Abo
  • Services:

Corel verliert seinen Chef

David Dobson wechselt zu einem Fortune-500-Unternehmen

David Dobson tritt als CEO von Corel ab, um eine Position im Topmanagement eines großen Konzerns zu übernehmen. Wann Dobson Corel verlässt, ist noch offen, spätestens Ende Juni 2008 soll es so weit sein. Wer die Nachfolge von Dobson antreten soll, steht noch nicht fest.

Artikel veröffentlicht am ,

Im Juni 2005 war David Dobson von IBM zu Corel gekommen, nachdem eine Fusion von Corel und Borland geplatzt war und Corel sein Linux-Engagement wieder beendet hatte.

Stellenmarkt
  1. MTU Friedrichshafen GmbH, Friedrichshafen
  2. DESY Deutsches Elektronen Synchrotron, Hamburg

Rund drei Jahre hat Dobson die Geschicke von Corel gelenkt. In dieser Zeit hat Corel unter anderem Jasc, WinZip und InterVideo übernommen und sein Produktportfolio somit deutlich ausgeweitet. Corel ist außerdem in neue geografische Märkte vorgestoßen.

Zudem hat Dobson Corel im April 2006 wieder an die Börse gebracht.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. (-58%) 23,99€
  3. 9,99€

rrko 22. Apr 2008

Ja, sehe ich auch so. Ich muss aus Kompatibilitätsgründen mit Indesign und Illustrator...

PeteB 22. Apr 2008

Als langjähriger Corel-Nutzer bin ich jedesmal überrascht, wie verbugt die neuen...

Schnudelhudel 22. Apr 2008

Wäre schön, wenn der Nachfolger Corel mal neu ordnen würde. Ist gar nicht schön, was da...


Folgen Sie uns
       


Sonnet eGFX Box 650W - Test

Die eGFX Box von Sonnet hat 650 Watt und ist ein externes Grafikkarten-Gehäuse. Sie funktioniert mit AMDs Radeon RX Vega 64 und wird per Thunderbolt 3 an ein Notebook angeschlossen. Der Lüfter und das Netzteil sind vergleichsweise leise, der Preis fällt mit 450 Euro recht hoch aus.

Sonnet eGFX Box 650W - Test Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Künstliche Intelligenz Vages wagen
  2. KI Mit Machine Learning neue chemische Reaktionen herausfinden
  3. Elon Musk und Deepmind-Gründer Keine Maschine soll über menschliches Leben entscheiden

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

    •  /