• IT-Karriere:
  • Services:

Trendanalyse: Der Markt für PC-Spiele

World of Warcraft
World of Warcraft
Derzeit ist es extrem schwierig, an verlässliches Zahlenmaterial über Umsätze im Onlinespielemarkt zu gelangen. Allein "World of Warcraft" verfügt in Deutschland über - vorsichtig kalkuliert - 600.000 Abonnenten. Das beschert Blizzard rund 6 Millionen Euro Umsatz im Monat, über das Jahr gerechnet wären es gut 72 Millionen Euro. Noch schwieriger ist die Einschätzung der restlichen Umsätze, denn kaum ein Unternehmen veröffentlicht Zahlen. Golem.de schätzt, dass mit den weiteren Massive Multiplayer Online Games, mit den als Download verkauften PC-Spielen und dem vielfältigen Angebot etwa von Item-Selling-Systemen in Browser-Games weitere 50 Millionen Euro auf das Konto des PCs gehören. Deutlich weniger dürften Microsoft und Sony Computer Entertainment mit ihrem Download-Angebot auf Konsole erlösen. Wer alle Zahlen addiert, kommt auf einen Gesamtumsatz mit PC-Spielen in Deutschland von rund 580 Millionen Euro - damit ist der PC zumindest hierzulande weiterhin Marktführer.

Stellenmarkt
  1. MVZ Labor Main-Taunus, Hofheim
  2. Vodafone GmbH, Düsseldorf

Allerdings: Der Fokus der Entwickler ändert sich. Bis vor ein, zwei Jahren galten PC-Spieler als Hardcore-Zocker, die am liebsten den ganzen Tag Ego-Shooter oder andere "harte" Kost spielen. Die Zeiten sind vorbei: "Ich bezweifle, dass wir jemals zurückkehren zu den Hardcore-Shootern", sagt etwa Phil Therien von Ubisoft. "Der Markt ist zu klein". Sein Problem und das der ganzen Branche ist, dass viele der besonders begeisterten PC-Spieler einen Großteil ihres Freizeit-Budgets seit einigen Jahren mit nur noch zwei Programmen füllen: World of Warcraft und Counter-Strike.

Markus Windelen, dtp Entertainment
Markus Windelen, dtp Entertainment
Die deutsche Entwicklerszene, die jahrelang mit Fußballmanagern und ähnlichen Produkten auf dem lokalen Markt gut leben konnte, leidet unter der neuen Marktsituation - oder nimmt die Herausforderung an und neue, internationale Märkte ins Visier. Der Hamburger Publisher dtp Entertainment etwa hat kürzlich eine Lizenz als Xbox-360-Entwickler erhalten und verfügt schon länger über eine Zertifizierung als PlayStation-3-Produzent: "Wir haben auf der letztjährigen Games Convention angekündigt, dass dtp sich künftig zum internationalen Multiplattform-Publisher entwickelt", erklärt COO Markus Windelen gegenüber Golem.de. "Das ist unerlässlich, wenn dtp sich auch auf internationalen Märkten etablieren möchte. Dementsprechend setzen wir dies konsequent in die Tat um - mit Summer Athletics etwa erfolgt unser erster Multiplattform-Release für PC, Xbox 360, Wii und PlayStation 2."

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Trendanalyse: Der Markt für PC-SpieleTrendanalyse: Der Markt für PC-Spiele 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. ab 195€ neuer Bestpreis auf Geizhals
  2. 279€ (Bestpreis!)
  3. 38,05€ (Bestpreis!)
  4. 17€ (Bestpreis!)

~jaja~ 25. Apr 2008

Das ist ja auch nicht dramatisch, das wird es erst, wenn du nachdem du Chuck Norris...

gorkx 25. Apr 2008

Kommt für die Xbox raus.Und Halo Wars.

~jaja~ 23. Apr 2008

Vermutlich nicht. Dennoch gibt es jede Menge Fans diverser Mods. Neil Mankes They Hunger...

Trollversteher 23. Apr 2008

Eben. Da gehört der PC hin, die Konsole ins Wohnzimmer. Du kannst Dir auch Tastatur und...

Trollversteher 23. Apr 2008

Klar, und die ganzen PC-Killerspiel-Kiddies nutzen natürlich auch dieses breite Angebot...


Folgen Sie uns
       


Porsche Taycan Probe gefahren

Der Taycan ist klar als Mitglied der Porsche-Familie erkennbar. Das Design weist Elemente sowohl des aktuellen 911er (Baureihe 992), des Cayman sowie des Panamera auf.

Porsche Taycan Probe gefahren Video aufrufen
5G: Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung
5G
Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung

Nokia und Ericsson betreiben viel Forschung und Entwicklung zu 5G in China. Ein enger Partner Ericssons liefert an das chinesische Militär.
Eine Recherche von Achim Sawall

  1. Quartalsbericht Ericsson mit Topergebnis durch 5G in China
  2. Cradlepoint Ericsson gibt 1,1 Milliarden Dollar für Routerhersteller aus
  3. Neben Huawei Telekom wählt Ericsson als zweiten 5G-Ausrüster

CalyxOS im Test: Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy
CalyxOS im Test
Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy

Ein mobiles System, das sich für Einsteiger und Profis gleichermaßen eignet und zudem Privatsphäre und Komfort verbindet? Ja, das geht - und zwar mit CalyxOS.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. Alternatives Android im Test /e/ will Google ersetzen

Energiewende: Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte
Energiewende
Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte

Vor einem Jahrzehnt suchte die europäische Stahlindustrie nach Technologien, um ihren hohen Kohlendioxid-Ausstoß zu reduzieren, doch umgesetzt wurde fast nichts.
Eine Recherche von Hanno Böck

  1. Wetter Warum die Klimakrise so deprimierend ist

    •  /