderen Nahverkehrsmitteln möglich machen soll. Golem.de hat Platz genommen und mit den Entwicklern gesprochen.
Von Nico Ernst

  1. Ingolstadt Flugtaxis sollen in Deutschland erprobt werden
  2. Urban Air Mobility Airbus gründet neuen Geschäftsbereich für Lufttaxis
  3. Cityairbus Mit Siemens soll das Lufttaxi abheben

Anthem angespielt: Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall
Anthem angespielt
Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall

E3 2018 Eine interessante Welt, schicke Grafik und ein erstaunlich gutes Fluggefühl: Golem.de hat das Actionrollenspiel Anthem von Bioware ausprobiert.

  1. Dying Light 2 Stadtentwicklung mit Schwung
  2. E3 2018 Eindrücke, Analysen und Zuschauerfragen
  3. Control Remedy Entertainment mit übersinnlichen Räumen

Business-Festival: Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden
Business-Festival
Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden

Cebit 2018 Zur ersten neuen Cebit sind deutlich weniger Besucher als im Vorjahr gekommen. Dennoch feiern Messe AG, Bitkom und Aussteller den Relaunch der Veranstaltung als Erfolg. Die Cebit 2019 wird erneut etwas verlegt.

  1. Festival statt Technikmesse "Die neue Cebit ist ein Proof of Concept"

    •  /