• IT-Karriere:
  • Services:

Sammelklage wegen "Vista Capable Logo" läuft weiter

Berufung von Microsoft abgelehnt

Die Frage, ob Microsofts Werbekampagne für Windows Vista die Verbraucher absichtlich irregeführt hat, wird weiter vor Gericht ausgetragen, denn ein Berufungsgericht hat Microsofts Einspruch gegen eine entsprechende Sammelklage abgewiesen.

Artikel veröffentlicht am ,

Für Microsoft steht viel auf dem Spiel. Mehrere Kläger werfen dem Softwaregiganten vor, die Werbekampagne zur Einführung des XP-Nachfolgers Windows Vista sei irreführend gewesen. Den Verbrauchern sei dadurch erheblicher Schaden entstanden, den das Unternehmen ersetzen müsse. Im Zentrum der Vorwürfe steht das Logo "Vista Capable", mit dem PC-Hersteller PCs schmücken durften, die mangels Leistung (kein DirectX 9) nur einen Teil des Vista-Betriebssystems ausführen können. Gestützt auf interne E-Mails von Microsoft wurde dem Unternehmen unterstellt, die abgespeckte Vista-Version namens "Vista Home Basic" nur eingeführt zu haben, um Intel bei der Vermarktung leistungsschwacher Systeme zu helfen.

Stellenmarkt
  1. Universität Potsdam, Potsdam Innenstadt
  2. EUROBAUSTOFF Handelsgesellschaft mbH & Co. KG, Karlsruhe

Die Kläger hatten vor Gericht die Zulassung als Sammelklage beantragt. Die zuständige Richterin, Marsha Pechman, hatte den Antrag im Februar 2008 bewilligt. Microsoft hatte dagegen vor dem Berufungsgericht Ninth Circuit Court of Appeals Einspruch eingelegt. Das Berufungsgericht hat diesen Einspruch laut Computerworld gestern zurückgewiesen, so dass der Prozess über die Sammelklage fortgesetzt werden kann. Sollte Microsoft das Verfahren verlieren, drohen dem Unternehmen unter Umständen Schadensersatzzahlungen in Milliardenhöhe, wie bei Sammelklagen in den USA üblich.

Die Anwälte der Kläger haben im Beweiserhebungsverfahren bisher schon 158 Seiten interner Microsoft-E-Mails zusammengetragen, aus denen Vorbehalte von teils hochrangigen Microsoft-Mitarbeitern im Hinblick auf Vistas Brauchbarkeit hervorgehen. Diese könnten im Verfahren eine Schlüsselrolle spielen. [von Robert A. Gehring]

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 499,90€
  2. 206,10€ (mit Rabattcode "PFIFFIGER" - Bestpreis!)
  3. 326,74€

Sukram71 23. Apr 2008

Ja, ich weis. Aber mir sagt das eben trotzdem nicht zu. Und beim Wechsel von Windows XP...

Genocide 23. Apr 2008

Meine rede was bringt ein OS das schön aussieht und fast nen gig ram frisst? 3 2 1 nichts.

MxH 23. Apr 2008

sehe ich auch so... m$ hat betrogen

TheHeitmann 22. Apr 2008

Tja, entweder dies oder Sex mit Stevie B. in da House?! Aber wer weiß das schon so...

AndenPranger 22. Apr 2008

[ ] Du weisst, dass Intel Onboard-Grafik als Vista-Capable verkauft hat, die nichtmal...


Folgen Sie uns
       


Drive Pilot der S-Klasse ausprobiert

Die neue S-Klasse von Mercedes-Benz soll erstmals dem Fahrer die Verantwortung im Stau abnehmen.

Drive Pilot der S-Klasse ausprobiert Video aufrufen
Gemanagte Netzwerke: Was eine Quasi-Virtualisierung von WANs und LANs bringt
Gemanagte Netzwerke
Was eine Quasi-Virtualisierung von WANs und LANs bringt

Cloud Managed LAN, Managed WAN Optimization, SD-WAN oder SD-LAN versprechen mehr Durchsatz, mehr Ausfallsicherheit oder weniger Datenstau.
Von Boris Mayer


    No One Lives Forever: Ein Retrogamer stirbt nie
    No One Lives Forever
    Ein Retrogamer stirbt nie

    Kompatibilitätsprobleme und schlimme Sprachausgabe - egal. Golem.de hat den 20 Jahre alten Shooter-Klassiker No One Lives Forever trotzdem neu gespielt.
    Von Benedikt Plass-Fleßenkämper

    1. Heimcomputer Retro Games plant Amiga-500-Nachbau
    2. Klassische Spielkonzepte Retro, brandneu
    3. Gaming-Handheld Analogue Pocket erscheint erst 2021

    CoD, Crysis, Dirt 5, Watch Dogs, WoW: Radeon-Raytracing kann auch schnell sein
    CoD, Crysis, Dirt 5, Watch Dogs, WoW
    Radeon-Raytracing kann auch schnell sein

    Wer mit Raytracing zockt, hat je nach Titel mit einer Radeon RX 6800 statt einer Geforce RTX 3070 teilweise die besseren (Grafik-)Karten.
    Ein Test von Marc Sauter


        •  /