Abo
  • Services:

Mäusegigant Logitech: Die Welt lechzt nach Peripherie

Umsatz und Gewinn ziehen stark an

Logitech hat die Ergebnisse seines abgelaufenen Geschäftsjahres und des letzten Quartals veröffentlicht. Der Peripherie-Gerätehersteller schaffte im zehnten Jahr in Folge dabei ein zweistelliges Umsatzwachstum und erreichte die selbst gesetzten Ziele hinsichtlich Jahresumsatz und Profitabilität.

Artikel veröffentlicht am ,

Im letzten Quartal des Geschäftsjahres 2008, das bei Logitech am 31. März 2008 endete, erzielte das Unternehmen einen Umsatz von 601 Millionen US-Dollar und damit 17 Prozent mehr als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Der Nettogewinn beläuft sich auf 60,3 Millionen US-Dollar bzw. 0,32 US-Dollar pro Aktie. Im letzten Jahr lag er bei 56,2 Millionen US-Dollar bzw. 0,29 US-Dollar pro Anteilsschein.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Berlin
  2. BWI GmbH, Nürnberg, Bonn, Meckenheim, Koblenz, München

Der Einzelhandelsabsatz wuchs im abgelaufenen Quartal um 15 Prozent, vor allem durch ein starkes Asien-Geschäft, das wesentlich zu den guten Zahlen beitrug. Quer über alle Märkte hinweg waren schnurlose Mäuse (58 Prozent Plus) sowie Lautsprecher (24 Prozent Plus) Umsatzrenner. Im OEM-Geschäft wuchs der Umsatz gar um 34 Prozent, vor allem wegen einer gestiegenen Nachfrage nach Sprechgarnituren für Konsolenspiele.

Das Gesamtgeschäftsjahr schloss Logitech mit Umsätzen von 2,4 Milliarden US-Dollar ab - das entspricht einem 15-prozentigen Wachstum gegenüber dem letzten Jahr. Der Nettogewinn beläuft sich auf 231 Millionen US-Dollar (1,23 US-Dollar/Aktie). Der Gewinn stieg damit binnen Jahresfrist um 24 Prozent.

Für das laufende Geschäftsjahr erwartet Logitech ein jeweils 15-prozentiges Gewinn- und Umsatzwachstum.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (Preis wird erst im letzten Bestellschritt angezeigt!)
  2. (u. a. Osram Smart+ ZigBee schaltbare Steckdose 12,99€)
  3. 49,98€

ff55 23. Apr 2008

Danke für den Hinweis. Ich werde das mal betrachten, habe es mir runtergeladen. Wen es...

Muaddib 23. Apr 2008

Was ich eingach nie verstehen werde ist das katastrophale Keyboardlayout der meisten...

Catology 23. Apr 2008

Ich sitze hier an einem Cherry-Keyboard. Ein billiges Stream, das aber besser ist als...

Dolin 23. Apr 2008

Das ist so oder so die beste Lösung. Die Logitech Treiber bieten viele Funktionen...

genau 23. Apr 2008

dann bin ich ja froh dass ich meine MX 510 vor vier Jahren gekauft hab als sie noch gute...


Folgen Sie uns
       


Parrot Anafi angesehen

Angucken ja, fliegen nein: Wir waren bei der Vorstellung der neuen Drohne von Parrot dabei.

Parrot Anafi angesehen Video aufrufen
Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  2. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen
  3. Raumfahrt Nasa startet neue Beobachtungssonde Tess

    •  /